Indonesien Sicherheit: Sicher durch Indonesien reisen

sicherheit-indonesien

Die meisten südostasiatischen Länder sind sehr sicher. Auch Indonesien ist grundsätzlich ein sicheres Land zum Reisen. Wer mit Sinn und Verstand vorgeht, hat meist nichts zu befürchten.

Ein paar Vorsichtsmaßnahmen sollte man aber trotzdem beachten. Generell gilt es, nicht unnötig sein Hab und Gut zu präsentieren, die Traditionen des Landes zu respektieren und sich dementsprechend zu verhalten. Dazu gehört, keine Menschen unnötig zu verärgern, auf seine Sachen zu achten und nicht unbedingt Mushroom Shakes zu konsumieren oder sturzbetrunken durch die Straßen zu irren.

Wir werden immer wieder per Mail angefragt, welche Sicherheits-Vorkehrungen man als Reisender in Indonesien treffen sollte. Ich habe mich lange davor gedrückt einen Beitrag darüber zu schreiben, da ich niemanden Angst machen sollte. Indonesien ist ein RIESIGES Land mit über 17.000 Inseln. Das dieses vielfältige Land auch die ein oder andere Gefahr birgt, ist ganz normal. Also lass dich bloß nicht verunsichern und habe keine Angst nach Indonesien zu reisen.

Indonesien Sicherheit: Informationen des Auswärtigen Amts

Der Blick in die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes ist sicherlich ein gangbarer Weg, um sich auf die Eventualitäten vorzubereiten, die einen in Indonesien erwarten, aber du solltest die Aussagen des Auswärtigen Amtes nicht überbewerten. Es wird dort immer sehr konservativ und vorsichtig formuliert.

Indonesien Sicherheit: Geographische Gegebenheiten

Vor jeder Vulkan-Besteigung solltest du dich vor Ort über die Aktivität des jeweiligen Vulkans informieren, denn es kommt immer wieder zu Ausbrüchen. Auch Seebeben bzw. Tsunamis sind in Indonesien nicht auszuschließen. Das letzte größere Seebeben forderte im Jahr 2004 hunderttausende Todesopfer. Seebeben kommen vor allem an der Westküste Sumatras vor. 

Tipp: Du kannst dich auf verschiedenen Seiten online registrieren, die dich via Mail oder SMS über mögliche Seebeben, Tsunamis oder Erdbeben informieren.

Indonesien Sicherheit: Politische Lage

Aktuell sind keine politischen Unsicherheiten in der Präsidialrepublik zu erwarten, dennoch ist in Regionen wie Bali und Jakarta mit einem erhöhten Aufkommen an Sicherheitswächtern zu rechnen. Spannungen religiöser Art sowie Unruhen kommen immer mal wieder vor. Dies liegt u.a. daran, dass es in Indonesien neben sechs anerkannten Religionen (Islam, Hinduismus, Buddhismus, Konfuzianismus und Naturreligionen) über 30 größere ethnische Gruppen gibt.

Das Risiko als Tourist in politischen Unruhen einen Schaden zu erleiden ist äußerst gering.  Eine bedeutende Ausnahme stellte der Anschlag 2002 in dem touristischen Ballungsgebiet Kuta (Bali) dar.

Indonesien Sicherheit: Krankheiten

Krankheiten, wie vor allem AIDS, verbreiten sich auch in Indonesien immer mehr. Leider ist der Sextourismus auch in Bali angekommen. Es wurde sogar ein Film über die Bali Gigolos, oder auch Kuta Cowboys genannt, gedreht.

Einige wenige streunende Hunde und Affen sind mit dem Tollwutvirus infiziert. Also lieber fern halten, falls man nicht gegen Tollwut geimpft ist. Was man nach einem Biss von einem Affen oder Hund unternehmen sollte, erklärt Dr. Thomas Ly im Interview “Impfungen für Indonesien“.

Vor der Einreise sollte geprüft werden, ob alle empfohlenen Impfungen für die Region vorhanden sind. Neben dem Grundimpfschutz solltest du eine Typhusimpfung (alle 3 Jahre) und ein Impf-Schutz gegen Hepatitis A & B haben. Neben einem aktuellen Impfstatus ist eine kleine Reiseapotheke ein guter Tipp.

Indonesien Sicherheit: Als Frau alleine in Indonesien

Der größte Teil Indonesiens ist vom Islam geprägt. Demnach sollte man sich als Frau dementsprechend kleiden und verhalten. In den muslimischen Gegenden (z.B. Java und Lombok) sollte man sich als Frau etwas bedeckter kleiden – anstelle von Hotpants sind lockere Hosen empfehlenswert. Und anstelle von Tops sollten T-Shirts getragen werden.

In Gebieten wie Bali sind die Einheimischen sehr an den Anblick des „Bule“ (dt. Ausländer) gewöhnt und man kann auch als Frau problemlos im Bikini (nicht unbedingt “oben ohne“) am Strand liegen. Außerhalb Balis kann man dabei aber den ein oder anderen skeptischen Blick ernten. In Aceh (bei Sumatra) ist das freizügige Kleiden sogar strengstens verboten, denn hier herrschen Scharia Gesetze.

Man sollte zudem in (abgelegenen) Gebieten außerhalb Balis, abends nicht unnötig alleine unterwegs sein und auch keine Ojeks (Motorradtaxis) bei Dunkelheit nutzen. Aber jene Regeln kann man ja weltweit für allein-reisende Frauen anwenden.

Tipp für Frauen: Reisepartner finden

Du willst unbedingt nach Indonesien, aber kannst einfach keine Begleitung finden? Oder ist dein Reisepartner kurz vor der Reise abgesprungen? Du hast ein wenig Bammel alleine nach Indonesien aufzubrechen? Keine Sorge, in Indonesien ist man nie alleine. Wenn du dich in richtige Homestays einbuchst, wird die lokale Familie immer in deiner Nähe sein und immer jemanden finden, der sich um dich kümmert!

Du möchtest trotzdem bereits im Voraus nach einem Reisepartner suchen? Dann kannst du dich beispielsweise in der Indojunkies Facebook Gruppe oder anderen passenden Facebook Gruppen nach einem Travelbuddy vor Ort umhören.

Zudem gibt es Reisepartner Apps nur für Frauen, die dich mit anderen weiblichen Reisenden verbindet. Denn viele Frauen bevorzugen weibliche Reisebegleiter, da eine männliche Begleitung gerne in “Dating” umschlägt. Du kannst vor Ort schauen, wer gerade in deiner Umgebung ist und ein Treffen vereinbaren. Die Voraussetzung ist oftmals ein Facebook Profil, damit deine Identität geprüft werden kann und Sicherheit gewährleistet ist.

Indonesien Sicherheit: Die Locals

Grundsätzlich kannst du davon ausgehen, dass die meisten Indonesier Touristen mögen und Fremden gegenüber sehr offen und aufgeschlossen sind – schließlich lebt ein großer Teil des Landes vom Tourismus, vor allem in Bali. Indonesier sind zudem nette, höfliche Menschen und gehen Konflikten gern aus dem Weg.

Indonesien Sicherheit: Diebstahl und Kriminalität

In Touristenhotspots ist die Diebstahlquote höher als andernorts. Klar ist, dass jeder selbst auf Handtasche, Rucksack und anderes Gepäck aufpassen sollte. Aber auch im Hotelzimmer ist Vorsicht geboten: Um keine bösen Überraschungen zu erleben, sollten Indonesien-Reisende auch bei Bargeld und Kreditkarten im Hotelsafe auf Nummer sicher gehen. Tipp: Der PIN-Code sollte bei Kreditkarte und Handy keinesfalls dieselbe Nummernfolge haben.

Auch die steigende Kriminalitätsrate auf der Insel Bali wird immer mehr zum Problem. Man hört immer öfters von Zwischenfällen, wie Taschendiebstahl, Brutalität in Nachtclubs und dem Betatschen von Mädels (vor allem nachts beim Roller fahren). Trotzdem würden wir Bali nicht als gefährliches Pflaster bezeichnen. Man sollte einfach vorsichtig sein, wenn man als Frau in der Nacht alleine in den Seitenstraßen der Touristen-Hotspots unterwegs ist. Eine unauffällige Kleidung am Abend kann helfen! Aber wir sind uns sicher, dass in Berlin mehr Kriminalität herrscht, als auf Bali ;)

Leider hat sich auf Lombok eine kleine Touristen-Mafia entwickelt. Hier sollte man in der Gegend rund um Kuta Lombok nicht unbedingt alleine nachts mit dem Roller unterwegs sein.

Ich habe mehrere Monate auf der Insel gelebt und ich habe KEINE schlechten Erfahrungen gemacht. Ich würde niemanden davon abraten Lombok zu besuchen, aber man hört immer mal wieder von geklauten Rollern auf der Insel. Zudem wurden Touristen bereits Rucksäcke beim Roller fahren vom Rücken mit der Machete geschnitten.

Indonesien Sicherheit: Mückenschutz

Wer sich ordentlich vor Dengue Fieber und Malaria schützen möchte, sollte  ein wenig Platz für Mückenschutz und Moskitonetz im Rucksack lassen.

Moskitonetz in Indonesien: Wichtig oder überflüssig?

Indonesien Sicherheit: Verkehrsinfrastruktur

Die Verkehrsinfrastruktur von Indonesien und Europa weist eklatante Unterschiede auf. Der Zustand der Straßen ist auf einigen Inseln relativ schlecht (viele Schlaglöcher), das Risikobewusstsein ist häufig gar nicht oder nur marginal ausgeprägt. Bali und Lombok führen das Ranking an, das die Unfallschwerpunkte des Landes behandelt. Und auch die Vermiet-Agenturen haben darauf reagiert. Wer einen Mietwagen mieten möchte, darf diesen übrigens nur auf Bali selber fahren.

Beim Rollerfahren solltest du vorsichtig sein und dir der Tatsache bewusst sein, dass es in Indonesien keine richtigen Verkehrsregeln gibt und der Verkehr sehr chaotisch ist. Also lieber langsam und vorsichtig als schnell und unbedacht fahren. Nicht unbedingt mit Flip Flops, aber immer mit Helm fahren.

Es gibt einige öffentliche Verkehrsmittel in Indonesien, die in einem sehr gutem Zustand sind. Andere sind kurz vor dem Auseinanderfallen. Erst vor Kurzem gab es einen schwerwiegenden Unfall mit einem Schnellboot, welches Touristen von Bali zu den Gili Inseln bringen sollte.

Indonesien Sicherheit: Notfallnummern

Wer eine Reise tut, ist niemals davor gefeit, dass nicht ein (medizinischer) Notfall eintritt. Die folgende Tabelle hält die wichtigsten Kontaktdaten für einen Indonesien-Aufenthalt bereit:

Rufnummer der Feuerwehr

113

Rufnummer der Polizei

110

Rufnummer des Notarztes

118 oder 119

Rufnummer der Deutschen Botschaft in Jakarta

0062 21 398 550 00

So, jetzt aber keine Angst vor dem Reisen in Indonesien. Ich bin mittlerweile fast drei Jahre in Indonesien unterwegs und habe so gut wie KEINE schlechten Erfahrungen gemacht. Die wenigen schlechten Erfahrungen, die ich einst erleben musste, habe ich hier niedergeschrieben. 

Wenn euch der Beitrag gefallen hat und ihr mehr über Indonesien erfahren möchtet, folgt mir auch auf Facebook oder abonniert meinen Newsletter. Alle wichtigen Infos für deine Backpacking Reise in Indonesien, findest du in meinem Ebook “Backpacking Indonesien”.

Offenlegung

Dieser Beitrag kann Affiliate-Links und Werbung enthalten. Es entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selber nutzen, von denen wir 100% überzeugt sind oder die uns von einer fachkundigen Person empfohlen wurden. Durch Werbung und Affiliate-Links können wir die Zeit aufbringen diesen Blog zu gestalten und mit Liebe und Inhalten zu füllen. Peace, Love & Banana Pancake. Euer Indojunkie Team.

Welche Services wir auf Reisen nutzen

dkb
Java Gruppenreise

Indojunkie Reiseführer: Neuerscheinung

surfbali

Rundreisen in Indonesien

Was tun in Indonesien?

3 Comments
  1. Wow was für ein toller Artikel. Wir sind gerade dabei einen Trip nach Indonesien zu planen und da kamen deinen Informationen gerade recht. Klasse Seite und sehr gut zusammengefasst. Wir haben noch ein Jahr in Europa und dann müssen wir entscheiden, wo es als nächstes hingehen darf. Indonesien steht nun sehr weit oben.

    Herzliche Grüße

    Heiko Gärtner

  2. Pingback: Do's and Dont's für deine Reise nach Indonesien - indojunkie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.