Kreditkarte & Co: Alles rund um deine Finanzen in Indonesien

Das erste Mal hier? Indojunkie versorgt dich mit Tipps rund ums Reisen, Arbeiten, Leben, Surfen, Tauchen und Backpacken in Indonesien. Hier findest du eine Zusammenfassung zum Reisen in Indonesien. Du willst nichts verpassen? Dann abonniere unseren Newsletter und schau dir unsere Indonesien Reiseführer an.

Finanzen Indonesien

Ein gängiger Spruch aus Indonesien besagt:

No Money, No Honey!

Und deswegen gebe ich heute ein paar Tipps und Tricks wie du deine Finanzen in Indonesien im Griff hast. Woher bekommst du Geld? Welche Kreditkarte funktioniert in Indonesien am besten? Was ist mit Geld wechseln?

Bargeld in Indonesien

In Indonesien bezahlst du mit indonesischen Rupiah (IDR / Rp). Der kleinste Schein in Indonesien ist 1.000 Rp (knapp 7 Euro Cent). Der größte Schein lediglich 100.000 Rupiah (knapp 7 Euro).

Derzeit (Januar 2017) entsprechen 14.343 IDR einem Euro. Den aktuellen Wechselkurs kannst du hier abfragen.

In Indonesien bezahlt man meistens in bar. Viele kleine Homestays oder Restaurants akzeptieren keine Kreditkarten. Deswegen ist Bargeld in Indonesien das A und O.

Was kostet was in Indonesien?
Finde hier eine detaillierte Kostenübersicht zu den einzelnen Kosten-Punkten auf Bali.

Woher kriegst du in Indonesien dein Bargeld?

Du hast einige Möglichkeiten um in Indonesien an Bargeld zu kommen:

  1. ATM (beste Option!) 
  2. Geld wechseln in Indonesien
  3. Reiseschecks 
  4. Geld im Voraus in Deutschland wechseln

1. ATMs in Indonesien

ATM Indonesien

ATM in Indonesien

In den beliebten Gegenden, wie Bali, Lombok oder Java und in urbanen Gegenden in Indonesien  findest du Geldautomaten in großer Anzahl. Hier gibt es verschiedene Banken, die ATMs anbieten. Am gängigsten sind die Bankfilialen Mandiri, BDNI, Bank Central Asia oder Citibank.

Allerdings solltest du beim “Insel-Hopping” beachten, dass es vor allem auf den kleineren Inseln und weniger touristischen Gebieten wenige bis keine ATMs  gibt. Am besten immer vorher erkundigen und mit genügend Bargeld für die Inseln vorsorgen.

An den meisten ATMs kleben kleine „VISA“ oder „Maestro“ Sticker unter- oder oberhalb des Bildschirms. Daran erkennst du, dass du an diesem Automaten mit deiner Kreditkarte Geld abheben kannst.  EC-Karten funktionieren an einigen Automaten auch, aber Kreditkarten sind wesentlich gängiger.

–> Für das Geldabheben zahlst du an den gängigen Automaten (z.B. BNI oder Mandiri) keine lokalen Gebühren! <–

ATM Indonesien 2

An diesen Stickern erkennst du, ob der ATM VISA-Karten akzeptiert

Manche ATMs spucken nur 50.000 Rupiah-Scheine aus, was umgerechnet etwas mehr als drei Euro sind. Dies erkennst du an dem Sticker „Rp 50.000“. Viele Reisende denken, dass dieser Sticker Abhebe-Gebühren kennzeichnet. Das ist falsch. Er kennzeichnet lediglich die Art an Scheinen, die sich in dem Automaten befindet. Du kannst dir also vorstellen, dass du einen ziemlichen Berg an Scheinen haben wirst, wenn du 200 Euro in 50.000 Rupiah Scheinen erhältst (62 Scheine).

Da fühlt man sich manchmal schnell als Millionär.

Andere ATMs spucken nur 100.000 Rupiah-Scheine aus, was umgerechnet um die 7 Euro sind. Dies erkennst du an dem Sticker „Rp 100.000“ (s. im Bild unten).

Geld abheben Indonesien 2

Die Art der Scheine sind am ATM angegeben, wie hier: 100.000 Rupiah-Scheine

Zudem gibt es an vielen ATMs in Indonesien ein Abhebe-Limit. Viele ATMs spucken maximal 1.500.000 Rp aus (umgerechnet 95 Euro). Wenn du mehr Geld benötigst, kannst du einfach mehrmals hintereinander Geld abheben.

Aber Achtung: Wer viele Male direkt hintereinander mit der selben Visa-Karte Geld abheben möchte, kann die Karte gesperrt bekommen, weil die Banksoftware Alarm schlägt. Dies kann auch passieren, wenn du an einem Bankautomaten Geld abhebst, der schon mal als “auffällig” ins System eingegangen ist. Bei mehrmaligen Abheben hintereinander am besten mit deiner zweiten Visa Karte (z.B. DKB oder comdirect) abwechselnd Geld abheben.

Die beste Kreditkarte für Indonesien

kreditkarte Indonesien

Was ist die beste Kreditkarte für Indonesien?

In Indonesien ist eine Kreditkarte sehr empfehlenswert – am besten sogar zwei. Ich reise seit 2009 mit der Visa Card der deutschen Kreditbank Berlin (DKB) und bin wunschlos glücklich.

Der größte Vorteil dieser Kreditkarte ist, dass ich keine Gebühren beim Geld abheben zahlen muss. Demnach hebe ich meistens nur kleine Beträge ab, was in Indonesien sehr empfehlenswert ist. Als Zweitkarte empfiehlt sich die Kreditkarte von comdirect. Diese Kreditkarte ist ebenso kostenlos. Auch die Santander Bank wird derzeit unter Reisenden empfohlen.

Meine Kreditkarte in Indonesien: Fast Facts zur DKB

  • Kostenlose Kontoeröffnung – einfach online beantragen. Danach druckst Du die Unterlagen aus und gehst damit in eine Postfiliale (PostIdent-Verfahren) oder lässt dich online via Video identifizieren. Dann dauert es ca. 14 Tage bis das Konto eröffnet ist und die PINs, TANS und Karten in dein Postfach flattern.
  • Kostenlos Geld abheben vor Ort in Indonesien und in Deutschland (du solltest an den gängigen indonesischen Automaten, wie BNI oder Mandiri keine Gebühren zahlen)
  • Automatischer Dispokredit von 500 Euro
  • Kostenlose Kontoführung – Also keine jährlichen Gebühren
  • Du kannst dein Kreditkartenkonto mit einem Guthaben aufladen. Dieses wird dann – derzeit mit 1,05% – verzinst. Du solltest dafür sorgen, dass du immer genug Geld auf deinem Konto hast, ansonsten zahlst du Dispo-Zinsen in Höhe von 7,9%.
  • Zur Kreditkarte gibt es ein kostenloses Girokonto dazu
  • Wenn du mit der Karte in einer Mall in Indonesien bezahlen solltest, werden 1,75% berechnet
  • Wenn du ausländische Flüge oder Züge mit deiner Kreditkarte bezahlst, musst du 1,75% draufzahlen.

Geld wechseln in Indonesien

In vielen größeren Städten, und vor allem in den touristischen Gebieten in Indonesien, gibt es einige Wechselstuben. Hier kannst du deine Euro oder Dollar gegen eine Wechselgebühr in Rupiah wechseln.

Ich halte jedoch nicht viel vom Geld wechseln in Indonesien. Oftmals sind die Gebühren viel zu hoch. Ich habe selten einen guten Deal gemacht. Bei vielen Moneychangern auf Bali ist sogar allerhöchste Vorsicht geboten. Sie bieten unrealistisch hohe Wechselkurse an.

Es ist jedoch eine mögliche Notlösung, falls die Kreditkarte verloren geht, oder kein ATM in der Nähe ist. Demnach macht es Sinn einige Dollar oder Euro als Notgroschen dabei zu haben, die man notfalls gegen Rupiah tauschen kann. Dies würde ich jedoch nur als Notlösung empfehlen.

Zudem besteht immer die Gefahr, dass Geld verloren gehen könnte. Deswegen habe ich lieber weniger Cash im Rucksack. Meistens findest du in meinem Portemonnaie die 35 Dollar (oder passenden Euro) für die Gebühr des „Visa on Arrival“ (falls du verlängern möchtest), sowie 100 Euro als Notgroschen.

Und falls du dann doch mal Geld wechseln solltest, solltest du dir vorher im Internet den aktuellen Wechselkurs anschauen. Und zudem das Geld nach dem Wechseln nachzählen.

Reiseschecks

In Indonesien sind Reiseschecks nicht empfehlenswert. In den meisten Banken in Indonesien werden gar keine Reiseschecks akzeptiert (außer auf Bali und Jakarta vereinzelt). Also lass die Dinger am besten daheim!

Geld im Voraus wechseln

Der Wechselkurs ist oftmals nicht der günstigste, wenn du dein Geld bereits in Deutschland in indonesische Rupiah wechseln möchtest. Der Wechselkurs in Indonesien ist oftmals günstiger als in Deutschland. Daher empfiehlt es sich – wenn überhaupt – erst vor Ort Geld zu tauschen.

Viele deutsche Banken haben Indonesische Rupiah gar nicht auf Lager. Aber die meisten Banken bieten einen Service an, bei dem du Reisezahlungsmittel (also in unserem Fall Indonesische Rupiah) online bestellen und zu dir nach Hause liefern lassen kannst. Diese Info findest du meist auf der Webseite deiner Hausbank oder du rufst einfach mal an und fragst nach. Dabei wirst du aber mit Sicherheit ein paar Euros verlieren für die Lieferung, den Service und die schlechte Wechselgebühr.

Es gibt auch – unabhängig von der eigenen Hausbank – öffentliche Online-Services zum Kaufen von Fremdwährung. Der bekannteste Anbieter ist Travelex. Wenn du hier 500 Euro in Rupiah investieren möchtest, erhältst du knapp 6 Millionen Rupiah zugeschickt. Dies sind umgerechnet nur 416 Euro. Damit gehen knapp 80 Euro für Gebühren drauf. Wenn du weniger als 1000 Euro Geld wechselst, kommen weitere 5 Euro Versand hinzu.

Flüge bei indonesischen Airlines buchen 

Wenn du bei indonesischen Airlines (z.B. Air Asia, Lion Air oder Batik Air) buchst, kann es öfters vorkommen, dass deutsche Kreditkarten nicht akzeptiert werden. Dies hängt mit einer Sicherheitsfunktion von deutschen Banken zusammen, die bei einigen ausländischen Seiten greifen und somit eine Kreditkartenzahlung verhindern.

Bei der DKB kannst du in einem solchen Fall einfach anrufen und den Fall schildern. Daraufhin entsperren sie die o.g. Sicherheitsfunktion und du kannst den Flug per Kreditkarte online zahlen. 

Unser Tipp: Buche Inlandsflüge über tiket.com. Diese indonesische Seite macht selten Probleme bei Kreditkartenzahlungen. Du kannst deinen Flug sogar vor Ort in einem Indomaret oder Alfa Mart Cash zahlen, wenn du über tiket.com buchst. Ich habe bis heute nur gute Erfahrungen mit dieser Seite gemacht.

15 Tipps & Tricks für deine Finanzen

  1. Hab immer kleines Geld vor Ort im Geldbeutel (1.000 Rp, 2.000 Rp, 10.000 Rp, 20.000 Rp) für z.B. kleine Snacks auf der Straße. Oftmals können kleinere Händler keine großen Summen tauschen.
  2. Vor deiner Reise nach Indonesien ein Konto bei einer Kreditkarte mit guten Konditionen eröffnen (z.B. DKBcomdirect oder Santander Bank). Am besten spätestens ein Monat vorher.
  3. Einen Notgroschen in Euro dabei haben. Diesen Notgroschen gut im Rucksack verstecken (100 bis 200 Euro) und wirklich nur in Notfällen nutzen.
  4. Nur wenig Geld auf einen Schlag abheben. Je weniger Geld du dabei hast, desto weniger Geld kannst du verlieren.
  5. Eine zweite Kreditkarte oder EC-Karte für alle Fälle im Rucksack lagern (z.B. DKBcomdirect oder Santander Bank). Eine Kreditkarte ist gut. Zwei sind besser. Die Kreditkarten aber nicht im gleichen Portemonnaie lagern.
  6. Schreibe dir die Notfallnummern deiner Kreditkarten auf. Falls deine Kreditkarte gestohlen wird, oder in einem ATM stecken bleibt, kannst du sofort reagieren und die Karte sperren lassen.
  7. Eventuell eine Vertrauens-Adresse in Indonesien notieren, wohin du im schlimmsten Notfall eine neue Kreditkarte senden könntest.
  8. Immer genug Geld auf deinen Konten haben.
  9. 35 Dollar in Cash (oder passenden Euro) für das “Visa on Arrival” dabei haben.
  10. Vor Anreise eine Vollmacht für deine Bankkonten an eine Vertrauensperson schreiben (bei mir ist es meine Mama).
  11. 2 Kopien von deiner TAN Liste machen und an verschiedenen Stellen in deinem Rucksack aufbewahren oder einen Scan deiner TAN Liste in deine Dropbox / Google Drive Ordner hochladen oder per E-Mail an deine eigene Email schicken.
  12. Eine Kopie von deiner TAN Liste deiner Vertrauensperson in Deutschland überlassen.
  13. Deine PIN Nummer irgendwo sichern (z.B. als App in Evernote)
  14. Um auf Nummer sicher zu gehen, kannst du auch deine 3-stellige Sicherheitsnummer auf der Rückseite deiner Kreditnummer unkenntlich machen, und dir diese woanders notieren. Dann kann man bei Diebstahl der Karte zumindest keine Online-Transaktion machen.
  15. Wenn du auf Inseln fährst, wo es keine ATMs gibt (z.B Raja Ampat), musst du reichlich Bargeld mitnehmen. Verstaue das Geld am besten an unterschiedlichen Stellen und in unterschiedlichen Rucksäcken. Diebstahl Vorfälle in Inselregionen gibt es nur sehr selten!

Das wären meine Tipps für deine Finanz-Angelegenheiten in Indonesien. Habt ihr noch Tipps? 

Wenn euch der Beitrag gefallen hat und ihr mehr über Indonesien erfahren möchtet, folgt mir auch auf Facebook oder abonniert meinen Newsletter. Alle wichtigen Infos für deine Backpacking Reise in Indonesien, findest du in meinem Ebook “Backpacking Indonesien”.

___

Offenlegung

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Dadurch entstehen dir keine zusätzlichen Kosten, wir erhalten jedoch eine kleine Provision, falls eine Transaktion entstanden ist. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selber nutzen, von denen wir 100% überzeugt sind oder die uns von einer unabhängigen fachkundigen Person empfohlen wurden. Durch die Integration von Affiliate Links können wir die Zeit aufbringen diesen Blog zu gestalten und mit Liebe und Inhalten zu füllen. Peace, Love & Banana Pancake. Euer Indojunkie Team.

Welche Services wir auf Reisen nutzen

Java Gruppenreise
68 Comments
  1. Pingback: Indonesien für kleine Geldbeutel: Die besten Spartipps

  2. Hallo, wie funktionieren Prepaid-Mastercards in Bali, Lombok und den Gilis? Da ich aus Österreich komme, fällt die DKB ja schon einmal weg, jetzt suche ich eine Alternative…

    LG!

  3. Pingback: Hilfreiche Ressourcen für deine Indonesienreise - indojunkie

  4. Pingback: Der ultimative Vorbereitungs-Guide für Indonesien

  5. Pingback: Abgelegener auf Bala-Balakang – Warum das unbekannte Archipel purer Frieden ist

  6. Hallo,
    ich würde gerne wissen was die beste Variante ist um eine größere Geldsume (etwa 1000Euro) zu wechseln.
    Geld abheben?
    Euro mitbringen und an der Wechselstube am Flughafen umtauschen?
    In eine Bank gehen und am Schalter Geld abheben (falls möglich)?
    Muss meine Unterkunft cash bezahlen und irgendwie bin ich mir nicht sicher wie ich es am besten anstellen soll. Bin für jeden Tipp dankbar!

    • Das ist tatsächlich etwas tricky, da du am ATM ziemlich oft Geld abheben müsstest, und die Gefahr bestehen könnte, das deine Karte gesperrt wird. Ich habe noch nie bei der Bank persönlich Geld abgehoben. Hast du mittlerweile eine Lösung gefunden, die du mit uns teilen könntest?

  7. Beim Wechseln von Bargeld in Indonesien habe ich noch nie erlebt, dass Gebühren verlangt werden. Es gibt aber bessere und schlechtere Wechselkurse. Es gibt fast an jedem Ort, Moneychanger mit guten Kursen, in der Regel ist das dort, wo auch die einheimischen Geschäftsleute ihr Geld wechseln.

    Weil es viele DKB-Kunden mit dem Service der Rückerstattung der Kosten übertrieben haben und immer nur kleine Beträge bezogen haben, hat die DKB diesen Dienst leider streichen müssen.

    • Danke für dein Kommentar! Man verliert meistens jedoch trotzdem mehr Geld beim Geldwechseln im Vergleich zum Geld abheben. Das ist zumindest meine Erfahrung! Normale ATMs verlangen nämlich keine Gebühren in Indonesien (Mandiri etc.)

      • Hey, das mit der der DKB Karte echt super. Die DKB selbst erhebt ja keine Fremdgebühren, aber manche indonesischen ATMs erheben gebühren. Weißt du welche ATMs keine eigene Gebühr erheben? Hab gehört, dass es bei Mandiri so ist.

        • BMI, Mandiri, eigentlich alle gängigen, die ich im Beitrag beschrieben habe. Ich habe in Indonesien noch nie (!) Gebühren zahlen müssen. Mich würde daher eher interessieren, welche indonesischen Banken Gebühren beim Abheben verlangen :D

  8. Hallo,
    Ich habe für viele Reisen immer meine Postbanksparcard (Pluskarte) genutzt. Würde die mir für Indonesien helfen? Mit der kann ich zumindest 10mal in einem Jahr gebührenfrei abheben.

    Des Weiteren habt ihr vom Geld wechseln vor Ort eher abgeraten. Lohnt es sich vorher genug Bargeldumzutauschen oder ist eher von zu viel Bargeld in der Tasche abzuraten?

    Liebe Grüße Maria

  9. Pingback: Apps für den Urlaub: Digitale Helfer für deine Reise - indojunkie

  10. Hallo ihr Lieben,

    ich habe relativ spontan entschlossen zu verreisen und fliege schon am DO und habe leider nur eine Bankkarte bei der Sparkasse (Maestro) und eine Mastercard und noch eine weitere ECKarte bei einer anderen Bank. Kommt man damit zurecht? Oder sollte ich doch möglicchst viel Geld bar mitnehmen? Funktionieren EC-Karten nach wie vor unproblematisch auf Bali?

  11. Hallo Melissa
    lebe seit 20 Jahren in Indonesien und konnte bis vor ca.2 Jahren ganz einfach mit meiner girocard (targobank)Geld abheben.Geht nichtmehr,bräuchte eine Visacard,doch kostet und nur 1 Jahr gültig. Nun hab ich Deinen tipp mit DKB gelesen und da auch mal reingeschaut.Das wäre ideal für mich,weil kostenlos,und da ich nur ca.alle 2 Jahre nach D komme.
    Ist das ganze komplett von hier zu erledigen-habe irgendwo gelesen,man bräuchte dazu eine web-cam.Weisst Du ,ob ein regelmäßiger Kontoeingang vorausgesetzt wird?Das koennte ich naemlich nicht bieten.Genauer gesagt wuerde ich 5000 euro einzahlen wollen und davon immer mal wieder was abheben,bis ich in 1 1/2 Jahren wieder in Deutschland weile und erst ab dann eine monatliche Überweisung tätigen koennte.
    Ich spekuliere darauf,daß auf Deinem DKB vielleicht auch nur Erspartes liegt,das Du “abarbeitest”.Bitte versteh mich nicht falsch,aber vielleicht lebst Du ja auch schon laengere Zeit in Indo und deshalb Deine Lebensumstaende in gewissen Dingen ähnlich.Nun ja, vielleicht hast Du einen Ratschlag,und ich danke Dir schon im Voraus mal für Dein Demühen und Deine aufschlussreichen Seiten.
    Ps:kam auf Deine Seite bei der Suche nach blog-Möglichkeiten,doch Deine ist eher für Urlauber.
    Was ich zu schreiben hätte würde die wohl eher abschrecken.
    liebe Grüße aus YOGYA

    • Genau, du kannst dich ganz easy online verzifizieren lassen mit deiner Webcam und einem Lichtausweis. Aktuell werden meiner Meinung nach noch keine monatlichen Einzahlungen erwartet. Habe aber gehört, das sich das bald ändern soll.

      Falls du mal was für uns schreiben möchtest, immer gerne! Kontaktiere uns am besten via Mail! :)

  12. Pingback: Labuan Bajo: Der ultimative Guide für Labuan Bajo & Komodo - indojunkie

  13. Pingback: Fliegen mit Kleinkind: Wie du ganz entspannt mit deinen Kids nach Indonesien reist - indojunkie

  14. Mittlerweile haben sowohl comdirect als auch DKB die Erstattung der Fremdgebühren eingestellt. Lediglich die Santander bietet das noch an.

    • Hi Carsten. In Indonesien gibt es ja zum Glück noch keine Fremdgebühren, solange ich das richtig verstanden habe? Die Santander ist gar nicht so leicht zu bekommen, vor allem für Studenten. Ich reise weiterhin mit DKB und Comdirect. Aber in Thailand & Co. macht es nun auf alle Fälle einen Unterschied, ob du Santander hast oder eine der anderen. In Indonesien ist es entspannt :)

  15. It’s really difficult to top up my phones credit balance in Indonesia, especially when I’m in the village. do you have any solutions?

  16. Die Ausreisegebühr von 200.000 idr ist nicht mehr aktuell – gibt keine mehr. Zumindest war es im Februar 2016. Ich bin demnächst wieder auf Bali und habe keine anderen Infos.

  17. Pingback: Bali Tipps: 12 Tipps für deinen Bali Urlaub - indojunkie

  18. Pingback: Premium Kreditkarten – Wann machen sie auf Reisen Sinn? - indojunkie

  19. Pingback: Kreditkarte mit Reiseversicherung – Macht das Sinn?  - indojunkie

  20. Jahrelang problemlos Rupiah aus indonesischen ATMs gezogen. Vor meiner letzten Sulawesi Tour wurden meine Bank und Kredit Karten erneuert und nun habe ich solche mit Sicherheits CHIP. Böse Falle! Die meisten Indonesichen ATMs können diesen neumodischen Chip nicht auslesen (autorisieren über den Magnetstreifen). Das heißt dann: no money-no honey.

  21. Jahrelang problemlos Rupiah aus indonesischen ATMs gezogen. Vor meiner letzten Sulawesi Tour wurden meine Bank und Kredit Karten erneuert und nun habe ich solche mit Sicherheits CHIP. Böse Falle! Die meisten Indonesichen ATMs können diesen neumodischen Chip nicht auslesen (autorisieren üben den Magnetstreifen). Das heißt dann: no money-no honey.

  22. Pingback: Packliste Indonesien: Deine Packliste für Indonesien

  23. Hallo, wir reisen bald nach Raja Ampat für 5 Wochen. Auf den Inseln soll es wohl keine ATMs geben und die Homestays muss man auch bar bezahlen. Ich habe Bedenken, eine so grosse Menge an Bargeld mitzunehmen, zumal die Homestays ja auch einfache Bungalows sind, wo man das Geld auch nicht sicher aufbewahren kann… Wie habt ihr euer Bargeld verstaut, wenn ihr über längere Zeit in einer solchen Region unterwegs ward? Ich danke für Tipps!
    Liebe Grüsse
    Anna

    • Das ist tatsächlich etwas tricky. Verstaue das Geld am besten an unterschiedlichen Stellen und in unterschiedlichen Rucksäcken. Diebstahl auf Inseln ist jedoch äußerst selten! :)

  24. In ein paar Wochen fliegen wir von Singapur nach Medan, von dort geht es gleich weiter nach Bukit Lawang. Ich weiß, dass wir in Medan Geld abheben müssen, da es in der dörflichen Region um Bukit Lawang schwierig ist. Aus vorherigen Reisen weiß ich, dass auch unsere DKB Visa Card manchmal spinnt, daher habe ich etwas Angst, gleich einen Automaten zu finden, der auch Geld ausspuckt. Könntet ihr mir einen Tipp geben, ob wir zur Not auch die Unterkunft oder die Trekkingtour zu den Orang Utans mit Euro oder Dollar bezahlen könnten?

  25. Hallo, bei meiner Einreise nach Bali wurde ich beim Visa on Arrival- Schalter durchgewunken. Deutsche brauchen nichts zu bezahlen! Und ich hatte die 35,00 USD schon in der Hand.
    Mein Tipp: Höchstens 100 USD in kleinen Scheinen als Notgroschen mitnehmen. ATM’s stehen überall und funktionieren gut. Um die Gebühren bei einer normalen Kreditkarte niedrig zu halten, immer die Höchstsumme abheben.

  26. Pingback: Indonesien für kleine Geldbeutel: Die besten Spartipps

  27. Hallo, habe alle Kommentare gelesen und möchte sie wie folgt ergänzen.
    Wir (meine Frau und ich) reisen in der Welt rum und sind mit den unterschiedlichsten Regeln zum Geldabheben konfrontiert und auch manchmal gelinkt worden. Aus diesen Erfahrungen heraus machen wir folgendes.
    Wir haben von 2 unterschiedl. Banken jeweils 1 Girokarte und dazu 1 Master Creditkarte und 1 Visa Creditkarte mit dabei. Egal wo, mit einer ging es dann immer.( Aber lieber vorher fragen )
    Aus Sicherheit haben wir auf den Creditkarten auf der Rückseite die 3 stellige Pin zerstört (natürlich gemerkt) Bei der Abgabe im Restaurant oder wo auch immer zum Bezahlen, liest der Betrachter außer den gedruckten Daten, auch die rückseitige Pin. Mit diesen Kenntnissen kann er in der Regel problemlos eine Internetbuchung vornehmen.(neuerdings erschwert durch TAN ec. Aber es klappt nach wie vor auch ohne).
    Um ein Doppeln der Karten zu erschweren, haben wir in jeder Karte ein Loch gestanzt, in der Hoffnung das die Fälscher im Hinterzimmer nicht auch noch eine Lochzange haben.
    Seit diesen Vorkehrungen sind bei uns keine Probleme mehr aufgetreten.

  28. Pingback: Der ultimative Vorbereitungs-Guide für Indonesien

  29. Vielleicht noch ein Tipp bez. ATMs. Versucht am Besten immer bei der gleichen Bank Geld abzuheben.
    Mir wurde mal die Karte gesperrt, weil ich hintereinander an ATMs verschiedener Banken Geld gezogen hatte. Comdirect verwies mich an eine Kriminal-Stelle in Frankfurt, deren Computer die Karte gesperrt hatten. Man erklärte mir, die Banken hätten ihren Geschäftssitz in verschiedenen Städten und es würde so aussehen, das überall dort fast gleichzeitig meine Karte benutzt wurde…
    Wenn ich mich recht erinnere spucken die ATMs in den K-Markets zumindest in Bali 2 Millionen aus. Fühle mich auch sicherer im Laden Geld abzuheben als auf der Straße.

  30. Hi Till,

    Danke für die aktuelle Info, habe die einzige Bank, bei der Ihr erfolgreich ward gegoogelt, es müsste auf Lombok in Mataram einen ATM geben, leider steht keine Adresse dazu, aber so riesig ist ja Mataram nicht, um dies nicht erfragen zu können…
    https://www.cimbniaga.com/?ch=branchless&channel=atm&tab=4&lang=EN
    (falls der Link so nicht erhalten bleibt, es gibt rechts unter more Infos “ATM Locations”
    Ich hoffe die Info kommt nicht zu spät und Ihr könnt noch eine Weile unbeschwert reisen!
    Gruss Chris

  31. Für alle die in der nächsten Zeit Bali gehen eine sehr wichtige Info!!

    Nehmt euch entweder genügend Bargeld oder zur Sicherheit eine MasterCard als Kreditkarte.
    Wir sind seid 2 Tagen auf Bali und haben massive Probleme an Geld zu kommen :( es gibt anscheinend ein Problem das Visakarten betrifft. Angeblich wurde viele Visakarten gescimmt so dass die ATMs jetzt erstmal keine Visakarten akzeptieren (obwohl es dran steht) der Vorgang wird immer vom Automaten abgebrochen mit den Worten, dass dieser Service derzeit nicht zur Verfügung steht (DKB und Comdirect). MasterCard funktioniert laut anderen Travellern ohne Probleme

    Ich habe mittlerweile 20 verschiedene ATMs von Verschiedenen Banken getestet, überall das gleiche Problem:(
    Habe mich auch mit einigen anderen Travellern unterhalten die gleiche Problem. Von den Australiern weiß das mit dem scimming. Wir jetzt endlich einen ATM gefunden bei dem es funktioniert (Cimb Niaga Bank). Leider ist diese nicht auf ganz Bali verbreitet und auf Lombok gar nicht…. Bin mal gespannt wie wir die nächsten 3 Wochen noch Geldtechnisch rumbinden werden…leider grad echt stressig wenn man auf Backpacktour ist und sich jetzt dauernd überlegen muss wie man an sein Geld kommen kann:(

    Falls jemand nen guten Tipp hätte bin ich echt dankbar dafür;)

  32. Hi Melissa,

    super Seite.
    Zu den Visa Gebühren habe ich auf der Seite vom auswärtigen Amt folgendes gefunden:

    Visumfreie Einreise

    Seit 10. Juni 2015 wird deutschen Touristen die visumfreie Einreise für die Dauer von maximal 30 Tagen gewährt. Dies gilt aber nur für rein touristische Aufenthalte und bei Einreise über die Flughäfen in Jakarta (Soekarno-Hatta), Denpasar/Bali (Ngurah Rai), Medan (Kualanamu), Surabaya (Juanda) und Batam (Hang Nadim) oder einen der Seehäfen Tanjung Pinang (Sri Bintan Pura), Batam (Batam Center und Sekupang) und Tanjung Uban. Eine Verlängerung des visumfreien Aufenthalts ist nach der Einreise nicht möglich. Zur genaueren Umsetzung dieser neuen Regelung liegen bisher keine Erfahrungen vor. Insbesondere ist noch nicht bekannt, welche Nachweise zum Reisezweck vorzulegen sind. Reisende sollten sich daher darauf vorbereiten, dass möglicherweise wie bisher ein sogenanntes „Visa on Arrival“ ausgestellt werden muss.

    U.U. benötigt man also kein Visum mehr.

    Zusätzlich steht auf folgender Seite, dass die Ausreisegebühren am Flughafen wegfallen:

    http://www.bali.com/visa-indonesia-entry-requirements-bali.html

    Vielleicht sind die Infos ja für den ein oder anderen interessant.

    Viele Grüße,

    Markus

  33. Pingback: 6 Irrtümer über Lombok, die endlich geklärt werden müssen

  34. Hallo. Ich bin schon wieder auf eurer Seite gelandet, einfach super!!
    Meine Bank (Postfinance) verlangt keine Gebühren für’s Abheben im Ausland und hat bis jetzt an allen Automaten funktioniert, an welchen das Plus Zeichen steht (Visa Netzwerk). Was aber im Artikel nicht erwähnt ist, ob die lokalen Banken eine Gebühr verlangen (wie z.B. in Thailand die 180 THB). Weiss das jemand?
    Danke und Gruss!

  35. Hat jemand Erfahrungen mit anderen EC-Karten gemacht, außer deutschen? Also wisst ihr, ob das Abheben am Geldautomaten auch mit ausländischen EC-Karten funktioniert?

    • Wir waren zwar nicht auf Bali, aber in Java hatten wir sehr gute Erfahrungen gemacht mit Mastercard. Wir hatten 2 Mastercard (Travelcashkarten) dabei und nirgens Probleme damit.
      lg
      Andreas

  36. Prima Thema Melissa,

    im Gegensatz zu meiner “normalen” ING DiBa-Visa-Karte und deren EC-Karte, klappt’s mit der DKB-Visa-Karte in Bali überhaupt nicht!

    Davor war ich damit in der Türkei. Dort hat die DKB-Karte wiederholt bestens funktioniert.

    In Bali sperrt irgendein automatisches System aus unerfindlichen Gründen das Abheben :-( In’s Menü reinzukommen, ist kein Problem…aber Geld gibt’s halt keins.

    Zwischenzeitlich liegen unzählige Mails und Telefonate mit der DKB (bzw. deren BCS = Bayern Card Service) hinter mir und noch mehr unzählige Versuche, in Bali Geld abzuheben, nachdem mir jedes Mal versprochen wurde, man habe jetzt das System wieder freigeschaltet.
    Eine Extra “Haftungserklärung” hatte ich auch noch formuliert und geschickt……FRUST!

    So gerne ich die DKB nach meinem Türkei-Aufenthalt allen wärmstens empfohlen habe, so dringend kann ich jetzt nur jedem abraten!!!

    Hätte ich mich auf die DKB-Visa-Karte verlassen, wäre verhungern angesagt gewesen.

    Zum Abheben mit der EC-Karte möchte ich gerne noch anregen, dass ich einmal den Fehler gemacht habe und mehrere kleinere Beträge auf einmal abgehoben habe….der Automat gab nicht mehr auf einmal her.
    Da aber JEDES Mal 5 Euro Gebühr fällig wurden, war das ein ganz schön teurer Spaß am Ende.

    Also Tipp: Lieber einen Automaten “weiterziehen” und dort abheben, wenn der erste nur Kleinbeträge zulässt.

    • hi
      ich kann Deine Erfahrungen mit der DKB Card nur bestätigen. Vor meinem Aufenthalt in Indonesien (Feb-April 2014) kündigte ich der DKB diesen Langfristurlaub an, um Sperrungen zu vermeiden und erreichte genau das Gegenteil! Die bankinterne Software kann offensichtlich nicht ausgeschaltet werden, so daß es schnell zur Sperrung kommt. Netterweise wurde mir gleich die Freischaltungsnummer mitgeteilt. Meine Karte wurde nur einmal gesperrt. Also die zweite Karte von der DAB Bank funktionierte tadellos- auch ohne Gebühren- und dort konnten Sie meine Abwesenheit in ihr System einspeisen. Faszit: mindestens zwei Kreditkarten und die Sparcard von der Postbank. Mit letzterer können 10 Abhebungen im Ausland vorgenommen werden.
      Bei der DKB einfach den Auslandsaufenthalt nicht ankündigen. Dann klappts auch.
      Viele schöne Reisen.

  37. Bis jetzt habe ich in Indonesien immer bequem und fast überall Bargeld mit meiner EC-Karte bezogen — das ist natürlich Gebühren-technisch auf die Dauer fatal!

    Ich sehe gerade dass man bei der DKB sein Konto auch via VideoIdent (https://www.dkb.de/_conf/infoboxen/_lightbox/webid.html) verifizieren kann, so dass ich sogar von Indonesien aus das Konto bequem eröffnen kann und spart mir beim Weihnachtsaufenthalt in Deutschland die Rennerei.

    Danke für den Hinweis.

  38. Zu den Kreditkarten noch erwähnt das ich die Advanzia Goldkarte (ohne Jahresgebühr) benutze um Flüge und Hotels zu bezahlen. Selbst Bezahlungen in Malls etc kosten nichts extra. Auserdem ist eine Reise- und Krankenversicherung inklusive wenn mindesten 50% vom Reisepreis mit der Karte bezahlt wird. Geld am ATM ziehe ich jedoch mit der DKB Karte da die Advanzia Bank dafür Gebühren verlangt.

  39. Pingback: Packliste Indonesien: Deine Packliste für Indonesien

  40. Hier noch ein zwei Kleinigkeiten: Beim Geldtauschen vor Ort sollte man darauf achten, dass die Scheine der eigenen Währung unbeschadet sind. Oft werden Scheine, die z.B. auch nur minimal eingerissen sind, nicht angenommen. Selbiges gilt für indonesisches Geld, welches noch viel schneller reißt. Bei meiner letzten Einreise in Jakarta konnte ich mein Visum auch in Rupien bezahlen, die ich vorher getauscht hatte. So benötigte ich keine Dollar.

  41. Selamat Sore,

    nur eine kleine Ergänzung bzgl. Reisechecks:

    Wir waren gerade 4 Wochen auf Java, Bali und den Gilis unterwegs und hatten uns, wegen guter Erfahrungen in Thailand, mit Reisechecks (American Express Traveller Cheques) eingedeckt.

    Keine Bank und auch keine Moneychanger auf Java wechselt diese Checks ein! Ich war bei zig Banken und Moneychangern in Jakarta, Bandung und Yogya und überall wurde die Annahme verweigert.
    Auf Bali (jedenfalls in Ubud) gibt es vereinzelt Moneychanger die Reisechecks, natürlich zu horrenden Preisen, eintauschen. Allerdings auch nicht immer, manchmal tauscht der Moneychanger, der gestern noch Reisechecks getauscht hat, heute nicht mehr aber dafür vielleicht morgen wieder……
    Bei Moneychangern kann man die Bereitschaft zum Wechseln von Reisechecks daran erkennen dass 2 Umrechnungskurse auf dem Wechseltäfelchen stehen. Da ist dann einmal BN (Banknote) und TC (Traveller Cheques) verzeichnet, bei den meisten jedoch wie gesagt nur BN.
    Auf den Gilis will auch keiner Reisechecks tauschen, daher rate ich von den Dingern ab!
    Da wir lediglich in Bali tauschen konnten, haben wir natürlich soviel getauscht wie es gerade ging, mit dem Nebeneffekt dass wir die Bündel 100000er Scheine auf mehrere Personen verteilen und vor allem mit dem ganzen Bargeld durch die Gegend tingeln mussten….

    Grüße nach Indonesien – Christian

  42. Ein paar kleine Ergaenzungen zu den Money Tips.

    Wer viele Male direkt hintereinander mit der selben Visacard(DKB) abheben will kann Pech haben, dass ihm/ihr die Karte gesperrt wird, weil die Bankensoftware Alarm schlaegt. Mal vorher bei der DKB ueber Skype anrufen und ankuendigen hilft.

    Als Zweitkarte empfehle ich die von der comdirect. Die ist ebenso kostenlos, wie die der DKB. Und das Konto ebenso.

    Bei Moneychangern auf Bali mit so kleinen Kasperbuden als Wechselstube ist allerhoechste Vorsicht geboten. Sie bescheissen. Teilweise bieten sie unrealistisch hohe Wechselkurse an.

    Die Ausreisereisegebuehr aus Indonesien von Bali aus, kostet jetzt 200.000 IDR statt vorher 150.000.

    • Danke Fred. Habe deine Kommentare in den Artikel integriert. Sind die 200.000 Ausreisegebühr nur auf Bali oder allgemein in Indonesien? In Sulawesi waren es Anfang des Jahres 150.000 Rupiah.

      • Ist von Flughafen zu Flughafen verschieden…und es gibt übrigens auch eine passenger service charge bei Inlandsfluegen (außer Garuda, da ist es schon im Ticketpreis integriert)

      • Also ich bin über Jakarta nach Europa geflogen und habe in Bali 75.000 Rupia und in Jakarta 150.000 Rupia bezahlt. Aktuell von letzter Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.