Der perfekte Reiserucksack (+ Empfehlung nach Reiseart)

Das erste Mal hier? Indojunkie versorgt dich mit Tipps rund ums Reisen, Arbeiten, Leben, Surfen, Tauchen und Backpacken in Indonesien. Hier findest du eine Zusammenfassung zum Reisen in Indonesien. Du willst nichts verpassen? Dann abonniere unseren Newsletter und schau dir unsere Indonesien Reiseführer an.

Ein Beitrag von Melissa Schumacher und Sebastian Würfel

reiserucksack-indonesien-titelbild-2

Deine Reise nach Indonesien steht kurz bevor und du hast noch keinen passenden Rucksack oder Koffer? Es ist vollkommen verständlich, dass du Schwierigkeiten bei der Entscheidung hast. Denn die Auswahlmöglichkeiten sind riesig und viel hängt davon ab, wie du überhaupt durch Indonesien reisen möchtest.

Um dir bei der Entscheidung zu helfen, findet du in diesem Beitrag alles, was du beim Kauf deines Reiserucksacks oder Koffers beachten musst. Schließlich sollst du dich auf deiner Reise nicht über dein Gepäck ärgern, sondern Indonesien bestmöglich erleben.

Wann und wofür brauche ich welchen Backpack oder Koffer?

Generell solltest du dir gut überlegen, in welcher Form und Größe dein neuer – aber hoffentlich treuer – Begleiter für viele Reisen kommen soll. Denn Koffer ist nicht gleich Koffer und Backpack nicht gleich Backpack. So gibt es spezielle Ausführungen für unterschiedliche Reisearten.

Wenn du z.B. innerhalb von Indonesien mit vielen Orts- und Inselwechseln unterwegs bist, dann ist ein Backpack meist die richtige Wahl. Denn den kannst du gut auf dem Rücken transportieren und hast gleichzeitig genug Platz für deine Sachen. Da du auch zu Fuß einige Strecken zurücklegen kannst, die nicht glatt asphaltiert sind, bist du mit einem Backpack insgesamt deutlich flexibler als mit einem klobigen Koffer.

Wenn du hauptsächlich an einem Ort bist, da du zwei Wochen in einem Hotel oder Homestay entspannen möchtest, dann kannst du ohne Probleme auf einen großen Rollkoffer zurückgreifen. Damit hast du auf jeden Fall genug Platz. Und die Taxikosten sind in Indonesien definitiv bezahlbar. Es gibt zudem genügend “Porter” in Indonesien, die dir für kleines Geld dabei helfen, deine Koffer von A nach B zu bringen.

Für Trekking-Fans gibt es wiederum Backpacks, die sich für Vulkanbesteigungen & Co. besonders eignen. Wenn eine Trekking-Tour auf den Gunung AgungVulkan BromoVulkan Ijen oder einem anderen Abenteurer-Ausflugsziel infrage kommt, dann muss definitiv ein geeigneter Rucksack her. Mit dem Koffer kommst du dann nicht mehr so weit.

Wenn du besonders leichtgewichtig unterwegs sein möchtest, gibt es spezielle für das Handgepäck im Flugzeug optimierte Rucksäcke (z.B. Osprey Farpoint). Falls du außerdem mit Sportausrüstung (Tauchen / Surfen) reist, kannst du diese als Hauptgepäck aufgeben und sparst dir ggf. die sonst zusätzlich anfallenden Gebühren. Das hängt allerdings sowohl von der Airline als auch dem Service-Mitarbeitern am Schalter ab.

backpacker-reiserucksack

Reiserucksack, Rollkoffer oder Handgepäck? Was wird dein Begleiter werden auf Reisen?

Übersicht: Der beste Rucksack / Koffer für deine Reiseart in Indonesien

REISEARTTYPBEISPIELE
Reisen durch Indonesien mit einigen OrtswechselnAllgemeine Backpacks und Trekking-Rucksäcke mit 40-80 l (unisex, Männermodell, Frauenmodell)Deuter Futura Vario(60l)
Tatonka Yukon(60l)(m)
Jack Wolfskin Denali(75l)(m)
Osprey Xena(70l)(w)
Pauschal- und Hotelreisen mit wenig OrtswechselnKoffer oder Trolley; Backpacks in WahlgrößeSamsonite S'Cure Spinner (4 Größen bis 138l)
Osprey Sojourn (80l)
Leichtgepäck-ReisendeHandgepäckrucksack oder Handgepäckkoffer i.d.R. bis 45lOsprey Farpoint (40l)
Patagonia Headway MLC (45l)
CabinMax (44l).
Trekking-TourenTrekking Rucksäcke (40-80 l)Fjällräven Kajka
Osprey Xena Frauen (70l)
Vulkanbesteigungje nach Schwierigkeit spezielle alpine Wander- und Bergrucksäcke (25-60 l); TrekkingrucksackJack Wolfskin Highland Trail (36l & 48l)
Mammut Trion Element (45+7l)
SurfreisenBoardbag (am besten Double) in Kombination mit HandgepäckrucksackOcean And Earth Double Boardbag
FCS Double Travel Boardbag
Tauchreisenwasserdichter Tauchrucksack oder kleinere Dry Bags für WertsachenAqua Lung Tauchrucksäcke
Dry Bag von Unigear
Quiksilver Sea Stash
RadtourenFahrradrucksack; Gepäcktaschen am RadDeuter Trans Alpine (Bike Pack)
Vaude Radtasche Karakorum
RollertourenTrekkingrucksack; wasserdichter Packsack; Boardbag in Boardhalterung am RollerDeuter Futura Vario (60l)
Dry Bag von Unigear
FCS Double Travel Boardbag
Allgemeine TagesausflügeTagesrucksack (Day Pack), Faltrucksack, HandtascheDeuter Giga
Patagonia Faltrucksack (22l)
CHICECO Reisehandtasche
rucksack reisen

Mit meinem Deuter Backpack auf dem Weg zum Bromo Vulkan (nach dem Trip ging es direkt weiter nach Banyuwangi, deswegen hatten wir unser gesamtes Zeug bei dem Trip dabei).

Was du bei der Wahl deines Backpacks beachten solltest

Bevor es losgeht, solltest du beim Kauf auf folgende Eigenschaften für deinen neuen Reisebegleiter ganz besonders achten:

1. Wie groß soll der Backpack sein?

Diese Frage kannst du dir nur selbst beantworten. In der Regel gilt aber, je größer dein Rucksack, desto mehr (unnötige) Sachen nimmst du mit. Da in Indonesien ganzjährig warme Temperaturen herrschen, kannst du auf viele platzintensive Sachen wie Jacken, Pullis & Co. verzichten.

Generell wird die Größe eines Rucksacks in Litern ausgedrückt. Um eine Vorstellung für die unterschiedlichen Größen zu bekommen, gehst du am besten in ein Sportgeschäft und achtest auf die Angaben.

Mein erster Rucksack war ein Trekkingrucksack von Deuter mit 70 + 10 Litern. Er ist mittlerweile 10 Jahre alt und hält noch immer. Allerdings ist er mir inzwischen für viele Reisen einfach zu groß und ich bevorzuge es mit einem optimierten Handgepäck-Rucksack zu verreisen. Zumindest, wenn es in warme Länder geht. Diese haben meist um die 45 Liter, was ich als ausreichend empfinde. Gute Modelle sind derzeit der Osprey Farpoint (40l) sowie der Patagonia Headway MLC (45l).

Für die meisten, die sich nicht sicher sind, sollte aber ein Rucksack um die 60l genug Platz für die wichtigen Sachen bieten. Alles, was deutlich darüber hinaus geht und vollbepackt ist, macht wirklich keinen Spaß mehr. Einziger Vorteil: Dein Rucksack ist dann so schwer, dass ihn auch kein Mensch mehr mal so eben klauen kann ;)

Ein guter Reiserucksack mit 60l ist der Deuter Futura Vario. Er sollte für Indonesien weder zu groß noch zu klein sein, sodass er für die meisten eine sichere Wahl darstellt. Ein echter Allrounder eben.

Tipp: Faltbarer Tagesrucksack
Falls du Angst hast, dass dir der Platz nicht reichen sollte, kannst du auch einen Faltrucksack einpacken. Diese Rücksäcke nehmen kaum Platz ein und können zusätzlich als Tages- oder Ausflugsrucksack dienen, wenn der Hauptrucksack zu groß ist.

2. Wo lässt sich dein  Rucksack öffnen? Ist es ein Toploader oder ein Kofferrucksack?

Die meisten Backpacks für Rucksackreisen werden von oben beladen. Daher kommt auch der Name “Toploader”. Manche dieser Rucksäcke haben mehrere Öffnungen, sodass du nicht immer deinen gesamten Rucksackinhalt herausnehmen musst um ein T-Shirt im unteren Teil deines Rucksacks entnehmen zu können. Dies solltest du im Voraus checken.

Es gibt aber auch Rucksäcke, die du generell nicht von oben sondern von der Seite bepackst. Diese Backpacks erkennst du daran, dass sie eher eine kofferähnliche Form haben, weswegen sie auch Kofferrucksack genannt werden. Sie sind etwas breiter und verfügen häufig über bessere Organisationsmöglichkeiten. Ihre Form kann außerdem am ehesten an die Gepäckbestimmungen der Fluglinien angepasst werden, da sie nicht so hoch wie die Toploader sind. Dadurch wirken sie bei gleichen Volumen meist etwas kleiner, sind aber weniger für Trekking-Ausflüge geeignet.

3. Ist dir eine besondere Fächeraufteilung wichtig?

Jeder tickt anders. Aus irgendeinen Grund mag ich Rucksäcke und habe mittlerweile eine sportliche Auswahl für unterschiedliche Zwecke angesammelt. Daher weiß ich mittlerweile auch genau, was mir wichtig ist (was bei dir natürlich komplett anders sein kann).

Generell achte ich darauf, dass ein Rucksack an den Seiten über Netztaschen mit einer Festziehschlaufe darüber verfügt. Das ist ideal um auch an einem kleineren Rucksack sowohl Wasserflasche auf der einen als auch ggf. eine Isomatte, eine Fitness- bzw. Yogamatte oder einen Schlafsack auf der anderen Seite zu verstauen.

Je nach Reiseart können zusätzliche Materialschlaufen und Gurte nützlich sein. Wenn du nach Indonesien auch mal vorhaben solltest,  eine Alpentour mit Gletscherbesteigung durchzuführen, dann hat dein Rucksack im besten Fall Fixiermöglichkeiten für Eispickel, Steigeisen, Seil und anderes Gerät.

Die internen Fächer sind mir meist nicht so wichtig, da ich immer einige Packsäcke nutze, die ich nach unterschiedlichen Kategorien aufteile (Kleidung, Elektronik, Kleinkram, etc.). Dafür eignen sich aber auch einfache Beutel.

4. Wie ist der Schutz gegen Nässe?

Ob es plötzlich anfängt zu regnen oder ob eine Bootstour auf den kleinen Fischerbooten Indonesiens geplant ist – für einen Wasserschutz wirst du früher oder später sicherlich dankbar sein (vor allem in der Regenzeit).

Du hast hier in der Regel entweder die Möglichkeit, einen Rucksack mit wasserabweisender Oberfläche zu kaufen oder auf die gängige Regenhülle zu setzen. Letztere ist die sicherere Variante. Viele Rucksäcke bringen eine integrierte Regenhülle mit, kontrolliere dies vor deiner Reise.

Um auf Nummer sicher zu gehen, kannst du auch deine wichtigsten Gegenstände in einem wasserdichten Packsack verstauen.

  • Spezieller wasserfester Tagesrucksack in Ergänzung zu deinem Reiserucksack: Quiksilver Sea Stash (siehst du  auch auf folgenden Foto neben dem Roller)
  • Trockentasche in verschiedenen Größen und Farben in Ergänzung zum Hauptgepäck: Dry Bag von Unigear
beste-reisezeit-bali-regenzeit

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung und den falschen Rucksack ;)

5. Wie ist der Rucksack verarbeitet?

Was ist mit dem Hüftgurt? Da die Hüfte idealerweise einen Großteils des Gewichts auf deinem Rücken tragen wird, sollte dieser stabil und bequem sein – nichts ist schlimmer als ein Hüftgurt, der beim Gehen einschneidet oder drückt.

Auch Reißverschlüsse und Nähte sollten hochwertig verarbeitet worden sein. Ein abgerissener Gurt oder ein kaputter Reißverschluss mitten im Nirgendwo machen keinen Spaß.

Außerdem sollte der Rucksack zwei Verschlüsse haben. Erstens kannst du den Rucksack dann auch schließen, falls der andere kaputt geht. Und zweitens kannst du den Backpack mit einem kleinen Schloss so auch abschließen.

Wie sehen die Gurte aus? Sind genug davon vorhanden, um zu Beispiel einen Schlafsack oder eine Isomatte zu transportieren?

6. Wie trägt sich der Rucksack?

Hochwertige, tragefähige Gurte, die schnell und problemlos verstellbar sind, bilden die Grundlage eines guten Backpacks. Denn so kannst du den Rucksack auf deinen Körper anpassen. Zudem kannst du deinen Rücken ausmessen, bevor du einen Rucksack kaufst, um ein passendes Modell zu finden.

Wichtig ist beim Tragen vor allem, dass der Rucksack eng am Körper anliegt. Besonders bei längeren Touren kann ein gutes Rückenpolster sowie ein verstellbarer und gepolsterter Hüftgurt Wunder wirken, da er das Gewicht von den Schultern auf die Hüfte verlagert und so die Schultern und den Rücken weniger belastet.

Auch sollte das Volumen und das Maximalgewicht des Rucksacks auf deine Körpergröße und dein Gewicht abgestimmt sein. In der Regel solltest du mit deinem Backpack zumindest nicht dauerhaft mehr als ein Viertel des eigenen Körpergewichts transportieren.

Außerdem kann sich die Entscheidung über das Volumen des Rucksacks indirekt auf den Tragekomfort auswirken. Je größer der Rucksack, desto mehr packst du i.d.R. hinein und desto schwerer wird er. Mit größerem Gewicht sinkt in der Regel auch der Tragekomfort.

7. Ist der Rucksack für Frauen oder für Männer?

Es gibt Rucksäcke die speziell für Frauen oder für Männer konzipiert worden sind. Die meisten Rucksäcke gibt es entweder als neutrale unisex Variante oder in zwei unterschiedlichen Ausführungen.

Wenn du Probleme mit den Unisex-Rucksäcken hast, weil der Tragekomfort nicht stimmt, dann könnte ein Blick auf die geschlechterspezifischen Modelle sehr sinnvoll sein. Probiere es einfach aus.

8. Wie ist die Belüftung des Rucksacks?

Besonders bei hoher Luftfeuchtigkeit und Temperaturen jenseits der dreißig Grad kann sich ein Belüftungssystem tatsächlich lohnen. Hier gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, einen Rucksack mit Netzrückensystem zu erwerben.

Ob ein Belüftungssystem an deinem Backpack wirklich Sinn macht, ist letzten Endes dir selbst überlassen. Es kann nämlich vorkommen, dass Belüftungsnetze das Tragegefühl verschlechtern und das Packen erschweren.

9. Was sind gute Marken?

Bekannte Marken mit i.d.R. qualitativ sehr guten Reiserucksäcken sind zum Beispiel: Jack WolfskinBach, Deuter, OspreyMammut, Vaude, Eagle Creek oder The North Face. Die klassischen Reiserucksäcke à la Backpack sind meist von Deuter. Bis jetzt habe ich auch noch niemanden getroffen, der mit einem Rucksack von dieser Marke unzufrieden war.

Manchmal sind aber auch gute Rucksäcke von weniger bekannten Marken völlig ausreichend für die Reise und das Vorhaben. Bei unbekannten Marken kannst du dich beispielsweise an den Bewertungen in einem Online-Shop orientieren. Eine häufige Einschränkung kann aber sein, dass diese nicht so langlebig sind. Zumindest habe ich schon von Freunden Berichte darüber gehört, weswegen ich bei Reiserucksäcken wert auf eine vertrauenswürdige Marke lege.

Da Patagonia ihre Rucksäcke zu größten Teilen aus recycelten aber mindestens genau so hochwertigen Materialien produziert und außerdem einen Vorreiter in Sachen Umweltschutz darstellt, ist diese Marke definitiv eine Überlegung wert. Allerdings haben sie aktuell keinen klassischen Trekking-Reiserucksack im Angebot. Interessant sind aber der Kofferrucksack Patagonia Headway MLC (45l) und der Patagonia Faltrucksack (22l). Auf folgendem Bild siehst du den Faltrucksack von Patagonia in Aktion.

10. Wie viel Geld solltest du für einen Reiserucksack einplanen?

Die Preise für einen Reiserucksack gehen weit auseinander und liegen irgendwo zwischen 30 und 400 Euro. Letztendlich kommt es drauf, für welche Art Rucksack du dich für deine Reise entscheidest und was dir besonders wichtig ist.

Allgemein würde ich für einen Allrounder Reiserucksack ungefähr 150 bis 250 Euro einkalkulieren. Dann findest du auf jeden Fall einen Backpack / Koffer, an dem lange Freude haben kannst.

Die günstigsten Reiserucksäcke mit 40l aufwärts beginnen bereits ab 30 Euro. Dazu zählt z.B. die Kofferrucksack-Serie von CabinMax. Wie gut die Qualität dann letztendlich ist und ob du an einem solchen Rucksack lange Freude haben wirst, musst du selbst einschätzen. Für Sparfüchse auf jeden Fall allein aufgrund der vielen Bewertungen einen Blick wert.

Nach oben ist preislich gesehen – wie häufig – keine feste Grenze gesetzt. Wenn du auf der Suche nach einem klassischen und multifunktionalen Reiserucksack mit ca. 60l bist solltest du ungefähr 200 Euro einplanen.

Die kleineren Handgepäckrucksäcke von alteingesessenen Marken wie Osprey mit guter Qualität beginnen so ab 100 Euro. Spezielle Outdoor-Rucksäcke für Bergtouren in unterschiedlichen Größen beginnen preislich in ähnlichen Beträgen. In der Regel steigt der Preis auch mit der Größe des Rucksacks.

Die Preise für einen guten Rollkoffer liegen meist im Bereich 100 bis 200 Euro, wobei es auch hier deutlich günstigere Varianten gibt und der Preis auch viel von der gewünschten Größe abhängt.

11. Reiserucksack online kaufen oder im Sportgeschäft?

Ganz ehrlich, wenn du die Chance hast, verschiedene Rucksäcke in einem Sportgeschäft anzuprobieren, dann mach das! So kannst du ziemlich schnell einen Eindruck dafür gewinnen, welcher Reiserucksack für dich infrage kommt. Wenn die Beratung und der Rucksack gut sind, der Preis nicht zu teuer und du schnell noch einen Backpack brauchst, dann spricht nichts dagegen, einfach vor Ort zuzuschlagen.

Hier findest Reiserucksäcke (offline):

  • Sportscheck
  • Intersport
  • Decathlon
  • Karstadt
  • lokale Sportgeschäfte wie Tapir in Leipzig

Wenn du weißt, was du willst, und/oder du keine Lust auf ein Sportgeschäft hast, kannst du dir natürlich online das gewünschte Modell oder die gewünschten Modelle bestellen. Was nicht passt oder dir nicht gefällt, kannst du natürlich auch online wieder zurückschicken und bekommst dein Geld zurück.

Hier findest Reiserucksäcke (online):

Ich habe meinen ersten Rucksack im Sportgeschäft gekauft und den zweiten einige Jahre später online bestellt. Beide Fälle haben super funktioniert. Es gibt bei der Frage online oder offline also kein richtig oder falsch.

Weitere nützliche Tipps zur Wahl des richtigen (Backpacker-)Rucksacks sind auch auf rucksack.net im Ratgeberbereich zu finden.

wasserfester rucksackFazit Reiserucksack 

Den richtigen Reiserucksack zu finden, ist gar nicht so einfach. Wie du gesehen hast, gibt es doch einige Punkte, die bei der Wahl beachtet werden können. Klar du kannst auch einfach einen Rucksack bestellen und wenn du Glück hast, passt er genau zu dir. Oder du passt dich an, was natürlich auch eine Möglichkeit ist.

Letztendlich musst du dir aber immer trotzdem ein paar essenzielle Fragen im Vorfeld beantworten.

Wie groß soll er sein? Wofür brauche ich ihn wahrscheinlich? Welche Art Rucksack soll es werden? Wie viele Fächer brauche ich? Muss es eine bestimmte Farbe sein? Marke ja / nein? Wie viel möchte ich ausgeben? Und so weiter…

Hoffentlich konnte dir dieser Beitrag bei einigen deiner Fragen helfen, sodass du deinen neuen Reisebegleiter findest und lange Freude daran hast.

Wenn du immer noch nicht weiter weißt, hier noch mal unsere Top-Favoriten:

Wenn euch der Beitrag gefallen hat und ihr mehr über Indonesien erfahren möchtet, folgt mir auch auf Facebook oder abonniert meinen Newsletter. Alle wichtigen Infos für deine Backpacking Reise in Indonesien, findest du in meinem Ebook “Backpacking Indonesien”.

Offenlegung

Dieser Beitrag kann Affiliate-Links und Werbung enthalten. Es entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selber nutzen, von denen wir 100% überzeugt sind oder die uns von einer fachkundigen Person empfohlen wurden. Durch Werbung und Affiliate-Links können wir die Zeit aufbringen diesen Blog zu gestalten und mit Liebe und Inhalten zu füllen. Peace, Love & Banana Pancake. Euer Indojunkie Team.

Welche Services wir auf Reisen nutzen

dkb
Java Gruppenreise

Indojunkie Reiseführer: Neuerscheinung

surfbali
12 Comments
  1. Pingback: Nach Indonesien nur mit Handgepäck reisen?- Indojunkie.com

  2. Pingback: 4 Tipps um bei deinem Flug nach Indonesien Geld zu sparen - indojunkie

  3. Pingback: Motorrad Lombok: Mit dem Dirtbike quer durch Lombok

  4. Pingback: Was ist die richtige Kleidung für eine Indonesienreise?

  5. Pingback: Wie komme ich von Bali nach Lombok? - indojunkie

  6. Pingback: Der ultimative Vorbereitungs-Guide für Indonesien

  7. Pingback: Packliste Indonesien: Deine Packliste für Indonesien

  8. Pingback: Trekking in Indonesien: Das gibt es zu beachten

  9. Hallo,
    ich hab lange überlegt und auch mit einigen Personen gesprochen die schon öfters mit Rucksack auf Touren waren bis sie mich eindeutig überredet haben das ich mir einen Rucksack mit Rollen zulegen soll. Was ich nun auch habe – das Teil hat aber 50L – wenn ich mir eure Fotos so ansehe und die Größe eures Rucksackes überlege ich ernsthaft das noch kurzfristig zu ändern – wie sehr ihr das? Ich reise schon in 3 Wochen nach Java :)

  10. Pingback: Packliste Indonesien: Deine Packliste für Indonesien

  11. Seit 1990 bereise ich Indonesien von Sumatra bis Papua. Oft abseits der touristischen Pfade. Aktive Vulkane, atemberaubende Hochgebirge, weitläufige Dschungellandschaften und unbekannte Flüsse sind meine bevorzugten Regionen.
    Die wasserdichten Rucksäcke, Seesäcke und Packtaschen der Firma Ortlieb kann ich für derartige Einsätze nur wärmstens empfehlen.
    https://www.ortlieb.com/de/produkte/trekking/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.