Home Java – Tipps für deine Reise nach Java 18 Dinge, die du in Yogyakarta machen solltest

18 Dinge, die du in Yogyakarta machen solltest

von Linda Ringel

Wenn man Jakarta als Indonesiens wirtschaftliches, politisches und finanzielle Zentrum bezeichnen will, dann ist die kunterbunte Stadt Yogyakarta das kulturelle und künstlerische Zentrum von Java.

Jakarta ist vielleicht der sehr nette, aber anstrengende und effizient-orientierte BWL-Student. Im Gegensatz dazu ist Yogyakarta der nette Geisteswissenschaftler, der alles nicht zu ernst nimmt und offen und spontan ist.

Die Universitätsstadt im Zentrum Javas bietet eine Großzahl an Veranstaltungen, Ausflugsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten. In diesem Beitrag findet ihr unsere Must-Dos in Yogyakarta.

Unterkunftstipp: Happy Buddha Hostel Yogyakarta (auf booking.com ansehen)

1.Yogyakarta: Besuche die Tempel Borobodur und Prambanan

yogyakarta-borobudur

Blick vom Borobudur Tempel

Zwar liegen weder der Borobodur Tempel noch der Prambanan Tempel direkt in der Stadt, sind allerdings mit einer Tour oder einfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen.

Da beide Plätze sehr beliebte Ausflugsziele für Touristen und einheimische Schülergruppen sind, lohnt es sich entweder ganz früh morgens zu kommen, wenn noch wenig los ist, oder den Ausflug in den späten Nachmittagsstunden zu machen, da kurz vor der Schließung der jeweiligen Anlage nicht mehr viel los ist.

Bei beiden Tempeln gilt, Sonnencreme nicht vergessen (es gibt keinen wirklichen Schatten bei den Tempeln) und sei für die Schülergruppen gewappnet, die euch als ausländische Touristen interviewen und fotografieren wollen.

Die Anlagen sind mittlerweile sehr touristisch, daher solltest du auch auf reichlich andere Reisende vorbereitet sein!

Unser Tipp: Wenn du Student bist, dann den Ausweis nicht vergessen – damit kommst du zum halben Preis in die Tempelanlagen!

Lesertipp: Die Crew von Gotour9 bietet günstige Touren rund um Yogyakarta an und sind super cool drauf.

Geführte Touren zu den Tempeln auf Get Your Guide

2.Yogyakarta: Genießt die beste Aussicht am Bukit Bintang 

Wenn du noch nach dem perfekten Punkt für eine atemberaubende Aussicht suchst: Probiere es beim Gunung Kidul!

Mitten über der Stadt könnt ihr euch am Bukit Bintang (übersetzt Sternenhügel) den Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang in einem der vielen kleinen Warungs anschauen und dazu frische Maiskolben essen und eine Kokosnuss trinken.

Wenn es dunkel wird, siehst du die Ausmaße von Yogyakarta und all die glitzernden Lichter der City.

Unterkunfttipps für Yogyakarta

Das echte Leben in Yogyakarta bekommst du viel besser mit, wenn du bei einer indonesischen Familie wohnst. Sogenannte Homestays gibt es in der Stadt in Hülle und Fülle und in den verschiedensten Preisklassen. Aber auch gute und günstige Hostels gibt es immer mehr in der City.

Lesertipps

Das Happy Buddha Hostel ist ein großartiger Ort um andere Reisende kennenzulernen und um eine günstige und entspannte Zeit in Yogyakarta zu haben.

Im Good Karma Hostel wird regelmäßig ein Free Dinner veranstaltet. Dadurch kommst du super schnell in Kontakt mit anderen Reisenden.

Laura’s Backpackers 523 ist super preiswert. Hier findet man schnell Anschluss und die Gastgeberin Laura ist einem bei allem behilflich!

Die Villa Sambal liegt super zentral in einem ruhigen Kampung (Viertel) von Yogyakarta. Die Besitzerin Herni kann u.a. eine Lava-Tour zum Merapi Vulkan organisieren.

Das Hostel Sae Sae befindet sich in der Nähe des Sultans Palast. Dort kann der Aufstieg zum Merapi für dich organisiert werden.

Das Café As Coffee ist eine gute Anlaufstelle für alle Backpacker in der Umgebung. Hier gibt es gute Reisetipps. Sie haben auch einen Freund, der euch gerne herum führen wird. Alles auf freundschaftlicher Basis und so wenig touristisch wie es nur geht!

3. Yogyakarta: Besuche die Chicken Church

Ein Highlight vieler Yogyakarta-Fans ist die Chicken Church zum Sonnenaufgang!

Die Kirche ist eine Ruine in Form eines Huhns – mitten im Grünen vorzufinden.

Von oben kannst du bis zum Borobudur Tempel schauen. Der Ort ist auch sehr beliebt unter Locals für Instagram Fotos!

4. Yogyakarta: Besichtige das Wasserschloss Taman Sari

Du bist neugierig, wie der Sultan und seine Familie früher ihre Freizeit verbracht haben? Dann auf zu Taman Sari!

Zwar sieht man, dass die Anlage ein bisschen mit Alter und Feuchtigkeit zu kämpfen hat, dennoch erzählen die Wasserbecken und Türme eine Geschichte von längst vergangenen Tagen.

Bereits im 18. Jahrhundert gebaut, diente das Schloss nicht nur als Vergnügungsort, sondern die unterirdischen Tunnel ermöglichten es den Bewohnern Yogyakartas im Notfall aus dem Sultanspalast zu entkommen und ihre Gegner zu stoppen, indem sie die Tunnel danach fluteten.

Der Besuch lässt sich gut mit dem des Sultanspalast verbinden. Die beiden Anlagen sind nicht weit voneinander entfernt. Der Eintritt kostet 10.000 Rupiah.

Das Wasserschloss Taman Sari ist nur bis 15 Uhr geöffnet. Wenn du es erst später schaffst, auch kein Problem: Einheimische führen dich gegen ein kleines Trinkgeld gerne durch ein kleines Wohngebiet und verschiedenen Torbögen und Hinterhöfe zu einem kleinen Aussichtsplatz, von dem man in das Wasserschloss blicken kann.

Wasserschloss Stultans Yogyakarta

Das alte Wasserschloss des Stultans

5. Wandere im Kalibiru Nationalpark

Der Kalibiru Nationalpark ist durch unzählige Fotos auf Instagram super berühmt geworden. Kalibiru ist ein Nationalpark mit einer wunderschönen Aussicht.

Der berühmteste Bereich des Nationalparks ist die kleine hölzerne Plattform mit Blick auf die Berge und Wälder. Der Nationalpark liegt ein bis zwei Stunden von Yogyakarta entfernt.

Geführte Touren zum Kalibiru Nationalpark auf Get Your Guide

6. Yogyakarta: Fahre an den Strand Parangtritis

Sonne, Strand und Meer? Auch das bietet Yogakarta.

Der Strand Parangtritis bietet Kilometer voll Sand, Sonnenschirmen, Kokosnüssen und gut gelaunten Indonesiern.

Da nicht viele Touristen den Weg nach Parangtritis auf sich nehmen, erlebt man hier besonders am Wochenende das typisch indonesische Freizeitleben. Da du dich allerdings nicht unter anderen Reisenden befindest, sind zu knappe Badesachen nicht wirklich angesagt – ziehe lieber noch ein T-Shirt über deinen Bikini und plansche so in den Wellen.

Der Eintritt zum Stand sind 3.500 Rupiah. Doch Vorsicht, so nahe wie man denkt, ist der Strand von der Stadt leider nicht: 28 Kilometer müssen gefahren werden.

Wir haben den TansJogja-Bus für 3.600 IDR bis zur Endhaltestelle Terminal Giwangan genommen und sind ab dort mit einem Mini-Bus für 20.000 Rupiah gefahren. Genauso kommst du auch wieder zurück. Behalte am Stand aber lieber die Uhr im Auge, der letzte Bus fährt um 18 Uhr zurück in die Stadt.

LesetippYogyakarta Strand Guide: Die 6 schönsten Strände rund um Yogyakarta

Der Strand Parangtritis - mit einer Kokosnuss lässts sich hier super entspannen!

Der Strand Parangtritis – mit einer Kokosnuss lässts sich hier super entspannen! Das nächste Mal aber bitte ohne Strohhalm bestellen 😉

7. Yogyakarta: Schau dir die Residenz des Sultans an

Der sogenannte Kraton, der Palast des Sultans, gibt einen guten Einblick in die traditionelle javanische Hofarchitektur.

Neben den weitläufigen Gebäuden gibt es auch Ausstellungen zu den früheren Sultans und verschiedenen indonesischen Gewändern.

Am besten besuchst du den Palast nicht (!) an einem Freitag, denn an allen anderen Tagen gibt es Aufführungen von traditionellen Tänzen und Musik im Hof, die sehr sehenswert sind.

Fun Fact: Und denke beim Betreten der Residenz des Sultans mal kurz daran, dass Helmut Kohl einst über diese Stufe gestolpert ist.

sultan-palast-Yogyakarta

Der Palast des Sultans im typisch javanischen Stil

8. Yogyakarta: Kaufe auf lokalen Märkten und erlebe Street Food

Der Pasar Ngasem war früher auch als Vogelmarkt bekannt – heute findest du zwar keine lebenden Tiere mehr, die zum Verkauf angeboten werden, sondern eine schier unendliche Vielzahl an Obst, Gemüse, Fleisch und Knabbereien.

Auf dem lokalen Markt kannst du beobachten, wie Hausfrauen das Hühnchen fürs Mittagessen kaufen oder Schulkinder sich ein Stückchen Obst gönnen – du bekommst das Alltagsleben also ganz authentisch mit.

Du stehst auf Street Food? Dann solltest du dir mal die Street Food Tour von der Backstreet Academy anschauen. Freue dich auf viele kulinarische Höhepunkte!

Lesetipps

Yogyakarta-markt

Hier gibts eine undedliche Auswahl an Obst und Gemüse

9. Yogyakarta: Sichere dir Glück

Wohl jedes Land und jede Stadt hat seinen eigenen Weg, ein bisschen Glück zu bekommen: Manchmal muss man Statuen an die Füßen fassen oder die Stirn von Ganesha streicheln.

In Yogyakarta gibt es die Legende, dass es Glück bringt, mit geschlossenen Augen durch die beiden Bäume auf dem großen, rechteckigen Platz vor dem Kraton Alun-Alun Utara zu laufen. Die Wirkung ist zwar nicht bestätigt, aber schaden kann es ja nicht.

Augen zu und durch - das soll Glück bringen!

Augen zu und durch – das soll Glück bringen!

10. Yogyakarta: Mache einen Ausflug zur Permaculture Farm „Bumi Langit“ oder Nglinggo Tee-Plantage

Wie wäre es mit einem Ausflug mit dem Roller zur Permaculture Farm Bumi Langit oder der Nglinggo Tee-Plantage?

Permaculture Farm Bumi Langit

Das Institut „Bumi Langit“ befindet sich im Süden von Yogyakarta. Es werden informative Führungen von dem Sohn des Inhabers angeboten.

Auf der Terrasse kannst du hausgemachtes indonesisches Essen genießen, dass aus Zutaten besteht, die vor Ort auf der Farm geerntet werden.

Die Farm ist malerisch im Grünen auf einem Hügel gelegen. Man hat eine tolle Aussicht von der Terrasse und kann dort eine Menge über „Permaculture Gardening“ lernen.

Nglinggo Tee-Plantage

In nur ca. einer Stunde von Yogyakarta erreichst du über enge Straßen und kleine Dörfer die auf einem Berg gelegene Teeplantage Nglinggo.

Der Besitzer der Plantage gab vor einigen Jahren seinen Job als Banker auf und setzte sich das Ziel, mit der Teeplantage die örtliche Dorfbevölkerung zu unterstützen.

Inmitten wunderschöner Natur baut er dort seitdem auf traditionelle und ökologische Art und Weise Tee an. Wenn du schon immer mehr über den Anbau von Tee wissen wolltest, dann wird dir der Ausflug zur Nglinggo Tee-Plantage sehr gut gefallen.

Nglinggo-tea-plantation-yogyakarta

Die Nglinggo Teeplantage bei Yogyakarta

11. Yogyakarta: Tauche in die Batik-Welt ab

Yogyakarta gilt als die Hauptstadt des Batikens – du solltest dir die Chance also nicht entgehen lassen, ein schönes Batik-Gemälde oder Batik-Kleidungsstück zu ergattern.

Aber Vorsicht: Es gibt wohl ebenso viele Fakes wie originale Angebote. Echtes Batik erkennst du daran, dass der Stoff auch von innen genauso aussieht wie von außen. Bei traditioneller Batik wird die Kontur zuerst mit heißem Wachs auf den Stoff gemalt und dieser dann Schritt-für-Schritt gefärbt.

Kaufe also lieber etwas abseits der Haupteinkaufsstraße Malioboro in einer traditionellen Werkstatt. Wenn du Glück hast, bekommst du da zusätzlich eine detaillierte Erklärung zur Herstellung von Batik-Kunstwerken oder kannst es selbst ausprobieren.

LesetippBatik in Yogyakarta: Meine Lieblingsläden

yogyakarta-batik

Batik Photo by arief santoso on Unsplash

Achtung vor Verkäufern, die Touristen auf der Straße ansprechen und von einer Kunstschule in Yogyakarta sprechen. Sie locken die Touristen in ein Hinterzimmer auf der Maliboro und zeigen ihnen grob das Batikhandwerk und die Batiken von angeblichen Kunststudenten. Zwar werden die Touristen nicht gezwungen etwas zu kaufen. Doch es wird ihnen weiß gemacht, dass es sich hier um einen guten Zweck handle und es werden viel zu hohe Preise genannt (90 Euro). Nichts ahnende Touristen fallen u.U. auf diese Masche herein und denken etwas Besonderes erstanden zu haben, bis diese erfahren, dass sie tatsächlich übers Ohr gehauen wurden.

12. Yogyakarta: Lass dich von einer traditionellen Ballett-Aufführung verzaubern

Du hast Lust auf ein außergewöhnliches Abendprogramm in Yogyakarta? Besuche eine traditionelle Ballett-Aufführung! Mit westlichem Ballett haben die Klänge, der Tanz und die atemberaubenden Kostüme nicht sehr viel zu tun – es ist eine ganz andere, wunderschöne Kunst.

Unser Tipp: Recherchiere vor dem Stück kurz die Handlung – zwar gibt es meist eine Art Moderator, der die Geschichte auf Englisch zusammenfasst, allerdings kann dessen Englisch und die Akustik des Mikrophons so schlecht sein, dass man nichts versteht und sich dann die Handlung mehr schlecht als recht während der Aufführung zusammenreimen muss. Wir haben uns eine Stück im Ramayana Ballet Purawisata angesehen.

Balett-Yogyakarta

Traditionelles Balett in Yogyakarta

13. Yogyakarta: Sieh dir den Sonnenaufgang an

In Indonesien beginnt der Tag ja bekanntlich früher. Pass dich den Indonesiern an und versuche einmal vor Sonnenaufgang aus den Federn zu sein.

In der Stadt selbst ist der Sonnenaufgang nicht sehr gut zu sehen, aber wenn du selbstständig oder mit einer Tour früh morgens um 4 Uhr etwas weiter ins Umland fährst, kannst du wunderschöne Sonnenaufgänge mit Sicht auf den Vulkan Gunung Merapi beobachten. Wenn sich der Nebel langsam verzieht und die Sonne zum Vorschein kommt, kann man eigentlich gar nicht anders, also zu staunen. Da ist dann auch die Müdigkeit sofort verflogen.

Wir haben uns den Sonnenaufgang vom Aussichtsplateau Punthuk Setumbu angesehen – leider kostet das etwa Eintritt, dafür hat man eine wunderschöne Aussicht. Und wenn du sowieso schon auf den Beinen bist, bietet es sich an, gleich danach Borobodur zu besuchen. Denn jetzt sind noch nicht so viele Menschen unterwegs und die Sonne brennt weniger stark vom Himmel.

Auch die Chicken Church und der Bukit Bintang ist zum Sonnenaufgang ein toller Ort.

Yogyakarta-Gunung Merapi

Atemberaubender Sonnenaufgang mit Blick auf den Gunung Merapi

14. Yogyakarta: Besuche die Höhle Goa Jomblang

Die Goa Jomblang (ind. goa = Höhle) ist perfekt für einen Tagesausflug in die Natur. 

Die Höhle im Südosten von Yogyakarta ist Teil eines riesigen Höhlensystems das sich über den gesamten Kidul Berg ausstreckt.

Dieses System wurde durch unzählige unterirdische Flüsse und Regenwasser geformt und wird nun langsam für den Tourismus erschlossen.

Mehr zur Höhle gibt es hier.

Goa-Jomblang-2

Goa Jomblang – Foto von Corinna Pleuser

Touren zur Goa Jomblang auf Get Your Guide

15.Yogyakarta: Entdecke das Nachtleben der Stadt

Yogyakarta besitzt eine sehr lebendige Jazz Szene mit unglaublich vielen guten Jazz-Musikern. Diese spielen zumeist in den Bars der etwas besseren Restaurants und Hotels. Wenn man die Musiker fragt, bekommt man gute Tips für lokale Jazz Konzerte.

Abends trifft man sich auch gerne im Yes No Klub oder im Oxen Free (wenn man sich hier ein Getränk leisten kann).

Es empfiehlt sich zudem Gruppen auf Facebook und Twitter zu folgen, um von aktuellen Veranstaltungen zu erfahren.

16. Yogyakarta: Erlebe die Kunstszene von Yogya

Du interessierst dich für Kunst? Dann legen wir dir diesen Artikel ans Herz. Sehenswerte Orte für Kunstinteressierte:

17. Yogyakarta: Besteige den Gunung Merapi

merapi-vulkaxn-lava-tour-6

Die Landschaft rund um den Merapi Vulkan

Wenn du in Yogyakarta bist, dann darf ein Besuch des beeindruckenden Merapi Vulkans nicht fehlen. Es gibt die Möglichkeit eine Merapi-Lava-Tour zu machen oder den Gipfel zu erklimmen und dabei einen einzigartigen Sonnenuntergang zu sehen.

Der Merapi ist einer der aktivsten Vulkane der Welt und liegt nur rund 40 km von Yogya entfernt. Die letzte große Eruption ereignete sich 2010. Einige Male pro Jahr spuckt der Vulkan kilometerhohe Aschewolken in die Luft.

LesetippMerapi Vulkan: Lava-Tour und Gipfelaufstieg mit Sonnenaufgang

Folgende Unterkünfte können deine Tour zum Merapi organisieren.

#1 Villa Sambal

Die Besitzerin Herni hat uns die Lava Tour organisiert und uns zum Meeting-Point gefahren. Das Hostel liegt super zentral in einem ruhigen Kampung (auf booking.com ansehen).

#2 Hostel Sae Sae

Das Hostel Sae Sae befindet sich in der Nähe des Sultans Palast. Dort kann  der Aufstieg zum Merapi für dich organisiert werden (auf booking.com ansehen).

18. Yogyakarta: Mach mit bei dem Müllprojekt Garduaction

Gardugelände

Das Gelände von Garduaction

Direkt am Indischen Ozean gelegen, circa eine Stunde von Yogya entfernt, befindet sich die Müllbank Garduaction in dem kleinen Ort Parangkusumo bei Parangtritis (siehe weiter oben).

Obwohl sich bei Garduaction alles um Müll dreht, ist es ein wunderschöner Ort an der Südküste Javas. Schon wenn du ein paar Minuten aus Yogya in den Süden herausfährst, verändert sich die Umgebung. Am Straßenrand öffnen sich große, grün leuchtende Reisfelder und Bananenstauden. Du folgst der Jalan Parangtritis in den Süden und lässt die chaotische, laute Atmosphäre der Stadt schnell hinter dir.

Angekommen an der Südküste fühlst du direkt, dass hier ein anderer Rhythmus herrscht. Du kannst direkt vor Ort am Strand nächtigen und einen Einblick in die Arbeit von Garduaction kriegen und dich auch gerne selber mit einbringen.

LesetippGarduaction, ein buntes Müllprojekt an der Südküste Javas zum Mitmachen!

Text und Fotos: Linda Ringel, Melissa Schumacher und Leser von Indojunkie

  • Foto Titelbild: Broesis (pixabay, CC0 Creative Commons)
  • Foto Borobudur Tempel: EHIB (pixabay, CC0 Creative Commons)
  • Foto Batik: Susindra (pixabay, CC0 Creative Commons)

Wenn euch der Beitrag gefallen hat und ihr mehr über Indonesien erfahren möchtet, folgt mir auch auf Facebook oder abonniert meinen Newsletter. Alle wichtigen Infos für deine Backpacking Reise in Indonesien, findest du in meinem Ebook “Backpacking Indonesien”.

Offenlegung: Dieser Beitrag kann Affiliate-Links und Werbung enthalten. Es entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selber nutzen, von denen wir 100% überzeugt sind oder die uns von einer fachkundigen Person empfohlen wurden. Durch Werbung und Affiliate-Links können wir die Zeit aufbringen diesen Blog zu gestalten und mit Liebe und Inhalten zu füllen. Peace, Love & Banana Pancake. Euer Indojunkie Team.

 

 


Was tun in Indonesien?

 

15 Kommentare

Ähnliche Artikel:

15 Kommentare

drucker 5. August 2019 - 11:12

Zu Tipp Nr. 9: Auf dem Alun-Alun Utara stehen zwar auch zwei Bäume, der befestigte Weg zwischen ihnen hindurch ist aber selbst mit verbundenen Augen nicht zu verfehlen; man merkt sofort, wenn man davon abzukommen droht. Als Aufgabe, die einem bei Erfolg einen Wunsch erfüllen soll, gelten deshalb die zwei Bäume auf dem Alun-Alun Kidul bzw. Alun-Alun Selatan, südlich des Kraton. Hier sieht man abends häufig Grüppchen mit verbundenen Augen die Herausforderung annehmen. Und das Gejohle ist natürlich groß, wenn die Leute in die Irre marschieren. Bei Street View kann man den Weg zwischen den Bäumen hindurch übrigens selbst virtuell zurücklegen.

Antworte drucker
Manuel 9. März 2018 - 4:00

Hey zusammen, ich hab aufgrund eurer Empfehlung das 3DI Backpacker Hostel gebucht, und es war ein Fehler ! Nicht nur das die hygienischen zustände im Waschraum zu wünschen übrig lassen, hab ich auch nirgendwo 3 Geschwister gesehen. Es sitzt jeden Tag 24 Stunden ein, ich schätze mal 17 jähriger Bursche vor seinem Laptop, der kein Wort englisch spricht und der dir in keinster Weise helfen kann. Auch bieten sie keine Touren selbst an wie ihr oben geschrieben habt. Also ich würde dieses guesthouse auf keinen Fall empfehlen ! Liebe Grüße aus Indonesien

Antworte Manuel
Melissa Schumacher 9. März 2018 - 11:07

Hey Manuel, danke für das Kommentar. Unser Besuch ist schon eine Weile her, und Dinge können sich leider ändern. Das geht in Indonesien super schnell. Ich habe die Unterkunft aus dem Artikel entfernt =)

Antworte Melissa
Christoph 4. März 2018 - 11:16

Die Chicken-Church ist übrigens in Wirklichkeit eine „Pigeon“-Church, soll also eigentlich eine Taube darstellen, haha
Irgendwas ist da wohl beim Design oder der Architektur schiefgegangen…

Antworte Christoph
Melissa Schumacher 4. März 2018 - 13:15

Ach wirklich? Wie lustig! Woher hast du die Info? Wäre ja ein lustiger Fun Fact 🙂

Antworte Melissa
Drucker 5. August 2019 - 11:03

Darauf wird man oft als erstes von den Mitarbeitern hingewiesen, wenn man den Eintritt bezahlt: „It’s a pigeon, not a chicken!“ Das hält aber auch die Einheimischen nicht davon ab, von der „Hühnerkirche“ zu sprechen.

Antworte Drucker
Jan taucht mal wieder 14. Februar 2018 - 16:23

Schöner Beitrag, vielen Dank. Kommt man denn von Yogyakarta gut nach Palu oder Manado (Nord-Sulawesi) – hat das jemand Erfahrung mit? Danke !

Antworte Jan
Jan 18. Juni 2019 - 5:39

Die Nglinggo Teeplantage und die Chicken Church liegen mehr als 1 Stunde Fahrt entfernt von Yogya.. Ist evtl. gut zu wissen.

Antworte Jan
Maria 11. April 2017 - 7:41

Hallo, kommt man wirklich auch mit abgelaufenen Studentenausweisen in die Tempel?

Viele Grüße
Maria

Antworte Maria
Hans-Georg Wach 27. April 2018 - 4:15

Hallo Maria! Deine Nachfrage erstaunt. Die Eintrittspreise in Irgendwo in Indonesien machen auch keinen Studenten arm. Man fliegt 1100 Kilometer und will mit günstigen Eintrittsgelder knausern. Bißchen armselig, meinst Du nicht auch?
Sonnigen Gruß von Hans-Georg Wach (wohnhaft seit 2007 in Makassar)

Antworte Hans-Georg
Adrian Neubert 9. August 2019 - 13:57

Naja.
100 Euro Eintritt für zwei Personen für Borobodur und Prambanan toppt alles was ich bisher erlebt habe.
Da darf man schon nach Möglichkeiten fragen.
Grüße aus Yoga.

Antworte Adrian
Nina 15. September 2016 - 17:33

Vorsicht vor Einheimischen, die euch etwas von einer Kunstschule in Yogjakarta und einer einmaligen heutigen Ausstellung erzählen!! Diese bringen die Touristen in Hinterzimmer an der Maliboro Street und drehen den Touristen in zwangloser Atmosphäre völlig überteuerte Batiken an.
Lieber etwas außerhalb eines der Batik factories oder Shops besuchen.

Antworte Nina
Melissa 15. September 2016 - 17:39

Danke für den Hinweis Nina!

Antworte Melissa
Leo 10. März 2019 - 15:05

Genau das ist uns heute auch passiert. Total netter Typ, wir haben viel gequatscht und er zeigte uns seine „einmalige“ Ausstellung von seinen Schülern. Am Ende wurde er ziemlich unhöflich als wir nichts kaufen wollten. Dann sind wir Kommentarlos gegangen. Sehr schade sowas…

Antworte Leo
Melissa Schumacher 10. März 2019 - 15:11

Hi Leo, tut mir Leid, dass du so eine Erfahrung machen musstest 🙁 Ich hoffe, du siehst auch die schönen Ecken der Stadt!

Antworte Melissa

Hinterlasse einen Kommentar