Home Inseln Karimunjawa Nationalpark: Java und sein kleines Paradies!

Karimunjawa Nationalpark: Java und sein kleines Paradies!

von Melissa Schumacher

Du hast vor den Karimunjawa Nationalpark auf Java zu besuchen? Dann bist du hier genau richtig. Wir verraten dir unsere Tipps zu den schönsten Aktivitäten und den empfehlenswertesten Unterkünften auf Pulau Karimunjawa sowie der einfachsten Anreise auf die kleinen paradiesischen Inseln im Norden Javas.

Haben wir was vergessen? Nutze die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag und hinterlasse uns deine Fragen und Tipps rund um den Karimunjawa Nationalpark Java.

Unterkunftstipp: Ayu Hotel Karimunjawa (auf booking.com ansehen)
karimunjawa-strand

Die wunderschönen Farben vom Karimunjawa Nationalpark – Foto: Janina Windmüller

Fast Facts zum Karimunjawa Nationalpark

Die Region Karimunjawa ist ein National Marine Park, bestehend aus 27 paradiesischen Inseln. Der Karimunjawa Nationalpark liegt im Norden Javas.

Die nächsten größeren Städte sind Semarang (120 km) und Jepara (80 km).

Karimunjawa ist vor allem bei einheimischen Touristen bekannt, die meist übers Wochenende auf die Insel fahren. Aber es verschlägt auch immer mehr westliche Touristen auf die Inseln.

Da der Nationalpark 2001 als ein marines Schutzgebiet deklariert wurde, ist es nur möglich auf der Hauptinsel Palau Karimunjawa zu übernachten.

Die anderen Inseln können auf Tagesausflügen mit dem Boot erkundet werden – und in Ausnahmefällen kann man sogar auf einer der einsamen Inseln campen. Dazu später mehr.

Unterkunftstipp für Karimunjawa:

Low Budget

Mid Budget

karimunjawa-straende

Der White Beach auf Pulau Karimunjawa – Foto: Lara Dewi Braun

4 Gründe für einen Abstecher auf die Karimunjawa-Inseln

1) Die Hauptinsel hat zwei wirkliche Traumstände mit schneeweißem Sand.

2) Es gibt hier mehr einheimisches Feeling als auf vielen anderen Inseln von Indonesien, da es viele Einwohner auf der Insel gibt, die nichts mit dem Tourismus zu tun haben und zudem viele einheimische Touristen auf der Insel unterwegs sind.

3) Es gibt viele Möglichkeiten für Ausflüge, zum Campen, sowie rund ums Schnorcheln und Tauchen.

4) Auch mitten auf dem Meer ist das Wasser oftmals glasklar und man kann bis auf den Boden gucken.

karimunjawa-sunset

Sunset vom Boot inmitten des Karimunjawa Marine Nationalpark – Foto: Lara Dewi Braun

Things to Do in Karimunjawa 

Es gibt einiges, was man auf Karimunjawa bei ein paar Tagen Aufenthalt unternehmen kann, daher haben wir eine kleine Liste an Aktivitäten für dich zusammen gestellt. Vielleicht ist ja etwas für dein persönliches Karimunjawa-Abenteuer dabei!

✓ Tauchenausflüge (auch an Schiffswracks)
✓ Schnorcheltrips zu unbewohnten Inseln (unsere Empfehlung)
✓ Kanu-Tour auf eigene Faust
✓ Wandern im Mangroovenwald oder den Mangrovenpark auf der Insel Kemujan ansehen
✓ Sonnenuntergang am Sunset Beach
✓ Erkunden der Insel mit dem Roller
✓ Auf den höchsten Berg der Insel wandern
✓ Einen entspannten Strandtag einlegen
✓ Campingtrip auf eine der unbewohnten Inseln (unsere Empfehlung)
✓ Die Aussichtspunkte Love Hill und Joko Tuwo besuchen
✓ Gegrillten Fisch am Alun Alun (Fußballplatz) essen

Haben wir was vergessen? Her damit in den Kommentaren!

karimunjawa-schnorcheltour-2

Schnorcheltour Karimunjawa: Foto – Jan Bigge

Tauchen im Karimunjawa Marine Nationalpark

Auf Karimunjawa gibt es (momentan) zwei Anlaufstellen zum Tauchen: Salma Dive im „Stadtzentrum“ und das Karimunjawa Dive Resort im Norden der Insel.

Ein Tauchgang kostet ca. 500.000 IDR.

Du kannst deinen Tauchtrip auch über deine Unterkunft organisieren lassen. Das Ayu Hotel kooperiert  beispielsweise mit Salma Dive und bucht einen privaten Trip mit eigenem Boot und Tauchguide für die Gäste.

Frag bei deiner Unterkunft nach, ob sie ein solches Arrangement organisieren können oder buch es über das das Ayu Hotel! Es fallen kaum Mehrkosten an und der Tauchguide kann auf deine persönlichen Bedürfnisse eingehen.

Die Unterwasserwelt ist zwar nicht vergleichbar mit Raja Ampat, Una-Una oder Komodo, aber definitiv überraschend schön!

Besonders spannend ist ein Tauchgang zum Schiff-Wrack, in das man sogar hinein tauchen kann.

karimunjawa-tauchen

Tauchausflug mit Salma Dive – Foto: Lara Dewi Braun

Schnorcheltrip rund um die Karimunjawa-Inseln

Organisierte Schnorchelausflüge gibt es auf Karimunjawa wie Sand am Meer.

Am besten versuchst du mit mehreren Leuten ein eigenes Boot für einen Schnorchelausflug zu mieten, damit ihr unter Umständen andere Routen fahren könnt als die Standardtouren – und jene Schnorchelplätze anfahren könnt, wo die Korallen noch unberührter sind (z.B. die Schnorchel-Tour von Rene und Rini).

Ansonsten kannst du in deiner Unterkunft nach einer besonderen Schnorcheltour nachfragen oder bei der Travel-Agency am Coconut House buchen.

Vergiss nicht korallenfreundliche Sonnencreme aufzutragen, wenn du unsere Meere schützen möchtest.

karimunjawa-schnorcheln

Ein Schnorcheltrip ist immer eine gute Idee – Foto: Lara Dewi Braun

Mit dem Roller die Traumstrände erkunden

Der einfachste und schönste Weg die Strände von Karimunjawa zu erkunden, ist mit dem eigenen Roller!

Bei deiner Unterkunft (oder nebenan) kann man sicherlich einen Roller mieten und ist somit für ca. 75.000 IDR (+-) pro Tag mobil.

Je nach Wasserstand kann man nicht zu jeder Tageszeit an allen Stränden baden. Daher erkundige dich am besten, wie Ebbe und Flut gerade spielen.

Mein persönlicher Lieblingsstrand war der Sunset Beach, da man dort neben einer entspannten Atmosphäre auch essen und einen Drink zum Sonnenuntergang genießen kann.

Generell gilt bei den Stränden: Unter der Woche hat man den Strand beinahe für sich und am Wochenende wird es rappelvoll – vor allem mit lokalen Touristen.

Meine Top 3 Strände auf Pulau Karimunjawa sind:

  1. Sunset Beach
  2. White Beach
  3. Laendra Sunset Beach
karimunjawa-beach

Der Sunset Beach auf Pulau Karimunjawa – Foto: Lara Dewi Braun

karimunjawa-strand

Der White Beach auf Pulau Karimunjawa – Foto: Lara Dewi Braun

Kanu-Tour auf eigene Faust

Wenn du dich für eine Kanu-Tour auf eigene Faust entscheidest, empfehle ich dir in der Nähe des Hafens loszupaddeln und zu der vorgelagerten, kleinen Insel von Pulau Karimunjawa zu paddeln.

Wenn du Schnorchel-Equipment eingepackt hast, lohnt es sich vor allem an die Nordspitze der Insel zu fahren und das bunte Riff zu erkunden.

Wenn du am Nachmittag losfährst, ist es besonders empfehlenswert den Sonnenuntergang mitzunehmen – dafür lohnt es sich sogar im Dunkeln zurück zu paddeln. Dann solltest du jedoch unbedingt auf Strömungen Acht geben.

Vergiss dein Moskitospray bei der Kanu-Tour nicht.

karimunjawa-kanu

Kanu Tour auf eigene Faust – Foto: Lara Dewi Braun

Was hat uns nicht so gut gefallen?

Es ist nicht alles Gold was glitzert, auch auf Karimunjawa nicht. Deswegen möchten wir auch erwähnen, was uns nicht so gut bei dem Aufenthalt auf Karimunjawa gefallen hat.

1) An den typischen Schnorchelrouten, die alle Tagestouren abfahren sind viele Korallen leider schon tot und man sieht nur noch kleine Fische. Deswegen lohnt es sich, eine alternative Tour zu buchen.

2) Wenn man den Tag auf der Hauptinsel am Strand verbringen möchte, MUSS man einen Roller mieten, weil diese zu weit weg vom Dorf liegen.

3) Neben den Hauptstränden gibt es noch einige kleinere Strände, die sich nicht zum Schwimmen eignen und oft sehr vermüllt sind. Dafür sind die Hauptstrände traumhaft, sauber (wegen geringer Eintrittsgebühr) und reichen für ein paar Tage Aufenthalt vollkommen aus. Falls du dennoch versteckte Buchten erkunden möchtest, verbinde das Schöne mit dem Nützlichen und mache ein kleines Beach Clean-up.

Karimunjawa-Strand-Schnorchelboot

Schnorchelboote am Karimunjawa Strand – Foto: Janina Windmüller

Anreise nach Karimunjawa

Wenn du nach Karimunjawa fahren möchtest, sind die folgenden zwei Möglichkeiten am sinnvollsten:

a) Du buchst einen öffentlichen Shuttle-Service nach Jepara, übernachtest dann eine Nacht dort und nimmst am nächsten Morgen die Fähre nach Karimunjawa.

b) Du buchst über ein Reisebüro (z. B. Satu Dunia) nur den Shuttle-Service nach Jepara und nicht die ganze Tour. Das ist zwar teurer als mit dem öffentlichen Shuttle-Service, aber man spart sich eine Nacht in Jepara, weil die Fahrtzeiten an die Fähre angepasst sind und man somit die Nacht durchfährt. Allerdings muss hierfür eine Mindestanzahl von 3 bis 4 Leuten den Shuttle-Service buchen, damit dieser auch fährt.

c) Wenn ihr nicht so viel Zeit habt, keinen seefesten Magen oder einfach etwas komfortabler reisen möchtet, solltet ihr überlegen, das deutlich schnellere Fast Boat zu nehmen. Das kostet ein paar Rupiah mehr, aber die können es echt wert sein. Informiert euch vor eurer An- und Abreise unbedingt über den aktuellen Zeitplan, denn je nach Saison fahren die Boote nicht täglich.

Achtung, die Fähren fahren nicht täglich! Erkundige dich vor deiner Reise nach den aktuellen Fährverbindungen über deine gebuchte Unterkunft auf Pulau Karimunjawa. Am Wochenende solltest du deine Tickets im Voraus reservieren, da die Inseln dann von vielen lokalen Touristen besucht wird.

Strand-Karimunjawa-Nationalpark

Wunderschöner Strand im Karimunjawa Nationalpark – Foto: Rene von Pondok Bintang Karimunjawa

Tourangebote von Yogyakarta nach Karimunjawa

Wir haben einige Leute kennen gelernt, die nicht individuell nach Karimunjawa gereist sind, sondern eine Tour von Yogyakarta aus gebucht haben (z.B. über Satu Dunia).

Diese Tour lässt sich vor allem für Leute empfehlen, die nicht so viel Zeit haben und trotzdem ein paar Tage im Karimunjawa Nationalpark entspannen wollen.

Achte jedoch darauf, welche Unterkunft das Angebot beinhaltet und überprüfe diese im Voraus, ob sie deinen Ansprüchen und deinem Geschmack gerecht wird.

Eine Tour mit drei Nächten und vier Tagen kostet ca. 1.700.000 Rupiah (etwa 110 Euro) und beinhaltet den Transport, zwei Tage mit Schnorchelausflügen, alle Mahlzeiten und die Unterkunft.

Die Gruppengröße ist oftmals nicht sonderlich groß. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist in unseren Augen meistens in Ordnung.

Wenn du viel Zeit hast, ist es aber natürlich (wie immer) schöner, individuell zu reisen.

Unterkunftstipp für Karimunjawa:

Low Budget

Mid Budget

Karimunjawa-Nationalpark

Glasklares Wasser im Karimunjawa Nationalpark – Foto: Janina Windmüller

Die Karimunjawa-Inseln vor 10 Jahren

Rene und Rini kamen 2009 das erste Mal nach Karimunjawa. In jener Zeit gab es auf Pulau Karimunjawa nur ein verschlafenes Fischerdorf und kaum Tourismus. Genau das war es, was die beiden damals gesucht hatten.

Die beiden Abenteurer beschlossen einen Trip mit dem Moped zu unternehmen, um die gesamte Insel und ihre Bewohner kennen zu lernen. Das, was sie dabei erblickten, war atemberaubend. Die Fahrt führte sie entlang Mangrovenwälder und über Berge. An der Straße standen viele winkende und lachende Kinder, welche „Mister Mister“ riefen.

Rene und Rini fanden viele einsame, unberührte und unerschlossene weiße Sandstrände an denen kein Mensch zu sehen war. Die Strände hatten so wunderschöne Ausblicke auf die vorgelagerten Inseln. An einem dieser Strände sagten sie sich: Irgend wann wollen wir hier leben.

Was aus einer hergesagten Laune entstanden ist, war von dort an ihr Traum.

karimunjawa-island

Die wunderschönen Strände von Karimunjawa

Drei Jahre später fand das Paar inmitten des Karimunjawa Marine Nationalpark genau den Platz, an dem sie von nun an glücklich leben sollten. Zu jener Zeit war die Hauptinsel bereits aus dem Tiefschlaf erwacht und der Tourismus im vollen Gange, aber immer noch entspannt genug.

Es entstanden immer mehr Homestays, Hotels und Warungs im Dorf Karimun. Das Leben der Einwohner im Dorf hatte sich innerhalb von sehr kurzer Zeit schlagartig verändert. Für immer mehr Fischerfamilien wurden Homestays, Schnorcheltrips sowie Essensstände die primäre Einnahmequelle.

2013 wurde der Karimunjawa Nationalpark von der Provinz Central Jawa zum Urlaubsziel Nummer 1 ausgewiesen und somit auch bei ausländischen Urlaubern immer attraktiver.

Die indonesische Regierung hat und wird weiterhin sehr viel in die Infrastruktur der Insel investieren um sie noch besucherfreundlicher zu gestalten.

Mittlerweile führt das Paar mit ihrer Tochter Emma ein einfaches Leben ohne viel Luxus inmitten des kleinen Dorfes Gon Nipah, ca. 15 km vom Dorf Karimun entfernt. Du kannst dich bei Rene und Rini für ein paar Nächte im Pondok Bintang Karimunjawa einmieten.

Die Männer in der Nachbarschaft sind Fischer, die Frauen und ihre Kinder hirten die Ziegen und Kühe. Die Hühner laufen frei in den Wäldern herum und die Natur ist sich weitgehend selbst überlassen worden.

Das Leben mit den lokalen Inselbewohnern ist jeden Tag ein Erlebnis. Nicht nur die Nachbarskinder kommen zum Lernen der neuen Kultur und Sprache, auch Rene und Rini lernen jeden Tag dazu.

Wir sind sehr glücklich mit diesem einfachen Leben und genießen jeden einzelnen Tag auf ein Neues.

karimunjawa

Karimunjawa hat sich innerhalb kurzer Zeit stark verändert

Haben wir was vergessen? Nutze die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag und hinterlasse uns deine Fragen und Tipps rund um den Karimunjawa Nationalpark Java.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Text und Fotos: Melissa Schumacher, Janina Windmüller und Lara Dewi Braun

Wenn dir der Beitrag gefallen hat und du mehr über Indonesien erfahren möchtest, folge uns auch auf Facebook oder abonniere unseren Newsletter. Alle wichtigen Infos für deine Reise in Indonesien findest du in dem Beitrag „Alle Tipps für deine Reise nach Indonesien„.

Offenlegung: Dieser Beitrag kann Affiliate-Links und Werbung enthalten. Es entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selber nutzen, von denen wir 100% überzeugt sind oder die uns von einer fachkundigen Person empfohlen wurden. Durch Werbung und Affiliate-Links können wir die Zeit aufbringen diesen Blog zu gestalten und mit Liebe und Inhalten zu füllen. Peace, Love & Banana Pancake. Euer Indojunkie Team.

21 Kommentare

Ähnliche Artikel:

21 Kommentare

Stefan 14. Januar 2020 - 15:45

Absolut das Paradies.
Ich war 2015 das erste mal und 2018 gleich nochmal auf Karimunjawa.
Wenn es die Planung irgendwie zulässt komme ich auf jeden Fall wieder.
Traumstrände – nicht zu überlaufen, häufig waren wir sogar alleine am Strand.
Der Fischmarkt Abends gehört irgendwie auch immer mit dazu.
Die Anreise ist zwar schwierig und etwas abenteuerlich – aber es lohnt sich!!!

Antworte Stefan
Melissa Schumacher 17. Januar 2020 - 7:49

Hi Stefan, wie schön, dass du eine so gute Zeit auf Karimunjawa hattest!

Antworte Melissa
Sarah 19. Juni 2019 - 8:31

Hi,
erst einmal vielen Dank für den tollen Beitrag.
Da der doch einige Jahre alt ist, wollte ich nochmal fragen, ob jemand in der letzten Zeit dort war und die Insel immer noch empfehlen kann? Oder ist sie mittlerweile auch zu überlaufen?

Vielen Dank 🙂

Antworte Sarah
Melissa Schumacher 13. Januar 2020 - 9:11

Liebe Sarah, wir haben den Artikel soeben auf den neusten Stand der Dinge gebracht 🙂

Antworte Melissa
Kaya 26. August 2017 - 11:36

Der Artikel gehört überarbeitet oder rausgenommen. Der eine Hauptstrand ist so gut wie nicht mehr existent, der andere überflutet und total vemüllt.An den dritten Strand kann man nicht gehen, da das Hotel und das Tor, das zum Strand führt geschlossen ist.Ich habe nur enttäuschte Gesichter auf Karimunjawa gesehen. Ich habe immer gerne Eure Beiträge gelesen, aber zum zweiten Mal (bei Lembogan ist es mir auch passiert) bin ich enttäuscht. Die Realität sieht anders aus. Deshalb werde ich Euch nicht mehr folgen..

Antworte Kaya
Melissa Schumacher 29. August 2017 - 18:50

Liebe Kaya,

es steht immer ein Datum bei den Beiträgen (in diesem Fall 6.2.2015). Das die Realität anders aussieht als zum Zeitpunkt der Artikelerstellung sollte einem bewusst sein. Aber danke für deine Infos!

Liebe Grüße, Melissa

Antworte Melissa
René & Rini 30. August 2017 - 0:05

Das ist ja wirklich sehr bedauerlich aber da warst du warscheinlich zu der falschen Zeit oder am falschen Ort auf Karimunjawa. Seit über 5Jahren leben wir nun schon in Kemujan und abseits der Touristen ist es herrlich hier zu leben. An den Tagen wo es lange Wochenenden oder Feiertage in Indonesien gibt, solte an besser nicht an touristen Stränden unterwegs sein. Besser dann zu uns in den Norden kommen. Wer gerne die Karimunjawa Inseln von einer anderen Seite kennen lernen will als gebuchte packete oder ûberfüllte Strãnde kann sich sehr gerne mal bei uns melden. alle infos zu uns findet ihr in unserem Blog http://pondok-bintang-karimunjawa.blogspot.com
Viele Grüße aus Kemujan

Antworte René
Dirk Weber 21. Januar 2017 - 21:17

Hallo, ich werde Ende August/Anfang September 2016 auf Java sein und unter anderem Yogyakarta und Gunung Bromo besuchen. Würde gerne auch noch einen Zwischenstopp auf Karimunjawa einbauen. Was mir ein wenig Sorgen macht ist, dass die Fähren wohl öfter mal ausfallen sollen? Wie wahrscheinlich ist das denn und für wie lange muss man gewöhnlich warten? Ich würde natürlich den Aufenthalt nicht ganz an den Schluss stellen, aber kann es sein, dass man auch zwei Wochen fest sitzt?

Antworte Dirk
René & Rini 30. August 2017 - 0:09

In diesem August gab es mur 2 Ausfälle. das Meer war zwar ab und zu wellig aber nicht zu hoch. ich hoffe du kontst Karimunjawa besuchen

Antworte René
Dirk Weber 30. August 2017 - 10:35

Ich bin gerade vor Ort und wollte eigentlich Freitag wieder weg. Jetzt hat mir der Eigentümer in meinem Gästehaus gesagt, dass Freitag Feiertag ist und keine Fähre fährt. Ich muss spätestens Dienstag in Surabaya sein und hatte eigentlich gehofft, der Puffer reiche aus.

Antworte Dirk
René & Rini 1. September 2017 - 2:36

fliege doch einfach am Montag wenn es noch platz im flieger gibt. Frage dein Eigentümer in deinem Gästehaus einfach. Er hilft dir sicher

Antworte René
Dirk Weber 4. September 2017 - 8:18

Ich wollte halt vorher noch zum Bromo. Aber das hat jetzt auch so noch geklappt. Bin Samstag früh mit der Fähre rüber und dann direkt mit dem Minivan hin. War ein langer Tag, aber hat sich gelohnt.

chammi 2. Oktober 2016 - 10:58

Hallo liebe Reisenden, ich war vor kurzem auf Karimunjawa und wurde dort bestens von Chammi, der dort als Tourguide arbeitet, betreut. Ich kann ihn euch wärmstens weiter empfehlen!
Ein paar Brocken deutsch kann er, als leidenschaftlicher Borussia Fan, aber besser ihr schreibt ihm auf englisch
Viel Spass euch allen im kleinen indonesischen Paradies, Sabrina

Antworte chammi
Melissa 2. Oktober 2016 - 12:56

Huhu 🙂 Schick mir doch am besten die Kontaktdaten, dann füge ich Chammi hier ein: https://indojunkie.com/reise-guides-in-indonesien/.

Antworte Melissa
J. Makram 27. Juni 2016 - 10:58

I was in june in Karimunjawa. Beautiful! There are some changes on the island. From now there is 24 hours electrisity, there is no boat anymore from Semarang to Karimunjawa, but more and bigger boats between Jepara-Karimunjawa. There is also 4 times in a week a airplane since this year with the company Airfast. I stayed in backpackers hostel The Happinezz and had a great time there. They organized also all my tours in Karimunjawa, scooter rental and transport to Yogyakarta.

Antworte J.
Hark 19. März 2016 - 11:35

Ich wollte ebenfalls von Yogya aus eventuell eine Tour buchen. Soll ich mich in Yogya umhören oder wisst ihr, welche Firma die oben beschriebenen Trips organisiert?

Antworte Hark
Roxy 16. März 2016 - 11:22

Wir wollten in den nächsten Tagen eventuell die Tour von Yogyakarta zu den Karimanjawa Islands machen. Allerdings finden wir diese Tour mit der genannten Unterkunft nicht. Wo wurde das denn gebucht? Bei welchem Reiseveranstalter?

Antworte Roxy
Jonny 26. April 2015 - 19:41

Hi liebe Indo-Freunde!

Ich mache mich morgen auf nach Karimunjawa über Semarang, bin schon sehr gespannt… 3 Nächte sind gebucht im Pari karimun! Möglicherweise verbringe ich noch ein paar in der Wildnix, wenn ich es lebend zurück schaffe, werde ich euch gerne mehr berichten! 🙂

Antworte Jonny
Melissa 10. Mai 2015 - 19:40

Hi Jonny.
Ich hoffe du hattest eine großartige Zeit 🙂

Antworte Melissa
Sabrina 7. Februar 2015 - 16:05

Hallo ihr Lieben,

ich bin schon so gespannt wenn ich im Herbst selbst nach Indonesien reise, was mich dort erwartet und ob sich das was ich mir vorstelle, auch so präsentiert.
Ich finde eure Artikel total toll und hilfreich im Bezug auf meine Reiseplanung.

Ihr gehört (leider erst seit kurzem, aber immerhin 🙂 ) zu meiner täglichen Lektüre.

Macht weiter so.

Alles Liebe, Sabrina

Antworte Sabrina
MelissaIndo 8. Februar 2015 - 9:40

Danke liebe Sabrina. Wir freuen uns, dass dir unsere Artikel bei deiner Reiseplanung weiter helfen und sogar täglich von dir gelesen werden!

Lieben Gruß, Melissa

Antworte MelissaIndo

Hinterlasse einen Kommentar