Home Bali – Tipps für deinen Urlaub auf Bali Wie du günstig auf Bali reisen kannst – und trotzdem nichts verpasst!

Wie du günstig auf Bali reisen kannst – und trotzdem nichts verpasst!

von Melissa Schumacher

Sind wir nicht alle ein bisschen schwäbisch? Erfahre in diesem Beitrag, wie du günstig auf Bali reisen kannst, aber trotzdem nichts verpassen wirst.

Das ist die günstigste (und beste) Reisezeit für Bali

Die Hochsaison auf Bali ist von Juli bis September. In dieser Zeit sind beliebte Unterkünfte oftmals ausgebucht und um einiges teurer als in der Nebensaison. Gerade beim Buchen von Surfcamps oder Tauchtrips spürt man den preislichen Unterschied deutlich.

Die beste und günstigste Reisezeit für Bali ist im April, Mai und Juni, da in den Monaten die Regenzeit aufhört, die Temperaturen sehr angenehm sind und noch dazu durch die Nebensaison Geld gespart werden kann – ob bei Flug, Unterkunft oder Trips vor Ort.

Von Dezember bis März wirst du noch günstiger weggekommen. Dann ist jedoch Regenzeit auf Bali, die auch einige Nachteile mit sich bringt. Welche das sind, kannst du hier nachlesen.

bali-unterkunft

Die beste und günstigste Reisezeit für Bali ist im April, Mai und Juni

So findest du eine günstige Unterkunft auf Bali

Günstige Homestays und Hostels auf Bali

Die Unterkunft auf Bali gehört oftmals zu den größten Kostenposten auf einer Bali Reise. Dabei mangelt es Bali nicht an günstigen Unterkünften.

Wenn dein Budget nicht das höchste ist, solltest du dich auf Homestays und Hostels konzentrieren – und davon gibt es auf Bali reichlich.

Dabei musst du vielleicht auf einen Infinity Pool verzichten, sparst dafür aber Geld, unterstützt private Haushalte, und bist viel näher an der Kultur der Insel und ihren Menschen dran.

Homestays bestehen meist aus kleinen Häuschen mit mehreren Zimmern, die alle um einen Innenhof gebaut sind.

In den meisten Homestays gibt es den obligatorischen Bali Kopi und Banana Pancake zum Frühstück.

Außerdem kannst du in den meisten Fällen mit dem Sohn der Familie, der gleichzeitig Tour Guide ist, einen Ausflug zum nächstgelegenen Tempel, Vulkan oder Wasserfall unternehmen.

Je günstiger die Unterkunft, desto weniger westlichen Standard (westliche Toilette, heißes Wasser, Klimaanlage etc.) darfst du erwarten.

So kannst du noch mehr Geld bei einer Unterkunft sparen:

  • Wenn du deine Unterkunft für eine längere Zeit buchst, kannst du vor Ort einen günstigeren Preis aushandeln. Das geht jedoch nur in seltenen Fällen im Voraus.
  • Verzichte auf Klimaanlage und nutze lediglich einen Fan. So kannst du den Preis nochmal etwas runterhandeln.

An folgenden Preisen kannst du dich für deine Homestay-Wahl orientieren:

  • Günstiges Homestay: 100.000 Rupiah bis 250.000 Rupiah / Nacht
  • Mittelpreisiges Homestay: 300.000 Rupiah bis 450.000 Rupiah / Nacht
  • Teurere Homestays. 500.000 Rupiah und höher / Nacht
Günstige Homestays findest du beispielsweise auf booking.com oder HSH-Stay.com. Bei beiden Plattformen kannst du Homestays nach deinem Wunschpreis filtern.

Was ist die beste Option für Alleinreisende?

Da es in Homestays meist nur Zimmerpreise und keine Personenpreise gibt, wird es als Alleinreisende/r in einem Hostel meistens günstiger, als in Homestays.

In den touristischen Hochburgen gibt es immer mehr Hostels. Dazu zählen u.a. Ubud, Canggu und Seminyak.

Hostels findest du beispielsweise auf booking.com. Bei der Plattform kannst du nach Hostel filtern.

Wann lohnt sich das Mieten von Häusern und Villen?

Wenn du mit einer größeren Gruppe an Reisenden unterwegs bist, kann ein eigenes Haus oder eine Villa eine gute Option sein. Beim Mieten eines größeren Hauses teilst du den Preis einfach auf alle Mitreisenden auf und fährst damit manchmal günstiger als mit mehreren Einzelzimmern.

Beachte aber: Je mehr Villen auf Bali gebaut werden, desto mehr Reisfelder gehen dadurch verloren.

Günstige Häuser findest du beispielsweise auf airbnb.de. Wenn du dich für die Plattform über unseren Link anmeldest, sparst du 25 Euro bei deiner ersten Buchung.

Wie finde ich eine kostenlose Unterkunft?

Über Plattformen wie helpx.net oder workaway.info kannst du kostenlose Unterkünfte gegen Freiwilligenarbeit organisieren.

Dies bieten z. B. Hostels, Surfcamps oder Kaffeeplantagen an.

Auch Housesitting und Couchsurfing ist eine Option für eine kostenlose Bleibe auf Bali.

bali-guenstig-unterkunft

Die Unterkunft auf Bali gehört oftmals zu den größen Kostenposten auf einer Bali Reise – Photo by Artem Bali on Unsplash

So kommst du günstig an Geld auf Bali

Auf Bali kommst du mit einer kostenlosen Kreditkarte am einfachsten (und günstigsten) an Geld. Auf der Insel findest du Geldautomaten in großer Anzahl.

Auf Bali solltest du am besten jedoch zwei Kreditkarten dabei haben, da deutsche Kreditkarten gerne mal gesperrt werden vor Ort. Warum das so ist, haben wir hier näher beschrieben.

Folgende Kreditkarten haben sich als optimale Reisebegleiter bewiesen, mit denen du auf Bali kostenlos Geld abheben kannst.

Die besten Kreditkarten für Bali

  1. DKB (Deutsche Kreditbank Berlin) – zur Kontoeröffnung
  2. comdirect Bank – zur Kontoeröffnung
  3. Santander Bank – zur Kontoeröffnung
  4. Revolut – zur Kontoeröffnung

Lesetipp: DKB Kreditkarte Ausland: Unsere persönlichen Erfahrungen

ATM Indonesien

Typischer ATM auf Bali

So versicherst du dich auf Bali für wenig Geld

Eine Reisekrankenversicherung für Bali ist ein absolutes Muss. Denn im Ernstfall (Unfall oder Krankheit) musst du dir keine Sorgen um dein Geld machen (und natürlich um deine Gesundheit).

Deine Reisekrankenversicherung kommt für ambulante und stationäre Aufenthalte im Krankenhaus auf, übernehmen verordnete Medikamente, und bieten viele weitere Leistungen an.

Dabei gibt es mittlerweile viele Anbieter mit einem guten Preis- und Leistungsverhältnis. Womit wir immer nach Bali reisen:

So kannst du deine Impfkosten für Bali reduzieren

Für Bali werden folgende Reiseimpfungen empfohlen:

  • Hepatitis A
  • Hepatitis B
  • japan. Enzephalitis
  • Tollwut
  • Typhus

Hör mal bei deiner deutschen Krankenversicherung nach, ob sie die Kosten für deine Bali Impfungen übernimmt.

Die Techniker Krankenkasse übernimmt beispielsweise die Kosten für viele optionale Reiseimpfungen wie japanische Enzephalitis, Tollwut und Typhus. Allein dafür müsstest du ca. 400 Euro für Impfstoffe für diese drei Impfungen bezahlen.

Eine Übersicht darüber, welche Reiseimpfungen von den unterschiedlichen Krankenkassen erstattet werden, findest du hier.

impfungen-bali

Die typischen Reiseimpfungen für Bali

So isst du gut und günstig auf Bali

Am günstigsten isst du, wenn du dich auf die leckere, lokale indonesische Küche fokussierst und sogenannte Warungs besuchst.

Westliche Gerichte sind oftmals zwei- bis dreimal so teuer, wie lokale Gerichte. Dies liegt vor allem daran, dass Restaurants auf importierte Zutaten zurückgreifen müssen, um westliche Gerichte auf Bali zu zaubern.

Der Klassiker unter den indonesischen Kassenschlagern ist Nasi Goreng, Mie Goreng und Nasi Campur. Den gebratenen und gemischten Reis gibt es nahezu überall und noch dazu sehr günstig.

Abseits der Touristengebiete reichen etwa 2 Euro für eine landestypische Mahlzeit, in den Touristen-Hochburgen wird es mit etwa 5 Euro etwas teurer, dafür ist die „lokale“ Küche dann etwas mehr auf den westlichen Magen angepasst. Denn echt-balinesische Küche kann ziemlich scharf und gewöhnungsbedürftig sein.

Außerdem ist es umweltbedingt viel nachhaltiger die lokale Küche zu essen, vor allem weil dafür keine Zutaten importiert werden müssen.

Besonders günstig nascht man übrigens auf Nachtmärkten (ind. pasar malam). Und auch in Seitengassen gibt es meist billigere Restaurants, als entlang der Hauptstraßen.

Zusätzlich empfiehlt es sich, die lokalen Früchte zu probieren. Diese sind nicht nur exotisch und gesund, sondern du kannst sie auch sehr preisgünstig auf lokalen Märkten (pasar) kaufen.

Alkoholische Getränke, wie z.B. Bier und Wein, sind in Indonesien verhältnismäßig teuer. Günstiger ist der lokale Reis- oder Palmwein namens „arak“ oder „tuak“. Hier solltest du jedoch aufpassen, wo du ihn kaufst.

Am günstigsten ist es jedoch, auf Alkohol komplett zu verzichten.

Auch bei Kaffee kannst du Geld sparen, indem du „bali kopi“ anstelle von Cappuccino & Co. trinkst. Für ersteres zahlst du im Schnitt 50 Cent. Für die westlichen Kaffee-Kreationen legt man oftmals 2 Euro hin.

Tipp: Deine Wasserflasche kannst du über die App „Refill Bali“ füllen. Die App zeigt dir Wasserstationen auf der Insel zum Auffüllen deiner Trinkflasche an.
ubud-essen

Besonders günstig isst man auf lokalen Märkten

So findest du günstige Flüge

Wer seine Flüge nach Bali geschickt bucht, der kann für eine volle Urlaubskasse auf Bali sorgen. Bei der Flugbuchung kann man an verschiedenen Schrauben drehen, um einen günstigen Flug nach Indonesien zu finden.

Flexibilität spart am meisten Geld bei der Flugsuche. Je nach Abflughafen, Zielfughafen, Datum und Wochentag fallen die Preise der Airlines ganz unterschiedlich aus. Wenn es keine Rolle spielt, an welchen Tag und von welchem Abflughafen die Reise beginnen soll, dann lässt sich einiges an Geld sparen.

Manchmal kann es sogar Sinn machen, deine Flüge nach Indonesien gestückelt zu buchen. Denn Fliegen in Südostasien ist sehr günstig. Manchmal lohnt es sich, einen stark frequentierten Flughafen in Kuala Lumpur, Singapur, Bangkok oder Jakarta anzufliegen und von dort mit einem Billigflieger wie AirAsia oderLion Air  zu deinem Wunschort weiterzufliegen.

Auf Flugvergleichsseiten wie beispielsweise momondo oder skyscanner kannst du über einen Monat verteilt Flüge von „Deutschland“ nach „Singapur“, „Bali“, „Thailand“ oder „Kuala Lumpur“ suchen suchen und kriegst somit den günstigsten Abflughafen und den günstigsten Tag für deine Reise nach Bali angezeigt.

Über tiket.com kannst du dann Flüge innerhalb von Asien vergleichen. Die indonesische Suchmaschine ist eine empfehlenswerte Plattform, wenn du von einem stark frequentierten Flughafen in Asien nach günstig nach Bali fliegen möchtest.

Mit Flixbus ist der Transport vom Wohnort in Deutschland zum günstigsten Flughafen oftmals günstig arrangierbar. Ansonsten kannst du innerhalb von Europa auf GoEuro günstigste Routen von A nach B mit unterschiedlichen Transportmitteln deiner Wahl finden.

Alternativ lohnt es sich auch auf Flugschnäppchenseiten vorbei zu schauen.

Direkt bei der Airline buchen

Es besteht zudem die Möglichkeit direkt über die Webseiten der Airlines zu buchen, die Bali anfliegen.

In dem Fall lohnt es sich Gutscheinseiten und Schnäppchenportale zu durchscannen. Auf dieser Seite gab es demletzt beispielsweise einige Deals für 10% Ersparnis bei einer Buchung über Quatar Airlines. Jene Gutscheine kannst du nur einlösen, wenn du direkt über die Airlineseite buchst.

Airlines mit Direktverbindungen nach Bali (mit Zwischenstop)

  • Quatar Airlines (mit dieser Airline fliegen wir am häufigsten und haben bisher nur gute Erfahrungen gemacht)
  • Garuda Indonesia (meistens von den Niederlanden)
  • Cathay Pacific
  • China Airlines
  • Emirates
  • Singapore Airlines
  • Thai Airways
  • u.a.

So buchen wir unsere Flüge

Wir buchen unsere Flüge in letzter Zeit immer über STA Travel, eine Reisebüro-Kette, die offline und online agiert. Dabei wickeln wir die Flüge direkt via E-Mail ab.

Dies liegt vor allem daran, dass wir häufig Flüge umbuchen oder stornieren müssen und wir sehr gute Erfahrungen mit dem Service des STA Travel Teams gemacht habe. Die Umbuchungen und Stornierungen wickeln wir auch via E-Mail ab. Das spart uns vor allem eins: Zeit und Ärger.

Und teuer sind die Flüge nicht, die wir über das Reisebüro in den letzten Jahren gebucht haben. Wir sind jedoch auch sehr flexibel was den Abflughafen in Deutschland und den Zielflughafen in Asien angeht.

So sparst du Geld bei Touren vor Ort

Wenn du mehrere Reisende zusammen trommelst, kannst du bei organisierten Trips einiges an Geld sparen, wie z.B. bei  Schnorcheltrip oder Trekking-Touren.

Hör dich dafür einfach in deinem Homestay um, wer Lust und Zeit hat für eine Tour und probiere deine Verhandlungs-Skills.

So kommst du günstig von A nach B auf Bali

Auf Bali gibt es günstige Fortbewegungsmöglichkeiten, dazu zählen vor allem Busse, Bemos und Ojeks (Motorradtaxis). Dabei gilt allgemein: Je langsamer du reist, desto günstiger reist du.

Bemos sind Minibusse für rund 8 Personen und mit Abstand das günstigste Fortbewegungsmittel auf Bali. Bemos werden hauptsächlich von Locals benutzt. Sie stehen an Terminals und warten auf Kundschaft oder nehmen Mitfahrer von der Straße aus mit. Feste Zeiten gibt es sehr selten, man muss also schon etwas Zeit mitbringen. Bemos vebinden meist Großstädte miteinander, wie z.B. Denpasar und Singaraja.

Touristische Shuttlebusse verbinden die Touristen-Hotspots miteinander. Das bekannteste Busunternehmen auf Bali ist Perama Tours. Die Streckennetze kannst du auf peramatours.com nachsehen.

Für kürzere Strecke eignet sich das Anheuern eines Ojeks (Motorradtaxi). Dein Motorradtaxi kannst du über die App GO-JEK anheuern. Für Frauen ist es nicht empfehlenswert, Ojeks bei Nacht und in abgelegenen Gebieten zu nutzen.

Taxis sind das teuerste Fortbewegungsmittel auf Bali. Zu manchen Ecken kommt man jedoch nicht mit den „öffentlichen Verkehrsmitteln“. Außerhalb vom Flughafen kannst man Taxi-Apps wie Grab und GO-JEK nutzen. Jene Taxis sind um einiges günstiger als reguläre Taxis.

Für das unabhängige Reisen lohnt es sich einen Roller zu mieten. Bei einer längeren Mietdauer gibt es meist attraktive Rabatte. Beim Roller fahren solltest du immer einen Helm tragen und langsam und vorsichtig fahren. Wenn du bei Kontrollen mit Fehlverhalten erwischt wirst, kann es sehr teuer werden.

Ein empfehlenswerter Roller-Verleih befindet sich u.a. in Berawa bei Canggu (SMART Rental, Whatsapp +62 812 3820 2171). Dort zahlst du für deinen Roller für einen Monat ca. 700.000 Rupiah. Die Tagespreise liegen bei ca. 50.000 Rupiah.

Die Public Ferry ist die günstigste Variante, um nach Nusa Penida zu kommen. Nach Nusa Lembongan kommst du besonders günstig, wenn du dein Ticket über das „Public Boat Office“ in Sanur buchst. Wo sich das genau befindet, erfährst du hier.

roller-fahren-indonesien

Wir sind am liebsten auf zwei Rädern auf Bali unterwegs

Wenn dir der Beitrag gefallen hat und du mehr über Indonesien erfahren möchtest, folge uns auch auf Facebook oder abonniere unseren Newsletter. Alle wichtigen Infos für deine Reise in Indonesien findest du in dem Beitrag „Alle Tipps für deine Reise nach Indonesien„.

Offenlegung: Dieser Beitrag kann Affiliate-Links und Werbung enthalten. Es entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selber nutzen, von denen wir 100% überzeugt sind oder die uns von einer fachkundigen Person empfohlen wurden. Durch Werbung und Affiliate-Links können wir die Zeit aufbringen diesen Blog zu gestalten und mit Liebe und Inhalten zu füllen. Peace, Love & Banana Pancake. Euer Indojunkie Team.

0 Kommentar

Ähnliche Artikel:

Hinterlasse einen Kommentar