Home Kultur Rinjani Mountain Garden: Ein Erfahrungsbericht

Rinjani Mountain Garden: Ein Erfahrungsbericht

von Melissa Schumacher

Ein Beitrag von Julia Romas

Auf der Insel Lombok, versteckt am Fuße des Vulkans Rinjani, befindet sich der Rinjani Mountain Garden. Toni und Roland*, ein herzliches Paar, das die Natur, die Tradition und den spirituellen Geist Indonesiens schätzt, haben sich hier ein kleines Paradies erschaffen.

Diese kleine Farm umgeben von Reisfeldern, beherbergt unterschiedliche Tiere und einen Ausblick, der einem den Atem raubt.

Roland & Toni – Weltenbummler auf Land und Meer

Roland und Toni erzählten uns viel über ihre Reise des Lebens. Roland, der in Ravensburg geboren wurde, arbeitete viele Jahre in Deutschland als Unternehmer und beschloss im Alter von 48 Jahren seinen Traum als Weltenbummler zu verwirklichen.

Nachdem er erfolgreich seine beruflichen Ziele umgesetzt hatte, erbaute er sich sein eigenes Boot und segelte mit Toni, die er auf seiner Weltreise traf, um die Welt. Auch Sie sehnte sich nach Abenteuer, neuen Menschen und einem Leben in Freiheit. Fast jeden Hafen der Welt scheinen die beiden zu kennen.

Nun leben sie seit etwa 9 Jahren auf den Insel Lombok in dem Ort Teres Genit. Der Grund dafür war nicht nur die große Liebe zum indonesischen Land, sondern auch gesundheitliche Probleme Tonis, die dazu führten, gezwungener Maßen an Land den Traum weiterzuleben. Roland entschied sich, Tonis Traum von einer ländlichen Farm auf Lombok zu verwirklichen.

Reisspeicher_AussichtamMorgen

Tonis Traum von einer ländlichen Farm in Lombok ging vor einigen Jahren in Erfüllung

Ein Farm mitten in Lombok – Dort wo das Herz aufgeht

Die Farm, Pension und der große Garten wurden nicht einfach so auf den Reisfeldern der Bauern gebaut. Hier wurde eine wirklich respektvolle Tat vollbracht, die ich als Reisende sehr zu schätzen weiß. Roland kaufte viele Hektar Land, ließ den Reisbauern jedoch ihre Felder:

„Ich möchte nicht, dass in Zukunft diese Umgebung mit Hotels, Bordells oder Restaurants zugebaut wird. Dieses Paradies soll so gut es geht erhalten bleiben, wie Mutter Natur es erschaffen hat.“ – Roland

Liegestühle_ZumEntspannen

Auch stellten Roland und Toni Angestellte ein, die sich um Küche, Tierpflege, Führungen und Security kümmern. Die Einheimischen verdienen ein gutes Gehalt. Roland zeigte uns ein kleines Haus, dass sich die Küchenhilfe vor einiger Zeit mit ihrer Familie erbaut hatte. Roland lächelte, als er mit uns auf dem Hinweg am Häuschen der Familie vorbeifuhr.

Der Weg in den paradiesischen Garten

Toni_Hinweg_MarktVom Hafen der Insel Gili Air kannst du dir ein Ticket für die Überfahrt mit einem Publicboot für ein Viertel des Preises kaufen, den man normalerweise für das Speerboot bezahlen würde. Zur gleichen Zeit legten die Boote am kleinen Hafen von Bangsal an. Also keine Scheu vor Überfahrten mit lachenden Einheimischen und neugierigen Kindern! Eine Fahrt, die du einfach mal erlebt haben solltest. Natürlich kann so ein „Public boat“ erst dann losfahren, wenn alle Plätze besetzt sind. Es lohnt sich, denn reisen bedeutet auch oft Abenteuer und Ungewissheit.

Auf Anfrage holt dich Roland mit seinem Auto in der Nähe des Hafens ab. Auf der Hinfahrt zeigt er dir die Insel und erzählt weise Geschichten über Land und Kultur.

Die Farm, der Garten und deine Unterkunft

VillaKunterbunt_HausvonToni&RolandDer Mount Rinjani Garden befindet sich in der Nähe des „Teres Genit Village“ im Umkreis Bayan Lombok.

Das Grundstück ist mitten in der Natur gebaut, mit einem großen Naturteich geschmückt, in dem eine Schildkröte sowie unzählige Fische leben. Du wirst von Toni eingeladen, eine Abkühlung zu nehmen.

Aussicht_Naturteich

Der Naturteich des Rinjani Mountain Garden

Die Essenstube und die kleine Küche von Toni, in der sie selbst kreierte Gerichte zaubert befindet sich in der Nähe des kleinen Naturteiches. Die frischen Zutaten kauft Toni auf dem einheimischen Markt ein und bekocht ihre Gäste mit deutschen Speisen, aber natürlich auch mit einigen indonesischen Gerichten.

Küchenstube

Tonis kleine Küchenstube

Du musst nur früh genug Bescheid geben, wenn du Hunger hast! Zu jeder Tageszeit kannst du gegen einen kleinen Aufpreis Tee, Kaffee, kalte Getränke und selbst gebackene Muffins genießen. Oft bereitet Toni am morgen frisch gebackene Gemüsepuffer vor, die du als kleinen Snack genießen kannst. Für die Sehnsucht nach deutschem Essen ist gesorgt: Käsespätzle, Salate und Gemüsenudeln und davon riesige Portionen.

Und glaub mir, nach einigen Wochen Nasi Goreng und Organic Food freust du dich wieder über einen großen Teller Heimat. Alle Speisen kann dir Toni auch vegetarisch zubereiten.

SelbstgebackeneMuffinsvonToni

Selbstgebackene Muffins von Toni

Deinen Schlafplatz findest du in einem der traditionell erbauten Reisspeicher, der für Gäste umgebaut wurde. Es gibt drei unterschiedliche Größen und Ausstattungen der Unterkünfte, die du auf Anfrage reservieren kann. Wir entschieden uns für das billigsten Bungalow ohne sanitäre Anlage, diese befand sich einige Meter weiter. Toni und Roland waren so herzlich, dass sie uns in dem mittel-preisigen Reisspeicher unterbrachten, da wir zur Nebensession reisten und wir die einzigen Besucher waren.

Reisspeicher_AussichtausdemBett Reisspeicher_Schlafstelle Reisspeicher_UnterkunftDer Reisspeicher ist mit einem WC und einer Dusche ausgestattet, sowie einem sauberen Doppelbett und einem kleinen Abstellschrank für deine Backpacks. Das Wasser kommt aus einer Quelle entsprungen aus dem Vulkan Rinjani. Es konnte sogar ohne Magenprobleme getrunken werden. Unglaublich erfrischend und lecker. Jeden morgen blickte man auf die Weiten der Reisfelder und einen unglaublichen Sonnenaufgang.

Selbstgemachter_Reiswein

Selbstgemachter Reiswein

Auf dem Gelände befindet sich ebenfalls eine Lagerfeuerstelle, an dem abends der selbstgemachte Reiswein von Roland gekostet wird und sich spannende Geschichten erzählt werden. Im Hintergrund hörst du den abendlichen Gesang der Vögel und die mystischen Gesänge der Sasaks, der einheimischen Einwohner Lomboks.

Wäscheleine_RinjaniGardenRuhe und Kraft schöpfen

Der Garten kann nur mit dem Auto von Roland erreicht werden, das beutetet, du bist wirklich von der touristischen Welt abgeschnitten.

  • Du kannst den Tag perfekt mit Yoga starten, denn du bist ungestört in mitten der Natur. Falls du vegan oder vegetarisch lebst, kannst du Toni vor der Ankunft gerne diese Infos zukommen lassen.
  • Toni besitzt eine Bibliothek, und zwar eine riesige, die auf dem ganzen Gelände verteilt ist. Gerne kannst du dir Bücher ausleihen und sogar mit zurück in deine Heimat nehmen, mit der Devise, dieses Buch irgendwann zurück zu bringen und nochmal Toni & Roland zu besuchen
  • Im Rinjani Mountain Garden befindest du dich in Mitten von unzähligen Tieren. Viele Kätzchen, Hunde, Fische, Schildkröten, Vögel und sogar ein Pferd und ein Äffchen können deine Freunde werden.
  • Frida, ein großer Tukan der gerne glitzernde Sachen klaut, versucht sich vor allem bei weiblichen Gästen Respekt zu verschaffen. Nach einigen Tagen hast du Frida gebändigt, indem du ihr zeigst, wer de Boss ist. Ziehe aber vorher lieber deinen Schmuck aus! Frida macht gerne Streifzüge über die Reisfelder oder versucht dich beim Essen zu necken.
  • Lisa, das Äffchen, das im Haus von Roland und Toni lebt, schläft eigentlich den ganzen Tag in ihrer Hängematte oder klettert auf dem Dach rum. Falls du männlichen Geschlechtes bist, kannst du gerne mit Lisa knuddeln. Als Frau bist du eher nicht willkommen, denn Lisa ist die Frau im Haus und toleriert nur Toni als Freundin. Das Äffchen wird dir trotzdem dein Herz erwärmen, auch vom weitem.
  • Toni kümmert sich ebenfalls um streunende Hunde und füttert sie. Vor Ihnen darfst du keine Angst haben, sie kennen die Liebe und die Vertrautheit von Menschen nicht, sondern eher das Gegenteil. Um Vertrauen zu schaffen, braucht es viel Zeit.

Truthan

Pferd_Stall

Frida_Dukan

Bibliothek

lombok-inselguide
Noch mehr Tipps zu Lombok gibt es in dem großartigen Lombok-Inselguide von Home is where your Bag is. Dieser Reiseführer ist mit 280 Seiten der perfekte Begleiter für deine Lombok-Reise und versorgt dich mit vielen Geheimtipps fernab der bekannten Ziele, z.B. die „Secret Gilis“.

Die bunte Vielfalt

Menschen Lombok

Natürlich kannst du auch die Umgebung erkunden, denn Toni und Roland bieten einige Abenteuer und Erkundungen an. Jedoch nicht mit riesigen Touristenbussen, sondern mit Ihren eigenen „Guides“, Einheimischen aus den Dorf, die auf der Farm arbeiten. Auch kannst du dich selber auf den Weg machen und auf eigene Faust in das Abenteuer stürzen.

1. Der Rinjani- Aufstieg

Rinjani MountainIch bin überzeugt, dass die Rinjani Besteigung einer der schönsten jedoch auch anstrengendsten Momente in meinem Leben war. Wir wurden um 3.00 nachts abgeholt und zur Station gebracht, wo wir Proviant und Zelte zusammen packten. Da es verboten ist, alleine und vor allem in der regnerischen Nebensession den Rinjani aufzusteigen, solltest du mit Einheimischen den Vulkan besteigen.

Wir hatten drei sehr freundliche Helfer, die mit uns kochten, Karten spielten und lachten. Aan, ein ehemaliger Student aus Jakarta, versucht momentan sein Glück als englischsprachiger Bergführer. Ein toller Mensch, der viel zu erzählen hat. Die Zelte, Schlafsäcke und Schuhe kannst du dir von Roland ausleihen. Denk daran, wirklich warme und wasserabweisende Kleidung mitzunehmen, da es auf dem Gipfel nur 7 Grad werden kann. Der Vulkan hat etwa 3700m Höhe und ist bei guter sportlicher Fitness und einigen Pausen in zwei Tagen zu besteigen. Du kannst natürlich auch nur ins Tal wandern. Die Aussicht war eine der schönsten die ich in meinem Leben je gesehen habe.

2. Spaziergang durch die Reisfelder

Reisfelder_Bäuerin

Die Umgebung um den Rinjani Mountain Garden ist von grünen Reisfeldern und kleinen Hütten gesäumt, in denen die Reisbauern leben. Im Vergleich zu den Reisfelder auf Bali kann ich sagen, dass es sich wirklich lohnt, die „traditionellen“ Reisfelder zu sehen, an denen du kein Geld bezahlen musst. Die Tourismusbranche hat sich auf Bali viel zu sehr ausgebreitet, nichts ist mehr ursprünglich.

Du wanderst also zwischen Reisfeldern, Regenwald und ab und zu kommen dir spielende Kinder entgegen, die dir zuwinken und dich anfassen wollen, weil sie noch nie eine europäische Person gesehen haben. Wenn du respektvoll handelst, kannst du dich sogar zu einigen Reisbauen gesellen. Denn auch ohne Worte kann man kommunizieren. Ein Moment der Glückseligkeit.

3. Erkundung eines einheimischen Marktes

Traditioneller_MarktToni nahm uns eines Morgens mit auf einen traditionellen einheimischen Markt unten im Dorf.

Wenn du bereit bist, einen Teil der wirklichen Indonesischen Kultur zu sehen, solltest du dich auch entsprechen in einen langen Rock/eine lange Hose kleiden. Ein Tuch um deine Schulter schadet auch nicht, denn auf Lombok gehört der Großteil der Bewohner dem Islam an. Du wirst im Endeffekt sowieso auffallen, verhalte dich also respektvoll und fotografiere nur, wenn es der Moment und die Person zulässt. Viele haben dort noch nie eine Kamera gesehen. Der Markt blühte in allen Farben, es roch nach unterschiedlichsten Gewürzen und unzähligen Früchten und Gemüsesorten.

Markt_GemüseWenn du dich traust und keine Angst vor Kultur hast, kannst du Toni bitten, dich mitzunehmen. Denn Sie wird von den Einheimischen respektiert.

Trotzdem zahlt sie höhere Preise für Nahrung, als Einheimische es tuen würden.

TonibeimHandeln_Markt

„Du wirst zwar toleriert und respektiert, doch wenn es mal hart auf hart kommen würde, bist du immer die deutsche Ausländerin.“ – Toni

4. Wanderung zu den Sendang Gile & Tiu Kelep Waterfall

Du wanderst mit dem einheimischen „Suantono“, der auf der Farm arbeitet, zu zwei wunderschönen Wasserfällen. Er ist 37 Jahre alt und hat zwei Kinder. Er wurde zwangsverheiratet, das ist normal auf Lombok. Du kannst dich lange mit ihm über die indonesische Gesellschaft und Tradition unterhalten, denn er kann gut Englisch sprechen.

Er lud uns sogar zu seiner Familie ein. Die Wanderung selber dauert 2 Stunden in eine Richtung. Suantono zeigt dir Kaffeebohnenbäume, Kakaobäume und Baumwollbäume sowie unzählige Pfade durch die Reisfelder.

Dort kannst du auch weitere Bekanntschaften mit den Reisbauern und Bäuerinnen machen. Die Wasserfälle sind  20-30 Meter hoch, ein wunderbar kühlender Nebel legt sich bei Ankunft auf deine Haut.

5. Rundfahrt auf der Insel Lombok

Du kannst auch eine kleine Tour zu den Königsgräbern, dem Bayan Village und Lemor auf Lombok machen. Das konnte ich leider zeitlich nicht vereinbaren.

Gehe dorthin, wo das Leben spielt  

Marktfrau_Tabakkauen

Roland und Toni unterstützten auf meiner Reise durch Indonesien einen der wichtigsten Aspekte, weshalb ich überhaupt reise: Kultur, Tradition und die Suche Unberührtheit. Wenn du gerne einen Abstecher nach Lombok machen möchtest und zum Beispiel den Vulkan besteigen willst oder einfach mal sehen möchtest, wie Einheimische ohne Einfluss von Tourismus leben, ist das der Richtige Ort für dich.

Denn Roland und Toni haben sich ein Paradies erschaffen, das Reisenden zwar eine Unterkunft und Verpflegung bietet, jedoch den spirituellen Geist und die Seele des Landes nicht negativ beeinflusst. Und keiner weiß, wie lange.

→ zum Rinjani Mountain Garden

*Hinweis: Leider ist Roland 2016 verstorben. Man sollte sich vor einem Besuch erkundigen, ob Rinjani Mountain Garden zu der gewünschten Zeit geöffnet ist.

Text und Fotos: Julia Romas

Über die Autorin: Julia Romas, freiberufliche Fotografin und Theoretikerin, reiste lange Zeit durch Asien, vor allem in den Ländern Indien, Vietnam, Thailand und Kambodscha.

lombok-inselguide
Noch mehr Tipps zu Lombok gibt es in dem großartigen Lombok-Inselguide von Home is where your Bag is. Dieser Reiseführer ist mit 280 Seiten der perfekte Begleiter für deine Lombok-Reise und versorgt dich mit vielen Geheimtipps fernab der bekannten Ziele, z.B. die „Secret Gilis“.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat und du mehr über Indonesien erfahren möchtest, folge uns auch auf Facebook oder abonniere unseren Newsletter. Alle wichtigen Infos für deine Reise in Indonesien findest du in dem Beitrag „Alle Tipps für deine Reise nach Indonesien„.

Offenlegung: Dieser Beitrag kann Affiliate-Links und Werbung enthalten. Es entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selber nutzen, von denen wir 100% überzeugt sind oder die uns von einer fachkundigen Person empfohlen wurden. Durch Werbung und Affiliate-Links können wir die Zeit aufbringen diesen Blog zu gestalten und mit Liebe und Inhalten zu füllen. Peace, Love & Banana Pancake. Euer Indojunkie Team.

6 Kommentare

Ähnliche Artikel:

6 Kommentare

Hella Binder 19. Januar 2017 - 17:45

Schöner Bericht. Ich war auch bereits des öfteren bei Toni und Roland. Da sie auch nicht mehr die Jüngsten sind, wollten sie das Anwesen verkaufen.
Leider ist Roland 2016 verstorben.
Man sollte sich vor einem Besuch erkundigen, ob Rinjani Mountain Garden zu der gewünschten Zeit geöffnet ist.

Antworte Hella

Hinterlasse einen Kommentar