Tipps für den Besuch im Monkey Forest Ubud

Gastbeitrag von Christian von nachbalireisen.de

Monkey Forest Ubud 6Für viele ist Ubud sicher ein Highlight auf der Balireise, auch wenn der Ort zur Abwechslung mal nicht am Strand liegt.

Neben den ganzen kulturellen Highlights, Rad- und Wandertouren oder einfach Entspannung bei Yoga und gutem Essen sollte man einen halben Tag einplanen, um das „Sacred Monkey Forest Sanctuary (Indonesisch: Mandala Wisata Wenara Wana)“ zu besuchen. Oder kurz: dem Monkey Forest Ubud.

Monkey Forest Ubud 5

Warum der Monkey Forest Ubud so beliebt ist

Tatsächlich strömen jeden Monat über 10.000 Besucher in die heilige Stätte, die sich als eine Art Heiligtum mit Bildungsauftrag versteht. Nach dem Konzept von “Tri Hita Karana”, der “drei Wege um spirituelle und physisches Wohlbefinden zu Erlangen” sollen hier das harmonische Zusammenleben von Mensch und Natur gefördert werden.

Und trotz der vielen Touristen ist der Besuch im Monkey Forest Ubud ein wirklich wunderbares Erlebnis – es leben über 600 Makaken im Wald, die sich meist in Gruppen herumtollen, faulenzen, oder die Touristen ärgern (oder hartnäckig ignorieren).

Monkey Forest Ubud 1

Die Kulisse ist ein Garant für tolle Urlaubsfotos, man streift vorbei an moosigen Bäumen entlang von eindrucksvollen Statuen und Tempelanlagen, und mit etwas Glück kann man sogar eine religiöse Prozession beobachten. Die gibt es im Monkey Forest nämlich häufig.

Denn die Stätte wird nicht nur von Reisenden besucht, sondern ist auch ein wichtiger religiöser Ort für die Balinesen. Es gibt drei Tempel deren Inneres für Touristen nicht zugänglich ist. Der größte Haupttempel ist Shiva gewidmet, die beiden anderen Tempel den Gottheiten Brahma und Gangga.

Monkey Forest Ubud 4

Als ich den Monkey Forest besucht habe, gab es eine kurze Tropenschauer. Die hat zum Glück nur kurz gedauert, und war gar nicht schlimm – im Gegenteil, der Regen hat die wunderbare Atmosphäre nur noch verdichtet. Das Trommeln der Regentropfen hüllt den Ort in eine Art meditative Stille, der Dampf des verdunstenden Wassers steigt an den vom Tag erhitzten Felsen und Statuen auf, und es riecht nach warmen Sommerregen.

Groß ist das Areal auf jeden Fall, über 12 Hektar sogar, und du solltest deswegen ruhig etwas Zeit mitbringen.

 


 

Bali Buch CoverBali Reiseführer: 122 Things to do in Bali

Noch mehr Tipps für Bali bekommst du in dem Buch “122 Things to Do in Bali“. Auf 150 Seiten versorgen wir dich mit Insider-Tipps für die Insel der Götter. Dieses Buch sollte bei jedem Bali-Reisenden im Gepäck vorhanden sein. HAPPY TRAVEL!

Hier gehts zum Buch oder dem E-Book.

 


 

Respekt vor den Affen: So verhältst du dich richtig im Monkey Forest Ubud

Die Affen im Wald sind Besucher gewöhnt und scheuen sich nicht vor Kontakt. Was in erster Linie heißt, dass sie dir was klauen wollen. Sehr beliebt sind Flaschen aller Art, Essen, Hüte und Sonnenbrillen, oder auch die teure Kamera.

Monkey Forest Ubud 3

Vorsicht ist deswegen geboten, denn wenn die Affen Beute wittern, können sie schon mal rabiat werden. Es ist auch schon vorgekommen, dass ein Tourist im Zweikampf um die Kamera gebissen wurde.

Bevor du den Park betrittst gib einfach überflüssige Dinge am Eingang ab, verstaue Sonnenbrille, Hut und sonstiges was außen am Rucksack baumelt unbedingt ins Innere des Rucksacks. Dass die Affen kein Spielzeug sind, sollte dir eh klar sein.

Monkey Forest Ubud 2

Wenn du sie mit Respekt behandelst, ruhig bleibst (auch wenn sie dir auf den Kopf klettern), und nicht mit ihnen um deine Banane streitest, wird alles problemlos verlaufen. Und zur Not gibt es immer noch mit Steinschleudern bewaffnete Aufseher, die die Äffchen in die Schranken weisen, wenn die Situation bedrohlich wird.

Für mich war Ubud neben Nusa Lembongan der interessanteste Ort, den ich während meiner Bali Reisen besucht hatte. Auf jeden Fall war es der Ort, von dem ich die meisten Fotos mitgebracht habe, aber das liegt wahrscheinlich daran, dass ich Affen ziemlich cool finde!

13 echte Insider-Tipps für Ubud

Fast Facts: Monkey Forest Ubud

  • Öffnungszeiten von 08:30 Uhr bis 18:00 Uhr.
  • Letzter Einlass um 17:30 Uhr.
  • Kosten 2017: Erwachsene 50.000 IDR, Kinder 40.000 IDR
  • Adresse: Monkey Forest Street – Padangtegal Ubud Gianyar

Der Monkey Forest liegt etwas südlich vom Zentrum und ist je nach Lage der Unterkunft oft auch zu Fuß erreichbar.

Wenn es dir im Monkey Forest Ubud zu voll ist, kannst du auch den Sangeh Monkey Forest etwas weiter nord-westlich von Ubud besuchen (Geo-Daten:  -8.478392, 115.208111).

Monkey Forest Ubud 7

Tipps für den Monkey Forest Ubud

1) Wenn du die Affen unbedingt füttern willst, lasse industriell hergestellte Knabbereien daheim und kaufe Bananen bei den Leuten im Park. Oder bringe Süßkartoffeln, Gurken oder Papayablätter mit, die vertragen die Affen gut. Essen nicht verstecken, die Affen suchen (!) und finden es, auch wenn es nur Kaugummi im untersten Rucksackfach ist.

2) Falls du gebissen wirst, suche sofort einen Arzt auf. Affenbisse sind übel. Zudem können die Tiere Krankheiten wie Hepatitis übertragen. Jedoch sind die Affen laut offizieller Seite frei von Tollwut oder anderen Krankheiten, aber es schadet nicht, sich rechtzeitig vor Urlaubsantritt über Impfungen zu informieren.

3) Lass unnötige Dinge am besten einfach daheim, dann kannst du dich unbeschwert bewegen und musst keine Angst um deine Sachen haben.
Bringe einen Sarong mit, dann musst du keinen gegen Geld ausleihen.
Stehe früh auf für einen Besuch im Monkey Forest Ubud, so vermeidest du Besuchermassen.

4) Es gibt einen abenteuerlichen (kostenlosen) Shortcut durch den Monkey Forest für Rollerfahrer. Der Shortcut befindet sich zwischen dem Restaurant Bohemia und der Jalan Monkey Forest und führt einmal quer durch den Monkey Forest. Nachts herrscht hier eine mystische Stimmung auf der kleinen Straße. Beim Nutzen des Shortcuts vorsichtig fahren!

Für mehr Infos zu Balis Künstlerstadt Ubud schau doch hier vorbei.

Text & Fotos: Christian Schmidl

Über den Autor: Chris war schon viel in Bali unterwegs und hat auf nachbalireisen.de einen Minireiseführer als Einstieg für die Planung deines Bali Urlaubs zusammengestellt. Wenn er nicht gerade durch Asien tingelt hat es ihm Kuba recht angetan, worüber du hier mehr erfährst.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat und du mehr über Indonesien erfahren möchtest, folge uns auch auf Facebook oder abonniere unseren Newsletter. Alle wichtigen Infos für deine Reise in Indonesien findest du in dem Beitrag “Alle Tipps für deine Reise nach Indonesien“. 

Offenlegung

Dieser Beitrag kann Affiliate-Links und Werbung enthalten. Es entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selber nutzen, von denen wir 100% überzeugt sind oder die uns von einer fachkundigen Person empfohlen wurden. Durch Werbung und Affiliate-Links können wir die Zeit aufbringen diesen Blog zu gestalten und mit Liebe und Inhalten zu füllen. Peace, Love & Banana Pancake. Euer Indojunkie Team.

Welche Services wir auf Reisen nutzen

dkb
Java Gruppenreise

Was tun in Indonesien?

Indojunkie Reiseführer: Neuerscheinung

surfbali
One Comment
  1. Im Monkeys Forest habe ich einen meiner schönsten Tage in Bali verbracht und Unmengen an Fotos geschossen. Die Affen sind einfach zum Niederknien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.