Home Bali – Tipps für deinen Urlaub auf Bali 5 geniale Dinge, die du auf Bali machen solltest

5 geniale Dinge, die du auf Bali machen solltest

von Melissa Schumacher

Bali ist eine riesige Spielwiese für Surfer, Taucher, Yogis, Food-Lover und und und… Bei dem riesigen Angebot an Aktivitäten, kannst du vor deiner Reise schon mal den Überblick verlieren. Deswegen stellen wir dir immer mal wieder Aktivitäten auf Bali vor, die deine Reise auf der kleinen Insel sicherlich unvergesslich machen.

Heute stellt euch Andreas von Huiii around the world 5 geniale Dinge vor, die du auf Bali machen kannst. Viel Spaß dabei!

1. Den Fisch Markt in Jimbaran besuchen

Fischmarkt in Jimbaran

Dort wo Bali seinen Fisch kauft gibt es täglich den frischen Fang aus den Tiefen des Ozeans. Südlich am Flughafen angrenzend in Jimbaran gibt es den größten Fischmarkt Balis.

Nicht viele Touristen verlaufen sich an diesen Ort und in den kleinen Gängen geht es noch etwas rauer zu. Es wird alles angeboten was das Meer hergibt – von Tunfisch und Schrimps über Tintenfische bis hin zu Muscheln.

Nach sorgfältiger Auswahl und etwas Verhandlungsgeschick (1 kg Snapper ca. 80.000 Rupiah) kann man seinen Einkauf in den Warungs nebenan zubereiten lassen.

Mein Tipp ist der Warung direkt gegenüber der Tankstelle. Es hat Blick aufs Meer, saubere Sitzplätze und für die Zubereitung pro Kilogramm Fisch zahlt man ca. 20.000 Rupiah. Billiger wird man in ganz Bali keinen frischen Fisch bekommen.

LesetippJimbaran Bali: 6 Tipps, was es in Jimbaran zu entdecken gibt!

2. Den Sonnenuntergang zwischen Amed und Jemluk anschauen

Sonnenuntergang Amed

Wer sich nach Amed verläuft um dort vielleicht bei dem Schiffswrack Lipah Bay, kurz hinter Amed taucht oder schnorchelt, sollte sich auf keinen Fall den Sonnenuntergang entgehen lassen.

Am Abend treffen sich zahlreiche Locals und Reisende – an der Küstenstraße zwischen Amed und Jemluk in der kleinen Einbuchtung  – um gemeinsam den Sonnenuntergang mit Blick auf den Vulkan Agung zu genießen.

Einige Locals verkaufen Bier und Kokosnüsse, spielen Gitarre und singen zusammen Klassiker von Bob Marley bis Bob Dylan. Atemberaubend schön und ein guter Spot um neue Freunde kennenzulernen.

bali-reisefuehrer-indojunkie-122-things-to-do-in-baliNoch mehr Tipps für Bali bekommst du in dem Buch “122 Things to Do in Bali“. Auf 372 Seiten versorgen wir dich in der 2. Auflage mit unzähligen Insider-Tipps für die Insel der Götter, damit du die schönsten, authentischsten und abenteuerlichsten Ecken von Bali hautnah erleben kannst – inklusive Empfehlungen zum nachhaltigen Reisen! HAPPY TRAVEL!

3.  Durch die Natur zwischen Ketewatan und Sayan wandern

ReisfelderWer im wunderschönen Ubud seine Zeit verbringt und einen Ausflug in die Natur machen will dem empfehle ich den Ayung River zwischen Ketewan und Sayan.

Einige kleine Wege führen von der Hauptstraße hinab in eine andere Welt.

Sich einfach rechts neben dem Friedhof orientieren oder einfach die Locals fragen. Umgeben von Reisfeldern und wildem Baumwuchs führt ein Pfad entlang des Flusses.

Wer von Sayan flussaufwärts wandert, wird neben einigen Raftingbooten auch einen Blick hinter die Kulissen bekommen. Du wirst sehen, wie Reisfelder bewässert werden und wie wunderschön die Natur ihr Bahnen durch die kleinen Dörfer zieht. Trinkwasser und Fotoapparat nicht vergessen.

4. Einen Sunset Cruise von Jimbaran nach Uluwatu unternehmen

Black Pearl Jimbaran Bay

Wer einen unglaublichen Sonnenuntergang erleben will der sollte einen Sunset Cruise machen. Das Boot startet am Kelan Beach im Jimbaran Bay und tuckert gemütlich entlang der Bukit Halbinsel. Ich hatte das Vergnügen mit der super netten Crew der Black Pearl zu fahren.

Für alles war gesorgt und als dann auch noch 7 Delphine neben uns auftauchten und freudig vor sich hin jagten war es nahezu perfekt.

Immer wieder wurde kurze Stopps gemacht bei denen man sich kurz im Meer abkühlen konnte.

Der Ausblick zum Sonnenuntergang mit der Vulkansilhouette Balis im Blick war der atemberaubendste den ich in den zwei Monaten erlebt habe. Auf dem Weg zurück erzählte mir der Kapitän unter einem unglaublichem Sternenhimmel noch ein paar Fischergeschichten von Delphinen und Dugongs.

Wir beobachteten noch ein paar Satelliten wie sie ihre Bahnen zogen und legten zufrieden am Hafen an.

Du stehst eher auf Sehenswürdigkeiten? Dann check unseren Artikel: „Bali Sehenswürdigkeiten: 9 beliebte Orte auf Bali“ unbedingt aus!

5. Am Manta Point in Nusa Lembongan schnorcheln oder tauchen

Mantra Point

Mein Absolutes Highlight war der Tauchgang mit den Manta Rochen vor Nusa Penida.

Am besten gelangt man per Speed Boot von Sanur oder Padangbai nach Nusa Lembongan. Die kleine Insel ist Ausgangspunkt für Tauchgänge bei denen es durchaus vorkommen kann, dass man auf die seltenen Mola Mola trifft.

Am Manta Point, einer Reinigungstation für Mantarochen, hat man eine 98% Chance diese eleganten Riesen der Meere zu sehen. Egal ob erfahrener Taucher, Anfänger oder Hobbyschnorchler. Für jeden ist das ein absolutes Muss.

Ich hatte das vergnügen mit acht dieser Riesen und es war der bisher unglaublichste Tauchgang den ich je hatte. Doch auch als Schnorchler kommt man den Riesen sehr nahe und es ist auf jeden Fall einen Ausflug wert.

Nusa Penida Reisefuehrer

NUSA PENIDA REISEFÜHRER

Die kleine Insel Nusa Penida ist ein wahres Juwel und bis oben hin vollgepackt mit Abenteuern!

Mit dem Reiseführer „Nusa Penida –Insel der Abenteuer“ von Love and Compass bekommst du in 160 Seiten die schönsten Sehenswürdigkeiten und Strände der Insel mit sinnvollen Übersichtskarten.

Zum Nusa Penida Reiseführer

Über den Autor: Servus, ich bin Andreas, 30 aus Ingolstadt. Ich Reise für mein Leben gerne und meine Eindrücke und Erfahrungen teile ich auf Facebook mit meinen Mitmenschen um ihnen ein anderes Bild von der wunderschönen Welt zu zeigen als es die Massenmedien tun. Gerade befinde ich mich auf meiner zweiten Weltreise und erkunde den asiatischen Raum. Ich liebe es Volunteer Projekte zu besuchen und habe meinen Fokus beim Reisen darauf ausgelegt Kindern und den Menschen zu helfen in dem ich Projekte unterstütze und über diese Berichte. Auf meinem Blog schreibe ich nicht nur übers Reisen sondern über alles was mich bewegt und mir wichtig ist. Ein Lebensprojekt das ich auf meiner ersten Weltreise 2013 begonnen habe ist Interviews mit Menschen zu führen. Die Playlist für die Deutschen Videos findet ihr hier und die englischen hier. Ich wünsche mir das die Menschen die auf Reisen gehen dies bewusster tun um mit ihren handeln etwas positives zu bewirken und dadurch eine Schönere Welt entsteht.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat und du mehr über Indonesien erfahren möchtest, folge uns auch auf Facebook oder abonniere unseren Newsletter. Alle wichtigen Infos für deine Reise in Indonesien findest du in dem Beitrag „Alle Tipps für deine Reise nach Indonesien„.

Offenlegung: Dieser Beitrag kann Affiliate-Links und Werbung enthalten. Es entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selber nutzen, von denen wir 100% überzeugt sind oder die uns von einer fachkundigen Person empfohlen wurden. Durch Werbung und Affiliate-Links können wir die Zeit aufbringen diesen Blog zu gestalten und mit Liebe und Inhalten zu füllen. Peace, Love & Banana Pancake. Euer Indojunkie Team.

5 Kommentare

Ähnliche Artikel:

5 Kommentare

Neni 26. August 2015 - 13:07

Schnorcheln muss ich nächstes Mal unbedingt nachholen!

Antworte Neni
max-peter 22. August 2015 - 0:07

„schiffsfrack“ hat nichts mit „frack“ zum anziehen zu tun, sondern wird „wrack“ geschrieben. und es ist kein japanisches, sondern ein amerikanisches. wir wohnen neben dran.

Antworte max-peter
Melissa 22. August 2015 - 4:15

Lieber Max. Das war eine Verwechslung. Wir meinten das Wrack Lipah Bay. 😀 Und das ist doch japanisch oder? 😀

Antworte Melissa
Michaela 21. August 2015 - 10:13

Was kostet der Sunsetcruise denn?

Antworte Michaela
Melissa 22. August 2015 - 4:17

Mit der Black Pearl 1.000.000 Rupiah für das gesamte Boot. Je mehr Leute du zusammen trommelst, desto günstiger wird es dann 🙂 Wir haben am Ende 100.000 pro Nase gezahlt, was umgerechnet 7 Euro sind. Also vollkommen fairer Preis. Die Preise können sich natürlich nach einer gewissen Zeit ändern.

Antworte Melissa

Hinterlasse einen Kommentar