Home Aktives Der Sukawati Art Market & der Hidden Canyon Bali

Der Sukawati Art Market & der Hidden Canyon Bali

von Sebastian Würfel

Ein Beitrag von Jasmin von facettes

Bali ist und bleibt ein beliebtes Ziel für Reisende aus aller Welt. Die gängigen Touri-Hotspots sind deshalb oft recht voll und viele Reisende sehnen sich oftmals danach, Bali noch ein Stück authentischer zu erleben.

Genau das ist im kleinen Städtchen Sukawati, circa eine halbe Stunde von Denpasar entfernt, gleich auf drei verschiedene Arten möglich. Wer also im Süden Balis unterwegs ist, sollte sich diese Tipps nicht entgehen lassen!

1. Sukawati Art Market

Sukawati Art Market BaliHier bekommst Du das hautnahe, balinesische Markterlebnis zu spüren – und das wortwörtlich. Der Kunstmarkt von Sukawati bietet Dir gängeweise authentische indonesische Gemälde und traditionelle Sarongs.

Auf engstem Raum wirst Du von bunten Farben, Stoffen, Leinwänden und anderen Kunstwerken in den Bann gezogen. Zugegebenermaßen nichts für Platzangst-Geplagte.

Wie auf allen indonesischen Märkten, gilt hier Folgendes:

a) Handeln!

Auf den ersten Preis ist immer bereits ein gewisser Handlungsspielraum aufgerechnet. Wer mit besonderem Charme punkten will, kann sich vorher die indonesischen Zahlen einprägen – dann macht das Feilschen auch gleich viel mehr Spaß!

Sukawati Bali Kunstmarkt

b) Aufpassen!

Auf engstem Raum mit vielen zahlenden Touristen sind Taschendiebe nicht weit. Die Wertsachen am besten in Taschen mit Reißverschluss verstauen und diese vor dir im Blickfeld tragen – Vorsicht ist besser als Nachsicht!

Sukawati Art Market Bali

c) Lächeln!

Alles wimmelt, es ist eng, heiß, von allen Seiten kommt ein „Hello“, „For you, miss?“ oder ein „Best price for you, my friend“ – Das kann nach einer Zeit schon anstrengend werden. Deshalb, lass dich nicht stressen und genieße den Trubel mit einem Lächeln auf den Lippen!

Sukawati Kunstmarkt BaliTipp: Wer ein Wenig mit den Verkäufern ins Gespräch kommt, kann dabei echte Überraschungen erleben. Ich habe dabei z.B. Ikedut kennengelernt, ein Maler, der fließend deutsch spricht, obwohl er Indonesien noch nie verlassen hat.

bali-reisefuehrer-indojunkie-122-things-to-do-in-baliNoch mehr Tipps für Bali bekommst du in dem Buch “122 Things to Do in Bali“. Auf 372 Seiten versorgen wir dich in der 2. Auflage mit unzähligen Insider-Tipps für die Insel der Götter, damit du die schönsten, authentischsten und abenteuerlichsten Ecken von Bali hautnah erleben kannst – inklusive Empfehlungen zum nachhaltigen Reisen! HAPPY TRAVEL!

2. Sukawati Hidden Canyon

Hidden Canyon Sukawati, BaliTauche ein in eine magische Welt umgeben von haushohen Felswänden, mitten im tiefgrünen Dschungel und von einem funkelnden Fluss durchzogen.

Der Sukawati Hidden Canyon teilt sich in drei in sich übergehende Schluchten auf, von denen die dritte als einzige kein Wasser führt. Du durchquerst diese beeindruckende Landschaft in weniger als zwei Stunden mit einem Guide an deiner Seite, der dir bei Bedarf jeden Schritt zeigen kann.

Schlucht im Hidden Valley Sukawati

Sukawati Bali Hidden Canyon

Gleich zu Beginn wirst du dich von Libellen und Schmetterlingen umgeben mit der grünen Flusslandschaft im Hintergrund an einem Seil über die Felsen hangeln. Aber Vorsicht! Die nassen Steine können sehr rutschig sein und müssen teilweise im Sprung überquert werden – da ist man über eine helfende Hand mehr als dankbar.

Tipp: Durchquere den Canyon barfuss! So fühlst du die Natur noch viel intensiver und hast ein besseres Gefühl für den Weg unter dir – außerdem wirst du sowieso ständig im Wasser stehen.

Die Guides bieten dir an, dich vor der Felslandschaft zu fotografieren, oder auf dein empfindliches Equipment aufzupassen, wenn es doch mal brusttief ins Wasser geht. Den Weg auf eigene Faust zu suchen, würde ich aller Abenteuerlust zum Trotz nicht empfehlen.

Sukawati Hidden Canyon brusttief im Wasser

Im Sukawati Hidden Canyon stehst du schnell mal brusttief im Wasser

Die umgerechnet 8€ für den Guide sind wirklich gut investiert, und du unterstützt damit außerdem noch die lokale Bevölkerung. Im Gegensatz zu anderen Orten auf Bali sind die Guides hier angenehm zurückhaltend und drängen sich nicht zu sehr auf.

Achtung! Du durchquerst den Canyon nur auf dem Hinweg, mache also alle Fotos sofort! Der kurze Rückweg führt über weite Reisfelder – so erlebt man gleich zwei Highlights in einem!

Noch mehr Eindrücke aus dem Sukawati Hidden Canyon findet ihr hier.

Tipp: Weniger ist mehr! Nimm nur das Nötigste mit, denn je weniger Gepäck du dabei hast, desto mehr Spaß macht das Klettern im Canyon!

3. Ketewel Beach

Sukawati Ketewel BeachDer letzte Stop deines Sukawati-Trips könnte der Ketewel Beach werden – ein langgezogener Strand, mit dem Roller etwa zehn Minuten vom Hidden Canyon entfernt.

Das Besondere am Ketewel Beach

Weißt du noch, wie man dir erzählt hat, es gäbe mehr Sterne im Universum als Sandkörner auf allen Stränden der Erde?

Am Ketewel Beach wird dieser Vergleich Wirklichkeit.

Der Sand hier ist nämlich pechschwarz. Schwarzer, als alle vulkanischen Strände, die ich bisher gesehen habe. Noch mehr aber: er glitzert in der Sonne, als hätte sich der gesamte Nachthimmel dort eingefunden.

Sukawati Ketewel Beach

Glitzer Glitzer: Eine Krabbe in der Märchenwelt

Das Problem am Ketewel Beach 

Wie allzu oft auf dieser Welt, hat jedoch auch dieser Glitzerstrand eine Schattenseite. Ein allzu bekanntes Problem in Indonesien kann man nämlich auch hier in beängstigendem Ausmaß – vor allem in der Regenzeit – erleben: Den Müll.

Ketewel Beach Müllproblem

Leider vielerorts und auch am Ketewel Beach ein Problem: Müll

Dieser bedeckt stellenweise jeden Quadratmeter des Strandes und gibt einem ein Gefühl für den Handlungsbedarf in diesem Teil der Erde. Als Reisender muss man sich manchmal eben auch aus der Komfortzone heraus unangenehmen Wahrheiten stellen.

Wer besonders motiviert ist und der Insel etwas zurückgeben will, kann hier zum Beispiel ein paar Leute zusammentrommeln und einen Beach Clean-up organisieren.

Mit  ca. 7 Euro kannst du außerdem Bildung und Aufklärung zum Thema Umweltbewusstsein unterstützen und ein schülerfreundliches indonesisches Buch finanzieren oder für ca. 200 Euro eine kleine Bibliothek mit deinem Namen in Indonesien eröffnen via green-books.org

Lesetipp: Bali, das Müllparadies – von einem Paradies, da einmal war

Der Ausgleich

Der langgezogene Ketewel Beach ist vielseitig und hat darüber hinaus noch mehr zu bieten. Man kann den Locals dabei zusehen, wie sie schwarze Kieselsteine sammeln, sieben und in Säcken zum Verkauf fertigmachen.

Kieselsteine sieben am Ketewel Beach

Ein Local siebt die Kieselsteine am Ketewel Beach aus

Die Wellen eignen sich zum Surfen und es gibt auch viele sauberere Stellen zum Sonnen im schwarzen Sand. Er ist also auf jeden Fall einen Besuch wert, und ein entspannter Abschluss deines Tages in Sukawati.

Locals am Ketewel Beach Bali

Locals unterhalten sich am Ketewel Beach auf Bali

Text und Fotos: Jasmin von facettesblog.de

Sukawati Hidden Valley WasserfallÜber die Autorin: Jasmin hat sich 2011 in Indonesien verliebt, als sie mit ihrer Familie auf eigene Faust im Auto Sulawesi durchquert hat. Zurzeit absolviert sie für ihr Studium ein Praktikum bei green-books.org auf Bali und möchte danach noch weitere indonesische Inseln entdecken. Ihr wichtigstes Accessoire dabei: Die Kamera. Mit ihren Fotos möchte sie auf ihrem Blog Facettes ein mosaikartiges Portrait des bunten Landes zeigen – mit jedem Bild eine neue Facette, und eine neue Geschichte.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat und du mehr über Indonesien erfahren möchtest, folge uns auch auf Facebook oder abonniere unseren Newsletter. Alle wichtigen Infos für deine Reise in Indonesien findest du in dem Beitrag “Alle Tipps für deine Reise nach Indonesien“. 

Offenlegung: Dieser Beitrag kann Affiliate-Links und Werbung enthalten. Es entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selber nutzen, von denen wir 100% überzeugt sind oder die uns von einer fachkundigen Person empfohlen wurden. Durch Werbung und Affiliate-Links können wir die Zeit aufbringen diesen Blog zu gestalten und mit Liebe und Inhalten zu füllen. Peace, Love & Banana Pancake. Euer Indojunkie Team.

1 Kommentar

Ähnliche Artikel:

Hinterlasse einen Kommentar