Home Lombok: Tipps für deinen Lombok Urlaub 6 Irrtümer über Lombok, die endlich geklärt werden müssen

6 Irrtümer über Lombok, die endlich geklärt werden müssen

von Melissa Schumacher

Gastbeitrag von Diana Oser

Bevor ich das erste Mal nach Lombok und auf die Gili Inseln gereist bin, wurde ich von Balinesen vor den „Gefahren“ Lomboks gewarnt.

Damals habe ich das ernst genommen und bin von Gili Trawangan sofort mit dem Boot nach Flores weitergedüst, ohne Lombok eine Chance zu geben.

Bei der Durchreise zum Hafen im Osten Lomboks ist mir die unglaubliche Schönheit Lomboks und Freundlichkeit seiner Bewohner aufgefallen. Deshalb habe ich auf dem Rückweg Lombok doch eine Chance gegeben und ich habe mich sofort verliebt.

Damit ihr nicht auf die gleichen Irrtümer reinfällt, gibt es hier einen kleinen Überblick über Lomboks Gerüchteküche.

1. Es gibt keinen Alkohol auf Lombok

Das Gerücht: Da Lombok eine muslimische Insel ist, gehen viele davon aus, dass es keinen Alkohol gibt.

Stimmt’s? In den Touristengegenden SenggigiKuta und den Gili Inseln kann man in den Restaurants und Bars Alkohol kaufen und konsumieren. Meist gibt es Bier und eine kleine Auswahl an Wein und Cocktails. Falls dir dein Feierabendbier wichtig ist und du in abgelegenen Gebieten unterkommst, am besten vorher nachfragen. Seitdem ein neues Gesetz im April 2015 in Kraft getreten ist, dürfen nur noch große Supermärkte Alkohol direkt verkaufen, sowie Bars und Restaurants mit Lizenz.

Ist da was Wahres dran? Natürlich kannst du auf Lombok keine großen Partys wie auf Bali erwarten. Zum Weggehen gibt es dennoch ein paar Bars und Clubs. Und auf den Gili Inseln kannst du tanzen und trinken bis zum Morgengrauen.

2. Auf dem Rinjani werden dir die Hände abgehackt 

Das Gerücht: Das Gerücht besagt, dass vor Jahren eine Bande nachts die Rinjani-Wanderer ausgeraubt hätte. Deshalb hätte man seine Wertsachen unter dem Zelt vergraben müssen. Wachte man während dem Raub auf, wurden die Hände abgehackt.

Rinjani Lombok

Stimmt’s? Das war mit Abstand das am meist schockierende Gerücht, das ich bisher gehört habe und absurder geht es nicht. Die Wandersaison dauert von Mitte April bis Mitte September, also fünf Monate im Jahr. Das ist die einzige Zeit, in der die Guides, Träger und Hotels um den Rinjani Geld für das ganze Jahr und die gesamte Familie verdienen. Die Einheimischen sorgen schon aus diesem Grund dafür, dass es den Touristen bei der Besteigung gut geht und nichts passiert.

Ist da was Wahres dran? Ich habe niemals einen Beweis oder Bestätigung für dieses Gerücht bekommen. Im Gegenteil: Bei meiner Rinjani-Wanderung wurde ich von einem Affen angegriffen, der scharf auf mein Essen war. In Sekundenschnelle eilten mir 2 bis 3 Männer zu Hilfe und haben den Affen vertrieben.

hier gibt es mehr Infos zur Rinjani Besteigung auf Lombok

3. Während Ramadan bekommt man nichts zu essen

Das Gerücht: Während dem Fastenmonat Ramadan essen und trinken Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang nichts und deshalb gäbe es um die Mittagszeit für Touristen nichts zu essen.

Ramadan Lombok

Stimmt’s? In den Touristengebieten um Senggigi, Kuta und den Gili Inseln gibt es zahlreiche Restaurants, die auch um die Mittagszeit geöffnet haben und Essen und Trinken anbieten.

Ist da was Wahres dran? Einheimische Warungs haben um die Mittagszeit geschlossen und in den entlegeneren Gebieten findet man um die Mittagszeit eher selten ein geöffnetes Restaurant. Abhilfe schaffen kleine Supermärkte. Dort gibt es den ganzen Tag Snacks und Getränke. Aus Respekt solltest du nicht direkt vor Fastenden essen und trinken. Normalerweise stößt du auf Verständnis, wenn du nicht mitfastest. Die Partys auf den Gili Inseln enden aus Respekt etwas früher als gewöhnlich.

hier gibt es mehr Infos zum Thema Ramadan in Indonesien

4. Es gibt keine ATMs auf den Gili Inseln

Das Gerücht: Auf Bali erzählt man Reisenden beim Ticketkauf für das Schnellboot zu den Gili Inseln gerne, dass es keine Geldautomaten auf den Gili Inseln gäbe.

ATM auf Gili Trawangan

Stimmt’s? Auf Gili Trawangan gibt es über 10 Geldautomaten von verschiedenen Banken. Auch auf Gili Air gibt es mittlerweile einige ATMs und auf Gili Meno auch. Wäre nicht von Vorteil für die zahlreichen Geschäfte und Hotels auf den Gilis, wenn es keine Geldautomaten gäbe.

Ist da was Wahres dran? Es gibt manchmal Engpässe bei kleinem Wechselgeld. Meist wird dann beim Nachbarn Geld geborgt oder bei Cent-Beträgen bekommt man eben ein Bonbon geschenkt.

hier erfährst du, wie du deine Finanzen in Indonesien im Griff behältst

5. Auf Lombok gilt höchste Malariagefahr

Das Gerücht: Auf Bali wurde mir versichert, dass auf Lombok höchste Malariagefahr gelte. Auch zahlreiche Ratgeber im Internet sprechen immer wieder von der hohen Malariagefahr östlich von Bali.

Stimmt’s? Ich habe in zahlreichen internationalen und lokalen Krankenhäusern mit vielen Ärzten gesprochen und die Antwort war immer die gleiche: Nein, es existiert keine höchste Malariagefahr auf Lombok. Man muss also nicht zwingend Malaria Prophylaxe schlucken oder auf Touren in den Dschungel verzichten. Wer nicht gestochen werden möchte: lange, helle Kleidung und Mückenspray sind deine besten Freunde.

→ hier gibt es mehr zum Thema Malaria in Indonesien

Ist da was Wahres dran? Vereinzelte Malaria-Fälle kann man nie ganz ausschließen, aber höchste Malariagefahr herrscht sicherlich nicht auf Lombok.

6. Die medizinische Versorgung auf Lombok ist nicht ausreichend

Das Gerücht: Auf Lombok gibt es keine ausreichende Versorgung in medizinischen Notfällen.

Internationales Krankenhaus Harapan Keluarga

Stimmt’s? Seit 2010 gibt es auf Lombok das Internationale Krankenhaus Harapan Keluarga. Dort kann man sich 24 Stunden medizinisch versorgen lassen. Das Krankenhaus ist nach aktuellem Standard ausgerüstet und es arbeiten Spezialärzte dort, die Englisch sprechen. In Risa Clinic, Biomedika und Santo Antonius wird man auch bestens versorgt. Bei einem längeren Aufenthalt am besten das VIP-Zimmer nehmen.

Ist da was Wahres dran? In abgelegenen Gebieten im Norden und im Osten muss man etwas weiter fahren, bis man ein internationales Krankenhaus erreicht. Dafür gibt es so genannte Puskesmas (kleinere Kliniken), die im Notfall eine Ambulanz schicken.

lombok-inselguide
Noch mehr Tipps zu Lombok gibt es in dem großartigen Lombok-Inselguide von Home is where your Bag is. Dieser Reiseführer ist mit 280 Seiten der perfekte Begleiter für deine Lombok-Reise und versorgt dich mit vielen Geheimtipps fernab der bekannten Ziele, z.B. die „Secret Gilis“.

Der Ursprung der Gerüchte

Viele der Gerüchte haben ihren Ursprung auf Bali, wo man versucht die Touristen auf der eigenen Insel zu behalten. Dieser Konflikt fängt bereits bei der Politik an: Die Lobby auf Bali ist stark und versprochene internationale Direktflüge nach Lombok werden regelmäßig von den Balinesen abgegriffen. Die Prioritäten von Lomboks Politikern liegen (noch nicht) beim Tourismus.

Kommt nach Lombok! Lasst euch nicht verunsichern, wenn ihr negative Gerüchte über Lombok hört. Lombok ist wunderschön und wartet nur darauf von euch erkundet zu werden. Und die Sasak sind ein wunderbares Volk, die jeden Touristen herzlich empfangen.

Text und Fotos: Diana Oser

Diana Oser

Seit Dianas ersten großen Reise 2011 reist sie für ihr Leben gerne. Dass sie sich dabei in Lombok verliebt hat, hat vor allem mit ihrer Leidenschaft fürs Tauchen und ihrer Liebe zu den Meeres- und Landbewohnern zu tun. Seit knapp 2 Jahren lebt sie auf Lombok und arbeitet als Marketing Managerin in der Tauchschule DSM Dive Lombok & Gili Trawangan. Sie freut sich über jeden Besuch aus Deutschland, der mit ihr zusammen einen Fruitshake trinken möchte.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat und du mehr über Indonesien erfahren möchtest, folge uns auch auf Facebook oder abonniere unseren Newsletter. Alle wichtigen Infos für deine Reise in Indonesien findest du in dem Beitrag „Alle Tipps für deine Reise nach Indonesien„.

Offenlegung: Dieser Beitrag kann Affiliate-Links und Werbung enthalten. Es entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selber nutzen, von denen wir 100% überzeugt sind oder die uns von einer fachkundigen Person empfohlen wurden. Durch Werbung und Affiliate-Links können wir die Zeit aufbringen diesen Blog zu gestalten und mit Liebe und Inhalten zu füllen. Peace, Love & Banana Pancake. Euer Indojunkie Team.

23 Kommentare

Ähnliche Artikel:

23 Kommentare

Carolin 4. Januar 2016 - 15:01

Hallo Diana,

mein Mann und ich planen eine Reise Anfang September nach Lombok oder/und zu den Gilis, wir sind noch ganz am Anfang unserer Planungen. Wir sind nur Schnorchler, keine Taucher. Lohnen sich die Ziele auch fürs schnorcheln? Bisher wurden wir leider bei Reisen nach Thailand oder Mauritius enttäuscht, wenn die Rede von farbenfrohen Korallengärten war. Finden wir so was in Lombok oder auf den Gilis bzw. was ist dafür besser geeignet?
Wie sieht es jeweils abends aus? Gibt es Möglichkeiten abends in Restaurants essen und was trinken zu gehen?
Vielen Dank für deine Antwort.

Viele Grüße,
Carolin

Antworte Carolin
Melissa 10. Januar 2016 - 16:38

Liebe Carolin,

in Lombok kannst du auch wunderbar Schnorcheln. Vor allem rund um die süd-westlichen Gilis (rund um Gili Asahan / Gili Gede).
Auf den Gilis gibt es rund um die Uhr was zum essen 😉 In Lombok kommt es auf die Gegend an. Aber in den touristischen Gegend ist das kein Problem.

HAPPY TRAVEL!

Antworte Melissa
Melissa 10. Januar 2016 - 16:53

Leider ja und immer häufiger 🙁

Antworte Melissa
Life to go - Jessi & Daniel 26. November 2015 - 23:27

Gute Tipps und Infos.
Haben uns gut geholfen.

Bringen grad unsere ersten Lombok/Gili Videos online.
Hoffe sie gefallen?

https://youtu.be/M1Md-oD1_5s

Ganz liebe Grüße und danke für die ganzen Indonesien Infos.
Haben uns auch beim Visum gut geholfen!

LG,
Daniel und Jessi

Antworte Life
Diana 10. Juli 2015 - 7:04

Lieber Song Sam Bal,

danke für deinen ausführlichen Kommentar über Lombok.

In einigen Punkten kann ich dir allerdings überhaupt nicht zustimmen.

1) Ja, es gibt Mücken, aber keine Malaria. Ich habe mit sämtlichen Ärzten auf Lombok gesprochen. Alle sagen, Malaria wurde auf Lombok fast vollständig vernichtet. Richtung Flores gibt es Malaria, aber nicht hier.

2) Man wird auf Lombok nicht ausgeraubt, schon gar nicht wegen Ramadan. Es gibt etwas mehr Einbrüche und Rollerdiebstähle, aber in Senggigi und auf den Gilis ist es sicher. Auch in den anderen Regionen wird man nicht einfach so überfallen, nur weil man Markenklamotten trägt oder keinen Guide dabei hat.

3) Ja, es wird in Mataram ein Einkaufszentrum gebaut, auf das wir uns alle riesig freuen. Endlich ein Kino 🙂 Die 4 Millionen Javenesen für die das deiner Meinung gebaut werden soll: wo sollen diese denn alle sein, wenn Lombok selbst nur 3-4 Millionen Einwohner hat?!

So viel zum Thema Gerüchte über Lombok 😉

Antworte Diana
Song Sam Bal 21. Juli 2015 - 2:33

Liebe Diana
1) Malaria und Chikungungyafieber kommt leider immer noch vor bei Menschen und Tieren, aber Malaria tropica ist nicht so viel, viele Menschen haben keine Krankenkasse/Versicherung, naja einmal Malaria, das bleibt immer in einen, es koennen monate vergehen ohne eine ausbruch der Krankheit und dann kommt sie ploezlich, einige tage oder eine woche zittern,fieber und dann ist es wieder weg, das mit den Cikungungfieber ist auch noch ab und zu da, einer hat das und dann breites sich die Krankheit schnell aus in der umgebung, eben mit Medikamenten op man will oder nicht, man kann nicht laufen und sich schwer bewegen, geht aber wieder weg nach einer bis zwei wochen, das schlimmste ist Malaria Tropica bei Menschen oder Tieren, das ist meistens toedlich, aber Malaria Tropica gibts meistens nur beim uebergang von der Regenzeit nach der Trockenezeit, meisten in Strandareas oder bei Menschen die mit in der naehe vom Meer leben, auch Tiere sterben an Malaria Tropica, es ist immer noch so das nicht jeder sich behandel laesst in Krankenhaeusern/Doktor oder Gesundheitsstation, aus geldmangel, kein geld oder lebt weit weg und hat kein geld fuer reise zum Doktor, naja behandlung eben nur tradional.
2) es hat leider viele Einbrueche und Ueberfaelle geben mit gewalt, steht auch in den lokalen Media,in Zeitungen/Online Media, das problem ist geld.
3) Es werden mehre Einkaufscenter gebaut in der Stadt Mataram und spaeter auch beim Flughafen in mitten Lombok, so wie Singapur, viele Geschaefte, die meisten neukommer leben in bewachten Neubausiedlungen rund um die Stadt Mataram und westen der Insel Lombok, es betrift hier meistens Menschen mit guter ausbildung, Doktoren, Docenten, Techniker, It. Spezialisten aber auch Haendler und Retourant/Esshaus/ Mini Fabriken mit Komplet mit arbeitern in etwas groesseren Luxus Wohnhaeusern in den Neubausiedlungen, naja kosten so von 60 millionen bis 4 milliarden indonesische rupiahs plus jeden monat bewachungs/ reingungs geld fuer instandhalten der siedlungen, aber auch Ruko = hausgeschaeft, so eine art geschaeft mit wohnung, meisten rechteckig, zwei oder mehr Etagen, mieten kostet 35 bis 80 millionen per Jahr und kaufen so 600 millionen bis 12 milliarden, wenig lokale haben das Geld um das zu mieten oder zu kaufen, so immer mehr kommen von anderen Inseln, meistens von der insel Jawa, er werden die kommenden Jahre noch so 4 Millionen neue Einwohner erwartet, von anderen inseln, so eine art uebersiedlung die von seit 2007 bekonnen hat, es werden auch luxus Arpartemens gebaut fuer fuer reiche menschen aus anderen Asian Laendern, auf der Insel Lombok gibts noch viele echte Einwohner, die haben keine Papiere ( keine identaets oder geburtsurkunde, die haben wieder kinder ohne papiere, so eine halbe millionen Menschen, keine feste arbeit, kein einkommen, naja sind eben da, es leben auf der insel Lombok jetzt so etwas von beinah 8 millionen Menschen, leider ist nicht jeder angemeldet beim Einwohnermeldeamt und viele gebrauchen noch Einwohnerkarte von anderen Inseln, aber auch Nummerschielder fuer Auto und Moped von anderen Inseln, meisten sind Jawa menschen, das ist gut fuer die lokale ekonomie

Antworte Song
Hella Binder 10. Juli 2015 - 6:39

Ich besuche Lombok seit 2005. Hatte eigentlich nie negative Erfahrungen – ok bis auf die bekannt unfreundlichen und fordernden Locals in Kuta + Umgebung sowie Bangsal.
Aufpassen mußte man aber immer schon und die Homestaybetreiber haben mir auch immer gesagt, welche Routen ich meiden soll. Am Abend außerhalb eines Ortes war es auch nicht ratsam – egal ob zu Fuß oder Roller.
Nur hat die Sicherheit sich in den letzten Jahren sehr negativ entwickelt. Jetzt wird auch in Gegenden gewarnt, die in den Jahren vorher nie betroffen waren wie z.B. Sekotong. Ich bin kein ängstlicher Mensch aber ich glaube, nach meinem letzten Aufenthalt 26.6.-08.07. werde ich von weiteren Lombokreisen Abstand nehmen. Und das hat nichts mit dem Ramadan zu tun! Im Ramadan soll man doppelt vorsichtig sein aber es ist auch in der anderen Zeit nicht so ohne.
Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen – sicheren Parkplatz, weit weg von der Hauptstraße, Lenkradschloß – ist mir mein Roller geklaut worden. Und ich werde das Gefühl nicht los, daß da ein Bekannter beteiligt war.
Bei der Protokollaufnahme in Sekotong haben mir die Polizisten gesagt, daß es total egal ist ob Tourist oder Einheimischer, Ramadan oder nicht Ramadan – es wird alles und immer geklaut. Überfälle häufen sich auch. Manche Locals mögen am Abend gar nicht mehr ins nächste Dorf.
Für mich ist Lombok gestrichen. Werde nur noch rüberfahren, falls mein Roller sichergestellt werden sollte oder wenn wir die Insel überqueren, um nach Sumbawa zu kommen und das dann möglichst ohne Übernachtung.
Schade, habe wirklich ganz liebe Freunde dort und die Landschaft ist grandios. Nur was ist das für ein Aufenthalt, wenn man immer überaus vorsichtig sein muß.

Antworte Hella
Diana 14. Juli 2015 - 3:38

Liebe Hella,

dass dein Roller geklaut wurde, ist natürlich sehr bedauerlich. Dies nur für Lombok zu verallgemeinern ist gemein, nicht fair und auch nicht richtig. Roller klauen ist schon fast Nationalsport in Indonesien, so wie Fahrräder klauen in Holland. Auf Bali oder anderswo werden genauso oft Roller geklaut.

Auf Bali wird Frauen die Handtasche während dem Roller fahren geklaut. Oft kommt es dabei zu fatalen Unfällen. Eine gute Freundin eines Bekannten auf Bali liegt deshalb seit Monaten im Koma. Gerade in der Touristenregion im Süden und in Ubud ist es sehr gefährlich für Frauen. Aber diese Banden, das sind natürlich keine Balinesen, sondern immer nur die bösen Gastarbeiter aus Java. So wie es auch immer nur gefährlich auf Lombok ist, aber nie auf Bali.

http://indonesiaexpat.biz/history-culture/expats-and-locals-in-solidarity-for-a-safer-bali/

Liebe Grüße von der gefährlichen Nachbarinsel 🙂

PS: Mein Roller wurde auf Lombok noch nie geklaut. Manchmal hat man einfach Pech, das hat nichts mit der Insel zu tun.

Antworte Diana
Song Sam Bal 8. Juli 2015 - 3:50

Alkohol gibts beinah ueberall, alleine Fabrik Alkohol gibts nur in den Touristencenter Senggigi, Gili Inseln und der Stadt Mataram, Bier,Wein und Gin, Whisky und so was, viele trinken alkohol, auch viele lokale Sasak muslim, aber meistens nur lokalen Palmwein oder Klebreiswein, selten hochprozentigen Reisschnaps, Malaria gibts es schon zu bestimmten zeiten, am strand, morgen frueh und abends wenn das Wetter sich veraender von der regenzeit nach der trockenzeit oder umgekehrt sollte sich gut einschmieren mit antimueckenkreme oder antimueckenrauchringe anmachen wenn man draussen sitzt, zu essen gibts immer in tradinalen maerkten oder in mini supermaerkten, auch im Ramadan monat, in Tourist und nicht muslim areas gibts auch Restaurants und Esshaeuser, die aufhaben, medische versorgung ist ausreichend, fuer jede Geldboerse, alleine im monat Ramadan sollte man aufpassen und nicht alleine ausserhalb der tourist areas rumreisen, keine wertsachen oder teure markenkleidung tragen, am besten mit einen reisefuehrer im monat Ramadan rumreisen und sehr vorsichtig am Abend und in der Nacht mit den reisen auf der Insel Lombok im Ramadan, da es immer wieder zu raubueberfaellen, taschendiebstahl kommt im monat Ramadan, die Insel Lombok veraendert sich schnell, es werden immer mehr Einkaufscenter, Malls und Neubausiedlungen gebaut fuer neue Einwohner von anderen Inseln, fachkraefte und menschen mit hoeherer berufausbildung werden seit 2007 uebergebracht von anderen inseln, da es hier einen mangel an fachkraeften gibt, es sind seit 2007 so vier millionen neue Einwohner von anderen inseln nach hier gebracht worden, meistens von der Insel jawa, die groeste bevoekerungs gruppe auf der Insel lombok sind die jawa menschen, ich selber lebe schon mehr als 20 jahre auf der insel Lombok, einen schoene Urlaub auf der Insel Lombok

Antworte Song
Brigitte 6. Juli 2015 - 14:18

Mittlerweile war ich schon dreimal auf Lombok. 2009 erlebte ich die Menschen wenig freundlich, bedrückt, fast depressiv und eher unaufmerksam im Service. Männer und Ehepaare wurden schneller bedient. Einzelne Frauen oder zwei Freundinnen wurden lange übersehen und beim dritten Winken nach den Wünschen gefragt. Grundsätzlich waren im Service nur Männer tätig. Die Sauberkeit entsprach nicht unseren Vorstellungen. Auf Bali wurde nach jedem Gast der Tisch gewischt und verschmutze Sets erneuert.

Als wir Frauen 2011 wieder dort waren, weil wir die Entwicklung des neuen Vorschulprojekts Futura Indonesia besuchen wollten, erschienen uns die Menschen freundlich und strahlend. Ich fragte, was in den zwei vergangenen Jahren passiert sei. Die Bali-Terroristen seien endlich gefunden worden. Es seien keine Einheimischen von Lombok gewesen. Mit diesem Vorwurf mussten sie vorher leben. Der Tourismus hätte darunter gelitten. Also haben wir einen wunderbaren Aufenthalt mit freundlichem Service und Sauberkeit erlebt. Mit einem Freund von Lombok haben wir die Naturschönheiten besichtigt. Wir kamen nicht aus dem Staunen heraus. Überall begegneten wir freundliche Menschen, die uns behilflich waren. Es war wie das Erlebnis bei der Waschmittelwerbung „Grau raus, Weiß rein!“

Die Steigerung erlebte ich 2011, als ich mit meinem muslimischen „Second Son“ von Bali nach Lombok fuhr. Es war ein strahlender Aufenthalt. Ich will wieder hin.

Antworte Brigitte
Diana 8. Juli 2015 - 7:59

Liebe Brigitte,

schön, dass es dir auf Lombok so gut gefällt.

Warum du allerdings 2009 auf Grund der Bali Bombings weniger freundliche Menschen angetroffen haben solltest, verstehe ich nicht. Die Bali Terroristen wurden ziemlich schnell nach den Attentaten in 2002 und 2005 gefasst. Von dem Gerücht, dass es Sasak gewesen sein sollten, habe ich noch nie gehört.

Die von dir beobachtete Unaufmerksamkeit im Service hat meiner Meinung eher was mit fehlender Ausbildung zu tun, denn die Leute hier sind super freundlich und umsorgen ihre Gäste sehr gut. Spezielle Hotelfachschulen haben sich dieser Problematik angenommen und senden ihre Schüler regelmäßig zu Praktika in die Hotels und Restaurants.

Warum ihr als Frauen weniger beachtet worden seid, kann ich mir nicht erklären. Ich nehme an, dass dies Zufall war, denn die Sasak schätzen ihre Frauen sehr.

Freut mich, dass bei deinen weiteren Besuchen die positiven Erlebnisse überwogen haben und du gerne wieder zurück kommen wirst.

Lombok freut sich schon auf dich 😉
Diana

Antworte Diana
Lisa 6. Juli 2015 - 0:13

Hi Diana,

mir ist immer wieder das Gerücht zu Ohren gekommen, dass es nicht sicher ist, nachts auf Lombok Roller zu fahren. Es sei vorgekommen, dass Seile gespannt wurden, um Rollerfahrer zum Sturz zu bringen, um sie anschließend auszurauben. Hast du davon schon mal gehört?
Ich war schon viele Male auf Lombok und hab nur tolle Erfahrungen gemacht. Allerdings haben uns auch Einheimische auf Lombok gewarnt im Dunkeln zu fahren und da habe ich mich gefragt, ob an dem Gerücht vielleicht was dran ist…
Liebe Grüße, Lisa

Antworte Lisa
Diana 4. Juli 2015 - 11:48

Hallo Luisa,

schön zu hören, dass es dir auf Lombok mit deinen Kindern so gut gefallen hat. Lombok wird auch oft „das Bali von vor 20 Jahren“ genannt. Und das wird auch hoffentlich noch weitere 20 Jahre so bleiben 😉

Liebe Grüße aus Lombok,
Diana

Antworte Diana
Luisa 4. Juli 2015 - 8:45

Ich war letzten Monat ohne Malariaprophylaxe mit meinen Kindern und ärztlichem Segen in Lombok. Es ist ganz anders als Bali. Eigentlich ist es genau so wie man sich Bali vorstellt, bevor man das erste mal dort ist. Ich kenne viele, die diese Meinung mit mir teilen. Lombok ist auf jeden Fall einen ausflug wert und die gilis sowieso.

Lg aus bali 😉

Antworte Luisa
1 2

Hinterlasse einen Kommentar