Home Allgemein Handy bei Ankunft nach Indonesien registrieren: So funktioniert es

Handy bei Ankunft nach Indonesien registrieren: So funktioniert es

von Melissa Schumacher

Ein Beitrag von Steffen Hitscher

Das eigene Handy nach Indonesien mitzubringen und dort das lokale Netz bzw. eine lokale SIM-Karte zu nutzen, ist nicht mehr ganz so einfach. Denn seit dem 18. April 2020 müssen alle internationalen Mobiltelefone in Indonesien registriert werden.

Geräte ohne registrierte IMEI-Nummer (International Mobile Equipment Identity) werden dabei vom lokalen Netz ausgeschlossen. Du kannst dann also keine indonesische SIM-Karte nutzen. WLAN funktioniert jedoch weiterhin.

Also wie registriert man das von zuhause mitgebrachte Mobiltelefon? Am besten direkt nach der Ankunft, noch bevor du einen Fuß aus dem Flughafen setzt!

Denn nur im Flughafen erlässt der Indonesische Zoll einen Betrag von 500 USD auf mitgebrachte Mobiltelefone.

Liegt der Kaufpreis deines Telefons also bei unter 500 USD, kommst du ganz ohne Kosten davon! Ist dein Handy teurer gewesen, wirst du etwa 40% Zoll auf den Restbetrag zahlen müssen.

In vielen Fällen drücken die Zollbeamten auch bei etwas höheren Beträgen ein Auge zu. So musst eine Bekannte von uns keinen Zoll zahlen, obwohl der Wert ihres Handys bei 524 Euro lag.

(Kaufpreis – 500 USD) x 40%

Sobald du den Flughafen verlassen hast und dein Handy im Nachhinein bei einer Zollstelle deiner Wahl registrieren möchtest, fällt die Ermäßigung von 500 USD allerdings weg. Eine spätere Registrierung ist außerdem nur innerhalb der ersten 60 Tagen nach deiner Ankunft möglich.

Halten wir fest: Besser die Registrierung gleich bei der Ankunft im Flughafen erledigen! Und so geht’s:

Registrierung deines Telefons (IMEI) im Flughafen

1) Formular ausfüllen

Fülle das Formular auf dieser Seite aus. Du erhältst daraufhin einen QR-Code den du an der Zollstelle im Flughafen vorzeigen musst.

Die benötigten Daten zu deinem Handy findest du in den Einstellungen deines Geräts. Beim iPhone wäre der Pfad wie folgt: EinstellungenAllgemeinInfo

Registrierung-Handy-Indonesien-2
Beispiel Daten für das iPhone 7 Plus

2) QR-Code bei der Zoll-Stelle im Flughafen vorzeigen

Bei der Ankunft im Flughafen die Zoll-Stelle (Bea Cukai, Customs) aufsuchen und nach der IMEI Registrierung fragen und den QR-Code vorzeigen.

Handy-registrieren-Indonesien-3
Das Formular für die IMEI-Registrierung deines Handys

3) Bestätigung der Handy-Registrierung per Mail

Nach erfolgreicher Registrierung erhältst du die Bestätigung per Mail.

Spätere Registrierung (bis zu 60 Tagen nach Ankunft)

Falls du vergessen hast, dein Handy im Flughafen zu registrieren, kannst du eine Zollstelle deiner Wahl aufsuchen. Dort fällt, wie bereits erwähnt, die Ermäßigung von 500 USD weg. Zur Zollstelle solltest du folgende Dokumente mitbringen:

  • Reisepass
  • Boarding Pass
  • Das Handy
  • Rechnungsbeleg (Kaufpreis)
  • Online-Formular ausfüllen und QR-Code vorzeigen.

Keine Lust auf die Handy-Registrierung?

Alternativ kannst du auch einen mobilen LTE-Router nutzen. Dort steckst du deine lokale indonesische Simkarte ein und verbindest dich mit deinem Smartphone über den Router.

Inzwischen gibt es einige Modelle, die auch etwas über 10h Akkulaufzeit haben und trotzdem noch sehr klein und leicht sind (z. B. Huawei 5787 LH). Bei eBay bekommst du einige gebrauchte Modelle u.a. von Huawei für unter 40 Euro, die sich dafür sehr gut eignen und auch als Wifi Repeater genutzt werden können. (z. B. Huawei E5573)

Wichtig ist nur, dass deine Simkarte keinen Passwortschutz hat. Der muss sonst ggf. über ein Handy noch deaktiviert werden.

Außerdem könntest du auch ein günstiges Smartphone in Indo kaufen und dieses als Hotspot nutzen

Warum muss man sein Handy in Indonesien registrieren lassen?

Aber warum führt die Indonesische Regierung diese neuen Richtlinien überhaupt ein? 

Das Ziel ist es, gegen den illegalen Handel von Mobiltelefonen vorzugehen. Denn der Schwarzmarkt für Handys ist enorm in Indonesien.

Nach Schätzungen der Indonesian Cell Phone Association (APSI) sind etwa 20% aller Mobiltelefone im Land auf illegale Weise und ohne jegliche Autorisierung verkauft worden, wodurch der Regierung geschätzte Steuereinnahmen von rund 2,8 Billionen Indonesischen Rupien entgangen sind.

Die Maßnahmen stoßen aber auch auf viel Kritik bei Verbrauchern und Herstellern, die der Regierung vorwerfen, nur mangelhaft auf das neue Gesetz vorbereitet zu sein und gleichzeitig enorme wirtschaftliche Einbußen zu verursachen.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

indonesisch-kurs-1

Über den Autor:

Steffen Hitscher lebt nun schon seit über fünf Jahren in Indonesien, nachdem er Kulturwirtschaft mit dem Fokus auf Südostasien in Passau studierte. Seine aktuelle Base ist Yogyakarta. Er arbeitet als selbstständige Videograph und liebt das Erkunden der indonesischen Inselwelt. Er ist außerdem der Mitgründer des Indonesisch-Crashkurs von Indojunkie, wo er für dich vor der Kamera steht und dir die indonesische Sprache näherbringt.

 
Offenlegung: Dieser Beitrag kann Affiliate-Links und Werbung enthalten. Es entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selber nutzen, von denen wir 100% überzeugt sind oder die uns von einer fachkundigen Person empfohlen wurden. Durch Werbung und Affiliate-Links können wir die Zeit aufbringen diesen Blog zu gestalten und mit Liebe und Inhalten zu füllen. Peace, Love & Banana Pancake. Euer Indojunkie Team.
 

Lerne Indonesisch mit uns!

Indonesisch-Kurs-Indojunkie-1

Ähnliche Artikel:

2 Kommentare

D. Franke 17. Oktober 2021 - 8:54

Hey, man kann auch über Shopee unblokier EMAI das Handy langfristig freischalten 🙂

Antworte D.
Daniel 7. Juli 2021 - 2:37

Hey, vielleicht noch ein paar Ergänzung von unserer Seite. Meine Frau und ich sind Mitte Juni in Jakarta angekommen. Bei der Zollstelle wo man sein Handy freischalten lassen kann hängt ein Schild „Do your quarantine first THEN unlock you phone“. Wir waren nach unserer Quarantäne bei Telkomsel und haben uns informiert, man kann sein Handy auch temporär freischalten lassen für 50.000 IDR pro Monat und maximal 3 Monate. Da wir wahrscheinlich beim nächsten mal ein anderes Handy haben werden, dachten wir das wäre die günstigere Alternative. Also es muss nicht unbedingt bei der Zollbehörde sein, temporär (und damit gerade für Urlauber interessant) geht es direkt bei Telkomsel 🙂
Hoffe die Info hilft dem ein oder anderen.

Antworte Daniel

Hinterlasse einen Kommentar