Home Bali – Tipps für deinen Urlaub auf Bali Denpasar: Tauche ein in die chaotische Hauptstadt Balis

Denpasar: Tauche ein in die chaotische Hauptstadt Balis

von Lisa Scheffold

Ein Beitrag von Lisa Scheffold

Denpasar ist nicht nur die Hauptstadt und das Verwaltungszentrum Balis, sondern hat auch einiges für Reisende zu bieten. Mit knapp 630.000 Einwohnern, ist Denpasar die größte Stadt der Insel. Zu der Hauptstadt gehören außerdem auch die Strände von Sanur.

Es bietet sich sehr an, einen Tagesausflug nach Denpasar zu machen, wenn deine Unterkunft in Sanur oder Seminyak, bzw. Kuta liegt. Von Sanur fährst du 15-20 Minuten nach Denpasar, von Seminyak sind es ca. 30 Minuten. In Denpasar selbst gibt es natürlich ebenfalls zahlreiche Unterkünfte für jedes Budget.

Typisch für eine Hauptstadt findest du hier Einkaufszentren, Ministerien, Universitäten, Schulen und vieles mehr. Obwohl der Flughafen Balis Denpasar genannt wird, liegt er gar nicht in Denpasar, sondern in Kuta.

Denpasar: Pasar Badung (Stadtmarkt)

Du willst den größten Markt Balis sehen?

Dann ab zum Pasar Badung in der Jalan Sulawesi. Verpassen kannst du ihn nicht, denn dieser Markt ist sowohl tagsüber als auch nachts geöffnet. In zwei gegenüberliegenden Gebäuden mit jeweils vier Stockwerken gibt es alles, absolut alles.

Es ist ein Abenteuer für den Geruchssinn, da er ganze Stockwerke voller Gewürze, Früchte, Fisch oder Gemüse beherbergt. Auf dem Markt wimmelt es von Menschen, die ihren täglichen Einkauf machen und völlig unbeeindruckt von den Aromen ihre Einkaufsliste abarbeiten.

denpasar-markt

denpasar-markt

denpasar-markt

denpasar-bali-markt

denpasar-bali-markt

Denpasar: Pasar Burung (Vogelmarkt)

Noch nicht genug von Märkten? Dann ab zum Vogelmarkt um dem Vogelgezwitscher im Pasar Burung zu lauschen. Sicher hast du schon einige Märkte auf Bali gesehen, doch dieser Markt ist etwas Besonderes.

Auf dem Vogelmarkt findest du unzählige verschieden Vogelarten, aber auch Meerschweinchen, Affen oder Hasen. Vögel sind für Indonesier ein Statussymbol und deshalb sehr wichtig. Trotzdem sind die Tiere teilweise sehr eng eingepfercht in ihren Käfigen, weshalb der Markt nichts für schwache Nerven ist.

Denpasar: Festivals, die du nicht verpassen solltest

Suchst du eher nach einem kulturellen Erlebnis oder Festival? Dann informiere dich über das jährlich stattfindende Bali Arts Festival in Denpasar. Einen Monat lang zeigen Künstler aus der ganzen Welt, was sie drauf haben. Hier geht es vor allem um Tanz und Musik. Jedes Jahr wechselt der Schwerpunkt des Festivals. Zum Auftakt des künstlerischen Monats findet jeweils eine Parade mit dem indonesischen Präsidenten statt.

Denpasar: Die besten Sehenswürdigkeiten

In Denpasar gibt es zahlreiche Museen und Ausstellungen, wie zum Beispiel das Museum Negeri Propinsi Bali.

Der Platz Taman Puputan ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Denpasar und erinnert an den Aufstand der balinesischen Herrscher gegen die Niederländer im Jahr 1906. Der rituelle Selbstmord der Herrscher beendete die Revolte.

Taman Puputan ist ein Denkmal dieser Schlacht der balinesischen Herrscher gegen die Holländer. Im Innern ist eine Ausstellung zur Geschichte Indonesiens. Lies dir die Story dazu durch und besuche den Platz und das Denkmal, um kurz in die Vergangenheit Balis einzutauchen.

Der Hindutempel Pura Maospahit und Pura Pemecutan sind ebenfalls einen Besuch wert, wenn du noch nicht so viele Tempel auf der Reise besucht hast. Tipp: Bringe deinen eigenen Sarong mit, denn es gibt nicht immer eine Möglichkeit einen auszuleihen um die Tempel besichtigen zu können.

Lesetipp: Die beste Reisezeit für Bali (mit detaillierter Reisemonatübersicht)

Die Vergangenheit von Denpasar

1602 wurde Bali von den Holländern besetzt und ausgebeutet. Von 1846 bis 1942 regierten die Holländer nach blutigen Kämpfen, bis die Japaner im Zweiten Weltkrieg die Insel übernahm. Bis zur Unabhängigkeit Indonesiens am 17. August 1945 hatten die Japaner die Macht im Inselstaat.

Denpasar Bali

Denpasar: Authentische balinesische Küche

In Denpasar findest du eine große Auswahl an authentischer balinesischer Küche, denn in der Hauptstadt selbst ist der touristische Einfluss noch relativ gering. Gute Adressen sind Warung Mina, Sate Plecing Arjuna, Warung Léko oder Warung Gula Bali „The Joglo“.

Andere Essensmöglichkeiten findest du natürlich in den Foodcourts der zahlreichen Einkaufszentren. Dort gibt es neben indonesischem auch westliches Essen.

Authentischer und billiger findest du am Straßenrand Foodcourts, bei denen das Essen in den Garagen gekocht und zubereitet wird und du dir das sehr leckere Essen in Plastikstühlen schmecken lassen kannst.

Probiere unbedingt Pisang Goreng, Martabak oder Roti Bakar mit Banane und Schokolade als Nachtisch.

Denpasar

Denpasar: Fazit

Obwohl viele Reiseführer Denpasar nur sehr kurz erwähnen, ist die Inselhauptstadt auf jeden Fall einen Ausflug wert. Denpasar bietet sich sehr gut für einen Tagesausflug für Reisende an, die gerade im Süden Balis sind. Dort lernst du fernab der Touristenorte das typische balinesische Leben kennen.

Nimm deine Kamera mit und fotografiere das typische Leben in der chaotischen Hauptstadt – vom Roller-Chaos über die Foodcourts bis hin zu hinduistischen Tempeln und Opfergaben.

bali-reisefuehrer-indojunkie-122-things-to-do-in-baliNoch mehr Tipps für Bali bekommst du in dem Buch “122 Things to Do in Bali“. Auf 372 Seiten versorgen wir dich in der 2. Auflage mit unzähligen Insider-Tipps für die Insel der Götter, damit du die schönsten, authentischsten und abenteuerlichsten Ecken von Bali hautnah erleben kannst – inklusive Empfehlungen zum nachhaltigen Reisen! HAPPY TRAVEL!

Wenn dir der Beitrag gefallen hat und du mehr über Indonesien erfahren möchtest, folge uns auch auf Facebook oder abonniere unseren Newsletter. Alle wichtigen Infos für deine Reise in Indonesien findest du in dem Beitrag „Alle Tipps für deine Reise nach Indonesien„. 

Offenlegung: Dieser Beitrag kann Affiliate-Links und Werbung enthalten. Es entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selber nutzen, von denen wir 100% überzeugt sind oder die uns von einer fachkundigen Person empfohlen wurden. Durch Werbung und Affiliate-Links können wir die Zeit aufbringen diesen Blog zu gestalten und mit Liebe und Inhalten zu füllen. Peace, Love & Banana Pancake. Euer Indojunkie Team.

 

 


Was tun in Indonesien?

 

1 Kommentar

Ähnliche Artikel:

1 Kommentar

Vera 28. Juni 2019 - 0:53

Hallo
Wir waren gestern auf dem Markt in Denpasar. Und man sollte andere Touristen warnen, es stehen immer wieder Frauen bei den Eingänge die Touristen ansprechen und so tun als ob sie denen helfen wollen und sie rumführen. Am Ende bezahlt man auf jeden Fall mehr als wenn man direkt bei selbst bei den Händlern kauft. Wir würden regelrecht von 2 solcher Damen verfolgt. Auch eine Händlerin hat uns nochmals von solchen Damen gewarnt. 😕 leider nicht so schön.

Antworte Vera

Hinterlasse einen Kommentar