Unentdeckte Tierarten in Nord Sulawesi (Interview mit Zoologe Joe Kelly)

Das erste Mal hier? Indojunkie versorgt dich mit Tipps rund ums Reisen, Arbeiten, Leben, Surfen, Tauchen und Backpacken in Indonesien. Hier findest du eine Zusammenfassung zum Reisen in Indonesien. Du willst nichts verpassen? Dann abonniere unseren Newsletter und schau dir unsere Indonesien Reiseführer an.

Ein Interview von Michael Leitzinger mit Zoologe Joe Kelly

Nord Sulawesi Blick auf Siau von Ruang, Sangihe

Die Insel Siau mit wolkenfreier Sicht auf die Vulkane in Nord Sulawesi

Über den, der auszog, um neue Arten zu entdecken

Es gibt sie noch, die unentdeckten bzw. weitestgehend unbekannten Arten. Und Joe Kelly ist einer, der sie erforscht. Ich hatte das Vergnügen, Joe Kelly persönlich kennenzulernen. Nein, weder den US-amerikanischen Comic-Autor noch den schon fast legendären Werfer (Pitcher) der Boston Red Soxs.

Joe Kelly ist ein junger, eher ruhiger, sympathischer Mann, der seine Worte genau wählt. Was er als Zoologe und Entdecker in Indonesien erzählt, klingt spannend, abenteuerlich und beängstigend zu gleich.

Junger Seidennektarvogel auf der Insel Para - Sanghie

Junger Seidennektarvogel auf der Insel Para – Sanghie

Wir verbrachten mehrere Abende zusammen. Viele Fragen durfte ich ihm stellen, die er mir geduldig und ausführlich beantwortete.

(Originalsprache: Englisch; übersetzt von Michael Leitzinger)

Darf ich nach einem kurzen Abriss deines Lebenslaufes fragen?

M.Sc. Joe Kelly1987 wurde ich in Suffolk geboren, was ganz in der Nähe von Cambridge in Großbritannien liegt. Schon sehr früh hatte ich ein großes Interesse an Wildtieren, doch war es mir erst im Alter von 20 Jahren möglich, sie aus nächster Nähe zu beobachten.

Zuvor bin ich auch noch nie geflogen.
 Meine erste unvergessliche Begegnung war die mit den Berggorillas in Uganda. Ich zahlte eine hohe Summe an Dollars um gerade einmal eine Stunde in ihrer Nähe sein zu dürfen. Jedoch war es eine unglaubliche erste Erfahrung.

Seitdem hatte ich immer wieder Glück, weiteren interessanten Arten zu begegnen, was mich schließlich dazu bewegte, mich beruflich in diese Richtung zu orientieren. 
Es folgte ein Bachelor in Zoologie an der Universität von Cardiff. Zwei Jahre lang durchstreifte ich verschiedene afrikanische Länder und weitere drei Jahre verbrachte ich in Asien.

Umweltzerstörungen und Eingriffe des Menschen in die Natur blieb meinen Augen nicht verborgen. Die Realität war leider ganz anders, als die Bilder in unzähligen BBC Dokumentationen. Dies hat mich schließlich dazu bewogen, mich mit dem Naturschutz intensiver auseinander zu setzen.

Du hast unter anderem auch in Göttingen studiert. Was genau wenn ich fragen darf?

M.Sc. Joe KellyMsc. International Nature Conservation, mit einer Studie über die Vögel vom Sangihe- und Talaud-Archipel in Nord Sulawesi, Indonesien.

 


Sulawesi buchSulawesi Buch: „Sulawesi – On The Road and Inside Indonesia.“

Wenn du noch mehr großartige Insidertipps rund ums Reisen, Tauchen und Essen in Sulawesi willst, dann sicher dir ein Exemplar der limitierten Ausgabe unseres Sulawesi Buchs und E-Books.

Komm mit auf die Insel Sulawesi, wo Abenteuer noch möglich sind!

Hier gehts zum Buch.


Joe, hat dich dein Landsmann Sir Alfred R. Wallace inspiriert?

M.Sc. Joe KellySeine Arbeit war definitiv ein Grund, gerade diese entfernten indonesischen Inseln aufzusuchen! Mein “akademisches” Hauptinteresse an der Wahl dieses Gebietes war die Biogeographie.

Die Archipele Sangihe und Talaud liegen direkt an der Wallace-Linie, wo viele Arten auch von den Philippinen vorkommen.

  • Erfahre mehr über Naturforscher Sir Alfred R. Wallace bei Wikipedia

Gibt es bald eine neu entdeckte Tierart, die deinen Namen tragen wird?

M.Sc. Joe KellyIch bin weder Taxonome noch Ornithologe. Ich fühle ich mich nicht qualifiziert, zu diesem Zeitpunkt ein Urteil über meine Erkenntnisse zu fällen. Eine meiner Publikationen wird derzeit geprüft.

Manche Vögel auf den Nanusa-Inseln (liegen im Norden von Talaud) könnten ggf. neu beschriebene Unterarten sein. Speziell die „Nanusa Pitta“, die ein ganz anderes Erscheinungsbild hat, als die bereits ausführlich beschriebene „Talaud Pitta“.

Molukkenbrillenvogel auf der Insel Para

Molukkenbrillenvogel auf der Insel Para

Siau Pitta

Vielleicht eine neu beschriebene Unterart: die Siau Pitta

Warum gerade die Inselwelt des Talaud Archipels in Nord Sulawesi?

M.Sc. Joe KellyIch konzentrierte mich ursprünglich auf die Sangihe-Inseln und beabsichtigte, die Beziehung zwischen biogeographischen und anthropogenen (vom Menschen verursachte) Faktoren, die die Vogelvielfalt beeinflussen, zu betrachten. Grund dafür war, dass diese Inseln, die eine fast perfekte Kette bilden, einfache Messungen von Entfernung vom “Festland” der Insel Sulawesi zuließen.

Doch am Ende habe ich diese Vorgehensweise ausgeschlossen. Das schwierige Gelände, die Fleckenhaftigkeit der Lebensräume und die bürokratischen Hürden auf manchen Ämtern, hielten mich davon schließlich ab. Allerdings erlaubte mir meine vereinfachte Methode und die Zeit, den Talaud-Archipel zu besuchen, die viel “unberührter” und abgelegener sind, als Sangihe.

Am Ende fand ich, dass die menschliche Bevölkerungsdichte im Gegensatz zur Inselgröße (ein wichtiger biogeographischer Faktor) die bedeutendste Auswirkung auf die Vogelvielfalt hatte. Das zeigt, dass wir auch in sehr abgelegenen Orten einen großen Einfluss auf die Tiergemeinschaften haben, so das biogeographische Schlussfolgerungen, wie die von Wallace, in der modernen Zeit schwer zu machen sind.

Blick auf die Insel Kahakitang nördlich von Siau in Nord Sulawesi

Blick auf die Insel Kahakitang nördlich von Siau in Nord Sulawesi

Bergwelt von Tagulandang

Bergwelt von Tagulandang

Welche Insel hat es dir besonders angetan und warum?

M.Sc. Joe KellyEs ist die Insel Garat, eine von den Nanusa-Inseln. Sie ist unbewohnt und fast vollständig mit Primärregenwald bedeckt. Es macht Spaß sie zu erkunden, zu sehen, wie die Baumriesen das Unterholz davon abhalten, zu dicht zu werden.

Soweit ich weiß, bin ich die erste Person, die dort eine wissenschaftliche Untersuchung durchgeführt hat. In der Literatur hatte ich bis dato noch nichts gefunden.

Unbewohnte Insel Garat in Nord Sulawesi

Unbewohnte Insel Garat in Nord Sulawesi

 

Talaud Waran

Talaud Waran

Dschungel auf Garat

Dschungel auf Garat

Wie haben dich die Einheimischen betrachtet? Gar als einen Spinner, der mit minimalen Gepäck, Notizbuch, Kamera und Fernglas tagelang im Urwald abtauchte?

M.Sc. Joe KellySie waren ziemlich verwirrt, dass ich auf ihre Insel gekommen bin um Vögel zu beobachten. Ein Witz, den ich täglich hörte war “cari burung celana ?!” (“Suchst du nach dem Vogel in der Hose ?!”).

Es war ziemlich anstrengend, mich als Person und mein Projekt immer wieder aufs Neue zu präsentieren. Die Menschen jedoch waren stets sehr freundlich und gut gelaunt.

Der schwierigste Aspekt war die Religion, denn ich bin nicht religiös. Die Insulaner hingegen sind sehr gottgläubig. Das Gebet vor dem Essen wie der Gang zur Kirche, ist obligatorisch. Ich gab mich als Buddhist aus, um den langen Gottesdiensten und privaten Gebetsgruppen fern zu bleiben.

Joe Kelly mit zwei Mädels aus Tagulandang

Joe Kelly mit zwei Mädchen aus Tagulandang

Gibt es einen oder sogar mehrere Momente, bei denen du Angst hattest?

M.Sc. Joe KellyDie meisten Bootsfahrten, vor allem die in den kleinen Fischerbooten! Gegen Juli und August nimmt der Wind stark zu und Meereswellen von bis zu drei Metern sind normal. Das war ziemlich schrecklich – ich habe gehört, das lokale Fischer oft vermisst wurden und die Jungs sind viel bessere Schwimmer, als ich selbst einer bin.

Auch auf einer unbewohnten Insel allein gelassen zu werden beängstigte mich zuerst! Es gab kein Süßwasser auf dem Eiland und meine Versuche, Kokosnüsse ohne Werkzeug oder scharfkantige Steine zu öffnen, scheiterten kläglich. Zum Glück war mein Fährmann nur auf der Suche nach Fischen auf der anderen Inselseite.

Übersetzen von Kahakitang nach Para - Sangihe. Gerade einmal war die See ruhig.

Übersetzen von Kahakitang nach Para – Sangihe. Gerade einmal war die See ruhig.

Was hat dich bei deinen Feldforschungen am meisten beängstigt?

M.Sc. Joe KellyDas allein unterwegs sein in unbekanntem Gebiet: ob auf dem offenen Ozean oder Klettern entlang einer der steilen vulkanischen Hänge. Ein Unfall, der normalerweise nicht ernst wäre, könnte dort lebensbedrohlich ausgehen.

Ein Suchtrupp würde eine lange Zeit benötigen, um dich zu finden (wenn überhaupt) und dann Tage, um in ein anständiges Krankenhaus zu kommen. Schon zu Beginn hatte ich viele Horrorgeschichten über Krankenhäuser in Indonesien gehört. Während ich am Anfang der Reise ziemlich zuversichtlich war, muss ich zugeben, dass ich zunehmend ängstlicher wurde.

Wann trifft man dich wieder in Indonesien und dann wo?

M.Sc. Joe KellyDie Nanusa-Inseln muss ich unbedingt wieder aufsuchen. Aber das geht frühestens im Jahr 2018. Dann möchte ich einen professionellen Ornithologen mit im Boot haben, um einige lebendige Vögel für die wissenschaftliche Bestimmung zu fangen.

Das alles hängt aber davon ab, ob ich eine Finanzierung und eine indonesische Forschungsgenehmigung bekomme. Wenn jemand anderes an meiner statt gehen könnte, wäre das auch toll.

Denn das Wichtigste ist, dass diese Vögel so beschrieben werden, das die Erhaltungsanstrengungen schnellstens beginnen können.

Die kleinen Flecken des Waldes, die dort noch anzutreffen sind, sind rasch verschwunden und es kann passieren, dass eine neue Art aussterben könnte, bevor sie überhaupt erst beschrieben wurde.

Danke für das interessante Interview.

Unbewohnte Insel Nord Sulawesi

Einsamer Sandstrand auf der unbewohnten Insel Malo – Nanusa (Nord Sulawesi)

 

Fotos: Joe Kelly
Interview / Übersetzung aus dem Englischen: Michael Leitzinger

Michael LeitzingerÜber den Autor: Michael ist Resortmanager der Montain View Resorts in Tomohon, Expeditionsleiter und so oft es geht in der Natur unterwegs. Neben Tauchen, Kochen und Bergsteigen erforscht er gerne unbekannte Inseln, undurchdringliche Regenwälder und Naturvölker. Für namhafte Fernsehsender organisiert er Drehs und ist seit 1990 vom Indonesien-Virus befallen.

 

Wenn euch der Beitrag gefallen hat und ihr mehr über Indonesien erfahren möchtet, folgt mir auch auf Facebook oder abonniert meinen Newsletter. Alle wichtigen Infos für deine Backpacking Reise in Indonesien, findest du in meinem Ebook “Backpacking Indonesien”. Euer Indojunkie.

 

Offenlegung

Dieser Beitrag kann Affiliate Links enthalten. Dadurch entstehen dir keine zusätzlichen Kosten, wir erhalten jedoch eine kleine Provision, falls eine Transaktion entstanden ist. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selber nutzen, von denen wir 100% überzeugt sind oder die uns von einer unabhängigen fachkundigen Person empfohlen wurden. Durch die Integration von Affiliate Links können wir die Zeit aufbringen diesen Blog zu gestalten und mit Liebe und Inhalten zu füllen. Peace, Love & Banana Pancake. Euer Indojunkie Team.

Welche Services wir auf Reisen nutzen

dkb
Java Gruppenreise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.