Home Auswandern Business im Paradies: 7 Fragen an die Auswanderer Steve und Carolin

Business im Paradies: 7 Fragen an die Auswanderer Steve und Carolin

von Lisa Scheffold

Hast du auch schonmal darüber nachgedacht, auszuwandern und damit so richtig auszusteigen? Deinem alten Leben den Rücken zu kehren, aus deinen Gewohnheiten auszubrechen, die eigene Komfortzone zu verlassen und etwas völlig Neues zu wagen?

Es könnte das spannendste Abenteuer deines Lebens werden! Wenn da nicht diese Riesenangst wäre, die Angst vor dem großen Unbekannten, nicht zu wissen, was auf einen zukommt. Wenn aber am Ende des Weges ein glücklicheres Leben auf dich wartet, ein Leben, das dich von Herzen erfüllt – warum diesen Schritt nicht riskieren?!

Dolfye_Carolin_Steve_Sea_Souls_Dive_Resort_Team

das Team des Sea Souls Dive Resort

Den Lebenstraum in Indonesien erfüllen: 7 Fragen an die Auswanderer  Steve und Carolin

Wir haben es gewagt, trotz der Ängste, Sorgen und des Risikos. Wir, mein Mann Steve und ich, haben unser eigenes Projekt ins Leben gerufen und uns damit unseren Lebenstraum erfüllt: das Sea Souls Dive Resort auf der Insel Bangka in Nord-Sulawesi, Indonesien.

Unser kleines, familiäres Tauchresort verbindet die Leidenschaft für das Tauchen und die indonesische Unterwasserwelt mit einer naturverbundenen Lebensweise.

Wir beantworten 7 Fragen zu dem Thema „Business aufbauen in Nord-Sulawesi“ aus unserem persönlichen Blickwinkel.

Erfahre hier unsere Beweggründe, Vorgehensweise und warum die Gegend um Bangka ein endlos geiler Spot zum Tauchen ist:

1. Wann haben wir erkannt, dass wir etwas in unserem Leben verändern möchten?

Unsere große Inspiration war unsere 7-wöchige Rucksackreise 2010 durch Malaysia. Dort haben wir das erste Mal eine andere Kultur und Lebensweise kennengelernt und gespürt, dass man auch anders leben kann.

Als wir Tauchen lernten, sind wir sehr interessanten Menschen begegnet. All diese Erfahrungen haben unseren Horizont extrem erweitert. Von da an sind wir sehr viel in den asiatischen Raum gereist. Es stand für uns fest, dass wir irgendwann auch mal so ein Leben möchten. Aber damals wussten wir noch nicht, wie wir das anstellen könnten.

indojunkie-vibes-1

Du suchst noch nach Aktivitäten für Indonesien? Auf Indojunkie Vibes findest du besondere Orte und Aktivitäten der indonesischen Inselwelt. Egal ob Surfen, Tauchen, Yoga, Trekking-Abenteuer, Rundreisen-Vorschläge oder Volunteering. Lass dich inspirieren! Zu den Indojunkie Vibes.

2. Was waren unsere Beweggründe, um aus Deutschland auszuwandern?

Das einfache und unkomplizierte Leben hier, die wunderschöne Natur Südostasiens und die Leidenschaft für das Tauchen waren wichtige Gründe.

Beide haben wir in Deutschland sehr viel gearbeitet und konnten mit diesem materiellen Kampf, viel zu besitzen, nie etwas anfangen. In der Natur fühlten wir uns immer am wohlsten. Dann stellt man sich oft die Frage nach dem Sinn: Ist es das? Ist es das, was ich machen möchte, Tag für Tag?

Innerlich wussten wir: da muss es doch noch mehr geben…

Heute leben wir ein einfacheres Leben, sind viel stressfreier und immer draußen in der Natur. Auf Luxus verzichten wir weitgehend und fokussieren uns auf grundlegende Werte, wie eben die Liebe zur Natur und auch Dankbarkeit für Dinge, die in Deutschland selbstverständlich sind (z.B. Trinkwasser).

Darüber hinaus ist es eine große Bereicherung, sehr interessante Menschen von der ganzen Welt kennenlernen zu dürfen.

3. Warum haben wir uns für die Insel Bangka in Nord-Sulawesi entschieden?

Sea_Souls_Dive_Resort_Bobtail_Squit

Bobtail Squid beim Nachttauchgang

Steve war die ersten beiden Male alleine vor Ort und sofort begeistert von den tollen Tauchplätzen, der wahnsinnigen Biodiversität (großer Artenreichtum unter Wasser), den freundlichen Menschen und natürlich von der Insel selbst.

Für die Größe der Insel gibt es verhältnismäßig wenig Resorts. Ich selbst bin erst später nach Bangka gereist und Abends im Dunkeln angekommen. Als ich am nächsten Morgen die Augen aufmachte und alles im Hellen betrachtete, wusste ich sofort: Das ist es!

Es hat sich einfach richtig angefühlt. Als ich dann noch die Unterwasserwelt betaucht habe, stand mein Entschluss endgültig fest. Ich dachte Bangka ist so ein wundervoller, vielseitiger Ort – lass uns hier ein Business aufbauen!

Sea_Souls_Dive_Resort_Shrimp

Shrimps rund um Bangka

4. Welche Vorbereitungen mussten wir in Deutschland treffen?

Steve und ich haben eine 1,5- jährige Fernbeziehung hinter uns, das war eine sehr harte Zeit. Steve ist im Juni 2014 nach Indonesien gereist. Das waren seine Schritte in der Vorbereitung:

  • Konzept ausarbeiten (Businessplan erstellen, Projektablauf festlegen, Kosten- und Gewinnkalkulationen, Rentabilitätsrechnungen, Aufbau und Einkauf planen, Zeitplanung, etc.)
  • Einen einheimischen Businesspartner finden (notwendig für eine PT. = kleinste Gesellschaftsform)
  • Ort finden und besichtigen
  • Planung der Kündigung der Arbeit und schließlich kündigen
  • Kündigung aller Verträge in Deutschland (Handy, Internet, Versicherungen, Wohnung, etc.)
  • Abschließen einer Auslandskrankenversicherung
  • Business VISA beantragen
  • Wohnung leer räumen, Besitztümer verschenken, verkaufen und/oder einlagern
  • Abmeldung bei der Gemeinde
  • Abflug

Ich selbst habe noch bis September 2015 in Deutschland gearbeitet und weiteres Geld für unser Projekt verdient.

Was ich bis zu meiner Abreise am 28.10.2015 gemacht habe:

  • Logogestaltung beauftragen
  • Konzept Unternehmensidentität erarbeiten
  • Struktur und Texte für Webseite erarbeiten
  • Guten Programmierer für Webseite finden, Programmierung der Webseite
  • Online-Marketing
  • Kündigung der Arbeit, Wohnung und aller Verträge in Deutschland
  • Abschließen einer Auslandskrankenversicherung
  • VISA beantragen
  • Wohnung leer räumen, Besitztümer verschenken, verkaufen und/oder einlagern
  • Abschiedsfeier
  • Abmeldung bei der Gemeinde
  • Abflug

5. Welche Schritte waren von der Ankunft in Indonesien bis zur Eröffnung des Tauchresorts im März 2015 notwendig?

  • Business-Anmeldung bei Behörden (für Behördengänge braucht man sehr, sehr viel Geduld in Indonesien)
  • Verlängerung Business VISA bis zum Erhalt der Arbeitsgenehmigung
  • Vertrauenswürdigen Agenten finden (dieser unterstützt einen bei allen Behördengängen und VISA Angelegenheiten)
  • Notarieller Vertrag mit Businesspartner
  • Aufbau des Resorts nach Erhalt der Arbeitsgenehmigung
  • Zuverlässige Mitarbeiter finden, Kontakte knüpfen
  • Einkauf des Inventars (alles, was ein Tauchresort benötigt)

6. Warum sollte man als Taucher/in unbedingt mal auf Bangka gewesen sein?

Cave_Diving_Sea_Souls_Dive_Resort

Taucherparadies in Nord-Sulawesi

Mehr als 30 atemberaubende Tauchplätze, die unterschiedlicher nicht sein könnten, befinden sich rund um die Insel Bangka.

Die Tauchgegend um Bangka ist berühmt für ihre hohe Biodiversität, die faszinierenden Makrolebewesen/Critters und die vielen verschiedenen Nudibranches.

Ganz gleich ob Slopes, Steilwände, oder bizarr felsige Unterwasserlandschaften, es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Wir sind das nördlichste Resort auf der Insel Bangka, deshalb fahren wir auch viele Tauchspots im Norden an, speziell um die Insel Talisei. Dort gibt es beeindruckende Unterwasserhöhlen, wie z. B. Bat Cave oder Cave Cathedral.

Bat Cave liegt zur Hälfte unter Wasser. Man betaucht die Höhle, taucht in ihr wieder auf und kann Fledermäuse beobachten. Rund um die Insel Talisei sind die Chancen sehr gut, auf Großfische, wie z. B. Haie, Delfine, Adlerrochen, Bumphead Parrotfishes und Dugongs zu treffen.

Auch Batu Gosh und Batu Sahaung sind wunderschöne Tauchplätze, mehr Infos dazu hier. Rund um Bangka sind die Tauchspots nicht überlaufen, es gibt nur begrenzte Taucherzahlen. Mit Sea Souls tauchst du in kleinen Gruppen, damit du größtmöglichen Komfort und Sicherheit genießen kannst.

Cave_Diving_2_Sea_Souls_Dive_Resort

Faszinierende Unterwasserwelt rund um Bangka

Die Idee hinter dem Projekt Sea Souls ist es, mit diesem Tauchresort ein kleines, besonderes Paradies zu erschaffen, in dem jeder Gast und Mitarbeiter im Einklang mit sich und der Natur leben darf.

Der Schutz der Natur, der Unterwasserwelt und der Bevölkerung liegen uns besonders am Herzen. Ziel ist es, unsere Gäste für die Unterwasserwelt und die einheimische Bevölkerung zu sensibilisieren und ihnen einen Zugang zum nahegelegenen Dorf zu verschaffen.

Da wir ein kleines familiäres Resort sind, können wir einen sehr persönlichen und individuellen Umgang mit unseren Gästen garantieren. Aktuell verfügen wir über drei Strandbungalows, die direkt am Meer stehen.

Darüber hinaus dürfen sich unsere Gäste über einen 200 Meter langen Sandstrand und ein großes offenes Restaurant freuen. Durch den Zugang zum nahegelegenen Dorf kann man schnell Kontakt zu Einheimischen aufbauen, den kleinen Dorfladen besuchen oder ein kleines Holzkunstwerk vom einheimischen Schnitzer erstehen.

Sea_Souls_Dive_Resort_Strandbungalow

Strandbungalows des Sea Souls Dive Resorts

7. Was würden wir jemandem raten, der auch auswandern und ein Business aufbauen möchte?

Eine gute Vorbereitung im Vorfeld ist enorm wichtig, ebenso wie alles gründlich zu überdenken. Außerdem ist Durchhaltevermögen das A und O. Man muss mit Enttäuschungen umgehen können und darf sich nicht entmutigen lassen. Es gibt immer eine Lösung für jedes Problem.

Auch der Respekt gegenüber der indonesischen Kultur ist ein wichtiger Faktor, nur so erhält man widerum Respekt und Achtung von den Locals. Man sollte nie die Fassung verlieren und schreiend/wütend gegenüber den Locals werden, so verliert man sein Gesicht.

Verliere niemals den Glauben an dich selbst and always fight for what you believe in! Ein Spruch, der mich immer wieder motiviert hat, nicht aufzugeben, und lange an meinem Kühlschrank hing, war:

Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (Chinesisches Sprichwort)

Bei folgenden Artikeln findest du noch mehr hilfreiche Tipps für deine Auswanderungs-Pläne für Indonesien.

Fotos und Text: Carolin Radics

Indojunkie_Autorbild_Caro_Radics

Über den Autor: Carolin Radics (geb. Krause) ist Director of Sales and Marketing des Sea Souls Dive Resorts und verantwortlich für Marketing, Kundenberatung, Finanzen und Organisation des Resorts. Als PADI Advanced Open Water Diver wird sie Anfang 2016 ihren Rescue Diver absolvieren. Die passionierte Taucherin und Yogapraktizierende hat sich in Indonesien verliebt und lebt seit Ende Oktober 2015 gemeinsam mit ihrem Mann auf der Insel Bangka. Ihr Mann Steve Radics ist Taucher mit Leib und Seele und lebt seit 19 Monaten in Indo. Er ist der Manager des Resorts und aktuell noch PADI Divemaster. Im Februar 2016 wird er seine PADI Instructor Prüfung ablegen. Bei Fragen kannst du die Beiden gern kontaktieren: info@seasouls-diving.com.

Wenn dir der Beitrag gefallen hat und du mehr über Indonesien erfahren möchtest, folge uns auch auf Facebook oder abonniere unseren Newsletter. Alle wichtigen Infos für deine Reise in Indonesien findest du in dem Beitrag „Alle Tipps für deine Reise nach Indonesien.“

 

Offenlegung: Dieser Beitrag kann Affiliate-Links und Werbung enthalten. Es entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selber nutzen, von denen wir 100% überzeugt sind oder die uns von einer fachkundigen Person empfohlen wurden. Durch Werbung und Affiliate-Links können wir die Zeit aufbringen diesen Blog zu gestalten und mit Liebe und Inhalten zu füllen. Peace, Love & Banana Pancake. Euer Indojunkie Team.

0 Kommentar

Ähnliche Artikel:

Hinterlasse einen Kommentar