Vulkan in Ost-Nusa Tenggara ausgebrochen: RauchsÀule und Aschewolke steigen auf

Die Reisebranche ist in Alarmbereitschaft: Der Vulkan Ili Lewotolok in Ost-Nusa Tenggara ist ausgebrochen und hat eine RauchsÀule und Aschewolke fast einen Kilometer in den Himmel geschleudert. Das Gebiet wurde zur Sperrzone erklÀrt. Sabrina Schnitzler, erfahrene Reisejournalistin, gibt dir hier alle wichtigen Infos.

TL;DR: Das Wichtigste auf einen Blick

  • Mount Ili Lewotolok in Ost-Nusa Tenggara ausgebrochen
  • RauchsĂ€ule und Aschewolke fast ein Kilometer hoch
  • Sperrzone von zwei Kilometern eingerichtet
  • Anwohner aufgefordert, Masken zu tragen
  • Indonesien liegt auf dem „Ring of Fire“ mit etwa 130 aktiven Vulkanen

Sperrzone rund um den Krater

Nach dem Ausbruch des Vulkans Ili Lewotolok am Freitag wurde eine Sperrzone von zwei Kilometern rund um den Krater in der Provinz Ost-Nusa Tenggara eingerichtet. Die Behörden haben die Anwohner in der NĂ€he aufgefordert, Masken zu tragen, um Atemprobleme zu vermeiden, wie das Zentrum fĂŒr Vulkanologie und Geologische Gefahrenminderung berichtet.

Vorsicht vor Lavaströmen und heißen Wolken

Sugeng Mujiyanto, Leiter der geologischen Behörde des Landes, warnte die Anwohner in einer ErklĂ€rung vor den „potenziellen Gefahren durch Lavaströme und heiße Wolken„. Die letzte große Eruption des Vulkans fand Ende 2020 statt und fĂŒhrte zu einer Flugwarnung, Schließung des örtlichen Flughafens und Evakuierung von tausenden Menschen aus ihren HĂ€usern.

Der Alarmstatus des Ili Lewotolok verharrt nach dem Ausbruch am Freitag auf der dritthöchsten Stufe, und bisher wurden noch keine Evakuierungen angeordnet.

Vulkan in Ost-Nusa Tenggara ausgebrochen: RauchsÀule und Aschewolke steigen auf

Indonesien: Land der aktiven Vulkane

Indonesien beheimatet etwa 130 aktive Vulkane, da es auf dem sogenannten „Ring of Fire“ liegt – einem GĂŒrtel aus tektonischen Plattenranden, der den Pazifischen Ozean umkreist und in dem hĂ€ufig seismische AktivitĂ€ten auftreten. Ende 2018 brach ein Vulkan in der Meerenge zwischen den Inseln Java und Sumatra aus, was einen Unterwassererdrutsch verursachte und anschließend einen Tsunami auslöste, bei dem mehr als 400 Menschen ihr Leben verloren.

Tipps fĂŒr Reisende in der Region

Wenn du in der NĂ€he von Ost-Nusa Tenggara reist oder planst, dies zu tun, beachte die folgenden Empfehlungen:

  • Bleibe auf dem Laufenden ĂŒber die aktuelle Lage und mögliche Evakuierungen
  • Vermeide das Betreten der ausgewiesenen Sperrzone
  • Trage eine Maske, um Atemprobleme aufgrund der Asche zu vermeiden
  • Sei auf mögliche FlugverspĂ€tungen oder -ausfĂ€lle vorbereitet

Es ist wichtig, stets informiert und auf mögliche VerĂ€nderungen in der Situation vorbereitet zu sein. Wenn du dich an die Anweisungen der Behörden hĂ€ltst und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen ergreifst, kannst du deine Reise trotzdem genießen.

Fazit: Vulkan in Ost-Nusa Tenggara ausgebrochen

Der Ausbruch des Vulkans Ili Lewotolok in Ost-Nusa Tenggara erinnert uns daran, dass die beeindruckende Schönheit der indonesischen Vulkanlandschaft auch ihre Gefahren birgt. WĂ€hrend die Situation weiterhin beobachtet wird, ist es fĂŒr Reisende entscheidend, sich an die Anweisungen der Behörden zu halten und die Sicherheit an erster Stelle zu setzen. Bleibt wachsam und passt gut auf euch auf!

 
Offenlegung: Dieser Beitrag kann Affiliate-Links und Werbung enthalten. Es entstehen dir keine zusĂ€tzlichen Kosten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selber nutzen, von denen wir 100% ĂŒberzeugt sind oder die uns von einer fachkundigen Person empfohlen wurden. Durch Werbung und Affiliate-Links können wir die Zeit aufbringen diesen Blog zu gestalten und mit Liebe und Inhalten zu fĂŒllen. Peace, Love & Banana Pancake. Euer Indojunkie Team.
 

Indonesische Lebensmittel online bestellen

Rasa Rindu Banner

Aus dem Flieger steigen & Sofort online sein

Banner-Lang-Holafly



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,20 out of 5)
Loading…


Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert