Lake Toba in Sumatra: Besuch beim größten Kratersee der Erde

[post_ender]

Dieser Beitrag stammt von Anja Korr: Sie reist seit fast 15 Jahren durch die Welt und bloggt über ihre Backpacking-Reisen auf happybackpacker.de und ihre Leidenschaft für das Surfen und Tauchen. Schau auf ihrem Blog vorbei und folge ihr auf Facebook!

Komm mit zum Lake Toba!

Lake Toba

Man nehme einen Supervulkan und eine gigantische Explosion: Herauskommt der größte Kratersee der Erde, der Lake Toba auf der indonesischen Insel Sumatra. Der See ist unglaubliche 87 Kilometer lang und 27 Kilometer breit und entstand beim größten Vulkanausbruch der vergangenen zwei Millionen Jahre. Die Asche wurde damals bis in 80 Kilometer Höhe geschleudert und verteilte sich in der Atmosphäre. Infolgedessen kühlte sich das Weltklima ab, bei welchem die Temperaturen weltweit um mehrere Grad sanken und Tiere und Pflanzen massenhaft verendeten.

Eine Katastrophe ohne gleichen, doch wenn ich heutzutage am Toba-See stehe, sehe ich nur bunte Blumen, saftiges Grün, Wasserfälle und malerische Berge. Ein herrlich idyllisches Bergpanorama soweit das Auge reicht. Der Toba-See beeindruckt mich als ein atemberaubendes Naturwunder und ist derart groß, dass die darauf befindliche Insel Samosir größer als ganz Singapur ist. Nichts erinnert mehr an die Katastrophe vor rund 75.000 Jahren.

Lake TobaFür Besucher wie mich  ist Toba ein Ort der Superlative und ideal, um zur Ruhe zu kommen, zu entspannen und die unberührte Landschaft aufzusaugen. Da sich der See 900 Meter über dem Meeresspiegel befindet, bedeutet das kühlere Klima eine erfrischende Abwechslung zur Hitze, Feuchtigkeit und Verschmutzung der Städte Indonesiens. Und obwohl der Toba-See sich zu einem Hotspot für Touristen entwickelt hat, konnte sich der Ort seine ungestörte Schönheit bewahren.

Sehenswürdigkeiten: Was geht rund um Lake Toba?

Die Menschen am Lake Toba gehören zum Volksstamm der Batak und auf Samosir gibt es unzählige alte Steingräber und traditionelle Dörfer zu entdecken. Vor Ort sind besonders die Batak-Häuser unvergleichlich mit ihren aufwendigen Schnitzereien und mächtigen gebogenen Satteldächern. Diese riesigen Dächer sollen die Zone der Ahnen und Götter symbolisieren und jene Bereiche sind meist unbewohnt.

Anja Korr im Batakhaus

Was du neben einer Portion Tiefenentspannung am Toba-See noch erleben kannst, hat dir Anja hier aufgleistet:

  • Ambarita ist ein traditionelles Dorf, in dem man noch einen alten Innenhof besichtigen kann, in dem Sträflinge enthauptet wurden.
  • Ein paar Kilometer südwestlich von Tuktuk gibt es einige alte Steingräber aus der Batak-Königszeit zu bewundern sowie das Grab von König Sidabutar.
  • In Simanindo gibt es ein Museum, in dem traditionelle Batak Tänze und Musik aufgeführt  werden und man viel über die Batak lernen kann. Eintritt: Rund 2 Euro.
  • Ein Besuch der heißen Quellen außerhalb von Panguruan ist interessant anzusehen, aber der Schwefelgeruch ist penetrant und das Wasser zu heiß, um tatsächlich baden zu gehen.
  • Die beste Art und Weise, die Insel kennenzulernen ist es, ein Moped auszuleihen und die Insel auf eigene Faust zu erkunden. Kosten: Ca. 5 Euro am Tag.
  • Geh angeln.
  • Wer mehr über die Batak Kultur lernen will, besucht Sie das Batak-Museum in Balige, weiter südlich auf der Festland-Landseite.

Kings house in Simanindo

Wie kommst du nach Samosir?

Täglich fahren Busse die 176 Kilometer von Medan nach Parapat am Lake Toba. Samosir wird regelmäßig mit Fähren von Parapat aus angefahren.

Boote bieten auch Touren um die Insel herum an. Allerdings fahren ab den späten Nachmittagsstunden keine Fähren mehr zur Insel Samosir.

Simanindo Lake Toba

Wo übernachten?

Rund um den See in Parapat und Tuktuk auf der Insel Samosir gibt es viele Hotels und kleinere Unterkünfte. Samosir bietet die malerischsten Herbergen und in Tuktuk  kann man für umgerechnet einen US Dollar pro Person in einem Original Batak Style Haus übernachten.

Bei “Get Your Guide” kannst du auch online ganz einfach drei Tage am Tobasee buchen.

Wenn du mehr übers Dschungel-Trekking in Indonesien suchst, dann schau auf Anjas Blog vorbei.

Wenn euch der Beitrag gefallen hat und ihr mehr über Indonesien erfahren möchtet, folgt mir auch auf Facebook oder abonniert meinen Newsletter. Alle wichtigen Infos für deine Backpacking Reise in Indonesien, findest du in meinem Ebook “Backpacking Indonesien”.

Offenlegung

Dieser Beitrag kann Affiliate-Links und Werbung enthalten. Es entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selber nutzen, von denen wir 100% überzeugt sind oder die uns von einer fachkundigen Person empfohlen wurden. Durch Werbung und Affiliate-Links können wir die Zeit aufbringen diesen Blog zu gestalten und mit Liebe und Inhalten zu füllen. Peace, Love & Banana Pancake. Euer Indojunkie Team.

Welche Services wir auf Reisen nutzen

dkb
Java Gruppenreise

Was tun in Indonesien?

Indojunkie Reiseführer: Neuerscheinung

surfbali
9 Comments
  1. Sehr nett geschrieben und macht definitiv Lust auf mehr… :-) Allerdings wären ein paar mehr Informationen zum Transfer sehr hilfreich. Die alleinige Info “Bus” ist dann doch sehr vage……

  2. Pingback: Eine Insel fast wie ein eigenes Land – pagoing eastwards

  3. Pingback: Sumatra Reisen: 3 Wochen Reiseroute durch Sumatra - indojunkie

  4. hatte vor 42 Jahren eine art Stipendium in Indonesien, Hauptpunkt am Toba See und Samosir. Da gab es noch keine regelm. Fährverbindung und auf der Insel nur Pfade.
    Aber den Golfplatz gab es – glaube ich – schon.
    Aber die Erinnerungsbilder sind schon sehr weit weg. Schade.

  5. Pingback: Berastagi: Vulkane und heiße Quellen in Sumatra - indojunkie

  6. Schöner Beitrag über den Toba See :) ich frage mich nur, wo man in Tuktuk für 1 Dollar im Batakhouse übernachten kann? Ich bin nämlich aus Tuktuk und nach meinem Wissen gehört ein Batakhaus zu den teureren Übernachtungsmöglichkeiten.

  7. Pingback: Ist Sumatra die richtige Insel für mich?

  8. Pingback: Sumatra: Dschungel, Orang Utans und Vulkane

  9. Pingback: Sumatra auf zwei Rädern rocken: Tipps für deine Sumatra Route

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.