Home Bali – Tipps für deinen Urlaub auf Bali Bali Reiseroute: Die schönste 2 Wochen Bali Rundreise

Bali Reiseroute: Die schönste 2 Wochen Bali Rundreise

von Melissa Schumacher

Bali hat viele Orte, die sehenswert sind. Wenn man nur 2 Wochen Zeit hat, kann man nicht alles sehen. Deswegen gibt es heute eine wundervolle Bali Reiseroute für Backpacker, bei der du viele verschiedene Facetten von Bali erleben kannst.

Neben wunderschönen Wasserfällen, warten die schönsten Strände und die tollsten Schnorchelspots auf dich!

Bali Reiseroute: 2 Wochen Rundreise auf Bali

  • Canggu (2 Nächte)
  • Ubud (3 Nächte)
  • Nord Bali: Lemukih, Munduk oder Lovina (2 Nächte)
  • Amed (3 Nächte)
  • Nusa Lembongan (3 Nächte)
  • Sanur (1 Nacht)

bali-reiseroute-2-wochen

Bali Reiseroute: Canggu

Die meisten Reisenden starten ihr Bali Abenteuer in Kuta oder Seminyak. Nur wenige Kilometer weiter liegt der Surfer-Ort Canggu, der etwas entspannter, als die Ballungsgebiete Seminyak und Kuta ist.

Canggu ist der ideale Orte, um dich nach deinem Langstreckenflug von Deutschland nach Bali zu erholen. Denn hier gibt es eine sehr gut ausgebaute Infrastruktur für Reisende, die alles bietet, was man am ersten Tag in einem neuen Land benötigt.

Canggu lockt Reisende vor allem aufgrund der Nähe zum Meer, den vielen surfbaren Wellen, den zahlreichen köstlichen und abwechslungsreichen Restaurants, den hippen Party-Möglichkeiten und den tollen Yogastudios.

bali-surfer-daten

Sunset am Batu Bolong Beach, dem Hauptstrand von Canggu

Was du in Canggu unternehmen kannst

✔ surfen lernen – empfehlenswerte Surfguides sind Nengah und Wayan

✔ dich durch das kulinarische Angebot von Canggu probieren (Food und Café Guide für Canggu)

✔ auf einer gemütlichen Radtour die Umgebung von Canggu erkunden

✔ den Sonnenuntergang vom Pererenan Beach, Berawa Beach oder Nelayan Beach (neben dem Batu Bolong Beach) anschauen

✔ ein Fisch-BBQ am Echo Beach genießen

✔ eine Kokosnuss in der Naked Coconut am Berawa Beach trinken

✔ eine Runde Yoga praktizieren – tolle Yogastudios sind u.a. Samadi Yoga, Serenity Yoga, The Practice, Pranava Yoga und Desa Seni (10 schöne Orte für Yoga auf Bali)

✔ im Old Man’s, DEUS, Pretty Poison oder der Sand Bar feiern gehen

✔ einen Ausflug zum Tanah Lot Tempel machen

✔ u.v.m.

surfen-bali-canggu-batu-bolong-1 Kopie

Canggu: Der perfekte Ort zum Surfen lernen

Anreise nach Canggu

Vom Flughafen in Denpasar kostet ein Taxi nach Canggu ca. 150.000 bis 200.000 Rupiah.

Innerhalb von Canggu kannst du dich am besten mit einem Fahrrad oder einem Roller fortbewegen. Manche Distanzen sind einfach zu weit weg für den Weg zu Fuß.

Fahre immer vorsichtig, da der Verkehr in den letzten Jahr in Canggu und Umgebung stark zugenommen hat.

Alternativ kannst du auch die Apps GO-JEK oder Uber nutzen.

Tipp für Scooter Rental Service: SMART in Berawa  (+62 812 3820 2171)

LesetippTipps und Tricks fürs Roller fahren auf Bali

Hinweis: In der Nacht können die Straßenhunde angsteinflößend sein. Sei also besser nicht nachts zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs.
surfen-bali-canggu-batu-bolong-3 Kopie

Parkplatz vom Old Man’s Surf Spot

Unterkünfte in Canggu

Die Gründerin von HSH Stay hat für dich die besten Unterkünfte in Canggu abgecheckt.

1) Wiran Homestay: Zentral am bekannten Batu Bolong Beach findest du hier gemütliche Standardzimmer mit AC, warmen Wasser und Balkon → HSH Stay / booking.com

2) RIS Homestay: Gemütlich, mit großem Garten und nah am berühmten Batu Bolong Strand. Tolle Lage sehr zentral zu den Hotspots von Canggu  → HSH Stay / booking.com

3) The Salty Shakas Bamboo Stay: Nicht Camping, sondern Glamping gibts im Salty Shakas Bamboo Stay. Der Besitzer Wayan hilft dir gern mit Surfstunden und du kannst dir auch ein Board ausleihen → HSH Stay / booking.com

4) The Jungle House: Viel Liebe zum Detail und ein angenehmes Dschungelflair warten in diesem Hostel auf dich. Der Pool ist perfekt zum Abkühlen nach einem tollen Tag in Berawa → HSH Stay / booking.com

5) Bali Outdoor Homestay: In der Gegend Seseh, etwas außerhalb von Canggu, findest du Zugang zur balinesischen Kultur und kannst das wahre Leben der Locals miterleben. Der Host Wayan bietet Aktivitäten, wie Surfen, Nachhaltiges Angeln, Radtouren und Kochkurse an → HSH Stay / Airbnb (erhalte 30 Euro Rabatt auf deine erste Buchung über unseren Link)

6) Green Paradise Bungalows: Eine wahre Oase ein bisschen außerhalb von Canggu im Dorf Munggu. Von den Joglos aus hast du Reisfeld- und Meerblick → HSH Stay / booking.com

ALLE CANGGU TIPPS

reiseroute-bali-canggu-baord-rental

Board Rental Shops in Canggu

reiseroute-bali-canggu-sunset

Sunset am Batu Bolong Beach

reiseroute-bali-canggu

Streetfood am Canggu Beach

Bali Reiseroute: Ubud

Als nächstes geht es nach Ubud.

Das Städtchen gilt als spirituelles Zentrum Balis und ist auch bei Künstlern sehr beliebt. Wer sich auf Tempelbesichtigungen, Yoga, Reisfelder, gesunde Ernährung und ausgiebigen Wellness konzentrieren will, ist in Ubud gut aufgehoben.

Außerdem ist die Lage von Ubud grandios, für Tagesausflüge in die grüne Umgebung.

monkey-forest-ubud-reiseroute-bali

Der Monkey Forest in Ubud

Was du in Ubud unternehmen kannst

✔ Nasche dich durch Ubuds unzählige Restaurants und Cafés. Viele Läden sind organic, vegan oder vegetarisch. Besonders zu empfehlen ist der Sweet Orange Warung inmitten der Reisfelder. Viele leckere Restaurants im Zentrum findest du in der kleinen Seitenstraße Jalan Goutama.

✔ der Monkey Forest ist sehr beliebt, wobei du dort allerdings den Affen am besten nicht zu Nahe kommst! Besonders die Drachenbrücke im Monkey Forest solltest du nicht verpassen. Am Fuße dieser, findest du  eine heilige Quelle.

✔ schau dir einen balinesischen Tanz an (z.B. den Legong und Barong Tanz im Ubud Palace oder den Kecak Dance im Pura Dalem Taman Kaja)

Tipp: In jedem Homestay und vielen Restaurants in Ubud liegen kleine Ubud-Heftchen aus. Dort findest du alle Uhrzeiten und Orte zu den Tänzen.

✔ eine ausgiebige Yoga-Session machen – tolle Yogastudios sind u.a. das Ubud Yoga House inmitten von Reisfeldern, das Intuitive Flow mit Blick über Ubud und das bekannteste Yogastudio The Yoga Barn

✔ den Markt inmitten des Zentrums am frühen Morgen besuchen

✔ entspanne dich bei einer Massage – gute Adressen sind der Spa der Oneworld Retreats Kumara und der Cantika Zest Spa

✔ eine Fahrradtour in die Umgebung unternehmen

✔ lerne Balinesisch kochen – entweder auf einem Biobauernhof oder bei einer balinesischen Familie Zuhause

✔ schaue dir ein Museum oder eine Gallerie an – besonders schön sind die Gemälde in der Nyoman Sumerta Fine Arts Gallery etwas außerhalb des Zentrums. Zentraler liegen das Museum Blanco oder das Agung Rai Museum of Art (ARMA), das unzählige Gemälde balinesischer Maler ausstellt.

✔ mache einen Ausflug zu einem Wasserfall – einfach zu erreichen sind der Tegenungan Waterfall und der Kanto Lampo Waterfall

✔ besichtige die Königsgräber Gunung Kawi und den Wassertempel Pura Tirta Empul. Balinesen glauben, dass das heilige Wasser der Quellen die Kraft hat, bestimmte Krankheiten zu heilen.

✔ u.v.m.

legong-tanz-ubud-reiseroute-bali

Legong Tanz im Ubud Palace

Tagestouren rund um Ubud auf Get Your Guide

Anreise nach Ubud

Von Canggu kannst du entweder eigenständig mit deinem in Canggu geliehen Roller anreisen oder aber natürlich mit einem Taxi (Blue Bird) oder mithilfe der Taxi-Apps Uber oder GO-JEK.

In Ubud selber kannst du viel zu Fuß ablaufen oder mit deinem Roller abklappern. Wenn du nicht gerne Roller fährst, kannst du dir auch einen Fahrer für einen Tag buchen.

Tipps für Reiseführer findest du in unserer Reiseguide-Liste. Oder auf Get Your Guide und HSH Stay findest du private Fahrer für Bali.

Unterkünfte in Ubud

Wir haben gemeinsam mit der Gründerin von HSH Stay die besten Unterkünfte in Ubud für dich abgecheckt.

1) Urip House: Im Urip House gibt es schlichte, aber ordentliche Zimmer für den schmalen Geldbeutel in super zentraler Lage → HSH Stay / booking.com

2) Ajis Lodge: Wer Interesse an balinesischer Kunst, Kultur und Religion hat, ist in Ajis Homestay bestens auf- gehoben → HSH Stay / booking.com

3) I Gusti Nyoman Oka Homestay: Typisches balinesisches Homestay mit einer sehr zentralen, aber trotzdem ruhigen Lage. Die Familie ist immer in der Nähe und mit alltäglichen balinesischen Tätigkeiten beschäftigt → booking.com

4) Yumi House: Tolle Lage zwischen dem Monkey Forest und dem Ubud Palace. Man kann von hier aus alles prima zu Fuß erledigen und findet zahlreiche Cafés und Läden in der Nachbarschaft → HSH Stay

5) Ubud Sawah Homestay: Mehr Reisfeld geht nicht! Das Ubud Sawah Homestay wurde wortwörtlich mitten in ein Reisfeld gebaut → HSH Stay / booking.com

6) Suryadina Guest House: Zu Ubuds Zentrum sind es nur knappe 350 Meter Fußweg. Die Eigentümer sind eine liebenswerte balinesische Familie, wo alle mit anpacken um dir deinen Aufenthalt so schön, wie möglich zu machen → HSH Stay / booking.com

7) Puji Bungalows: Die Unterkunft liegt mit Blick auf die Reisfelder nur wenige Gehminuten vom Zentrum entfernt – weit genug weg, um sämtliches Getümmel hinter sich zu lassen und am Pool zu entspannen → booking.com

8) Rahayu 2 Bungalow: Die Unterkunft hat wunderschöne Zimmer mit Blick auf den Dschungel. Hier gibt es auch ein kleines hauseigenes Restaurant, einen Spa und einen Pool zum relaxen  → HSH Stay

ALLE UBUD TIPPS

ubud-bali-reiseroute-1

Balinesische Küche in Ubud

ubud-bali-reiseroute-2

Typisches Homestay in Ubud

ubud-bali-reiseroute

Bummeln durch die Straßen von Ubud

Bali Reiseroute: Nord-Bali 

Nach Ubud und Canggu wird es Zeit für ein wenig mehr Ruhe und Natur. Demnach machen wir uns auf in den Norden von Bali.

Der Norden hat einiges zu bieten – von erfrischenden Wasserfällen, über epische Reisfelder bis hin zu Naturschauplätzen für Adrenalin-Junkies.

bali-reiseroute-titelbild

Reisfelder im Norden von Bali

Was du in Nord-Bali unternehmen kannst

✔ erfrische dich im schönsten Wasserfall Balis, dem wunderschönen Sekumpul Wasserfall 

✔ besuche die grünsten Reisfelder Balis, die Fiji Reisfelder und rutsche entlang von natürlichen Waterslides (mehr dazu hier)

✔ springe von Wasserfällen ins kalte Nass in den Secret Gardens of Sambangan (Bali Waterfall Guide: Die Top 5 Bali Wasserfälle)

✔ bade in heißen Quellen, den Banjar Hot Springs 

✔ lerne mehr über die balinesische Geschichte und Religion von dem pensionierten Lehrer Ketut im Dalem Jagaraga Temple

✔ mache eine 3-Seen-Tour (Danau Beratan, Danau Tamblingan und Danau Buyan)

✔ mache einen Ausflug zum UNESCO Weltkulturerbe, den Jatiluwih Reisfeldern

✔ u.v.m.

Einige der augelisteten Unternehmungen sind hier detailliert erklärt.

pemuteran-hot-springs-lovina

Die heißen Quellen bei Lovina: Banjar Hot Springs

Anreise in den Norden von Bali

Zuerst musst du dir überlegen, wo du dir deine Base suchst.

Empfehlenswerte Ausgangsorte für den Norden von Bali sind Munduk, Lemukih oder Lovina.

Dabei ist Lemukih der authentischste, aber auch abenteuerlichste Ort – dort gibt es aktuell nur ein einziges Homestay: Budas Homestay! Von Lemukih bist du super schnell am Sekumpul Wasserfall und den Fiji Reisfeldern. Auch der Jagaraga Tempel kannst du von hier aus besuchen.

Die beste Infrastruktur findest du in Lovina. Von hier erreichst du den Jagaraga Tempel, die Secret Gardens of Sambangan mit den vier Wasserfällen, die heißen Banjar Quellen super easy. Auch Delfintouren sind hier eine Option – wie cool das für die Tiere ist, muss jeder für sich entscheiden. Der Ort selber ist jedoch nicht besonders schön.

Ein guter Mittelweg ist Munduk. Rund um Munduk gibt es viele Wasserfälle und du bist super schnell an den drei Seen.

Wenn du nicht im Norden wohnen möchtest, kannst du auch verschiedene Tagestrips (z.B. von Ubud aus) in den Norden machen, wie z.B. einen Ausflug zum Sekumpul Waterfall.

Wenn du die Gegend nicht auf eigene Faust erkunden willst, kannst du dir auch einen Fahrer suchen. Die bekanntestes Unternehmungen werden u.a. bei der Nord-Bali-Tagestour von Rent a Guide angesteuert. Viele Aktivitäten findest du auch auf Get Your Guide.

ketut-tempel-bali-reiseroute

Ketut vor dem Dalem Jagaraga Temple

Unterkünfte im Norden von Bali

1) Budas Homestay Lemukih: Dieser Ort ist voller Magie und ein wahrer Schatz. Dein Host Buda entführt dich in die sagenhafte balinesische Kultur. Erlebe einen wahren Naturspielplatz für Erwachsene und eine ganz andere Seite von Bali. Eine Übernachtung bei Budas Homestay ist mehr als eine Unterkunft → HSH Stay

2) Yoga Homestay Munduk: Ein unglaublich entspanntes Fleckchen Erde inmitten von Reisfeldern gelegen, ideal für Tagestouren in die Umgebung → booking.com

3) Santhika Bed & Breakfast Lovina: Klettere durch die Bäume, wandere durch den Dschungel und fühl dich wie Zuhause in diesem besonderen Ort. Liebe zum Detail wird hier groß geschrieben → HSH Stay / booking.com

touren-bali-sekumpul-wasserfall

Der wunderschöne Sekumpul Wasserfall

3-seen-tour-nord-bali-reiseroute

Blick auf die Twin Lakes von Bali bei einer 3-Seen-Tour

wasserfall-aling-aling-nord-bali-reiseroute

Secret Garden of Sambangan

bali-reisefuehrer-indojunkie-122-things-to-do-in-baliNoch mehr Tipps für Bali bekommst du in dem Buch “122 Things to Do in Bali“. Auf 372 Seiten versorgen wir dich in der 2. Auflage mit unzähligen Insider-Tipps für die Insel der Götter, damit du die schönsten, authentischsten und abenteuerlichsten Ecken von Bali hautnah erleben kannst – inklusive Empfehlungen zum nachhaltigen Reisen! HAPPY TRAVEL!

Bali Reiseroute: Amed

Nach unzähligen Wasserfällen und Reisfeldern hast du mal wieder Lust aufs Meer bekommen? Dann ab nach Amed.

Der kleine Ort bietet so einiges – von wundervollen Schnorchelplätzen, über einen gigantischen Blick auf den Gunung Agung bis hin zu den schönsten Sonnenaufgängen der Insel.

amed-bali

Bucht von Amed und den Nachbardörfern

Was du in Amed unternehmen kannst

✔ den Sonnenaufgang ansehen und beobachten, wie die kleinen Segelboote vom Fischen zurückkehren

✔ den Sonnenuntergang vom Sunset Point ansehen (oder vom Blue Earth Village Café)

✔ schnorcheln am japanischem Schiffswrack (die schönsten Schnorchelspots auf Bali)

Insider-Tipp: Ein schöner „Ausgangspunkt“ um zum Wrack zu schnorcheln ist der Strand vor den Aquamarine Villas. Diese befinden sich unterhalb der Trattoria Pizzeria.

✔ tauchen gehen (z.B. mit den Amed White Sand Divers) oder Freediving ausprobieren (z.B. mit Apenista)

✔ fischen gehen mit anschließendem BBQ am Strand

✔ den wunderschönen Tempel Pura Lempuyang besichtigen (8 beliebte Sehenswürdigkeiten auf Bali)

✔ u.v.m.

amed-bali

Life in Amed: Swim, Dive, Snorkel, Relax

Anreise nach Amed

Amed liegt etwas „ab vom Schuss“, daher bleibt dir keine andere Wahl, als dir ein Taxi zu organisieren oder aber mit deinem eigenen Roller anzureisen. Die Strecke entlang der Küste ist wirklich wunderschön und alle Male die Reise wert!

Unterkünfte in Amed

Wir haben gemeinsam mit der Gründerin von HSH Stay die besten Unterkünfte in Amed für dich abgecheckt.

1) Bubu Racok: Ein schönes Homestay direkt am Amed Beach von dem wundervollen Gastgeber Wayan. Gefrühstückt wird direkt am Meer und auf Wunsch gibt’s ein BBQ mit frischem Fisch zum Sunset → booking.com

2) The IMBUH Resort Dine & Relax: Übernachte in kleinen Bamboo-Hütten direkt über den Klippen mit Blick aufs Wasser. Schlafe ein mit Wellenrauschen, wache auf mit einem leckeren Frühstück und genieße den Ausblick → HSH Stay

3) The Shooting Star Homestay: Fühl dich wie Zuhause im Shooting Star Homestay. Direkt am Strand gelegen, perfekt zum entspannen und Abkühlen → HSH Stay / booking.com

4) Aquamarine Villas: Wer etwas mehr Privatsphäre sucht, es eher etwas luxuriöser mag und einen perfekten Schnorchelstrand direkt vor der Tür haben möchte, der sollte sich diesen schönen Villen mit Hängematte und privaten Infinity Pool anschauen → booking.com

ALLE AMED TIPPS

amed-3

Sunset vom Sunset Point in Amed

Tour zum Lempuyang Tempel auf Get Your Guide

Bali Reiseroute: Nusa Lembongan

Jetzt wird es nochmal abenteuerlich und es geht auf die kleinen vorgelagerten Inseln von Bali.

Von Sanur aus können wir mit dem Schnellboot nach Nusa Lembongan übersetzen.

Tipp: Wenn du über Sanur reist, solltest du unbedingt den Nachtmarkt in Sanur besuchen. Definitiv ein kulinarisches Highlight auf Bali.

Nusa Lembongan hat einiges zu bieten und überrascht Reisende mit schönen Tauch- und Schnorchelplätze, tollen Stränden, großartigen Surfbedingungen und Mangrovenlandschaften. Leider haben ostasiatischen Touristen die Inseln mittlerweile erobert, was vor allem am Tag etwas störend sein kann.

Dream-Beach-Nusa-Lembongan

Der Dreamland Beach auf Nusa Lembongan

Was du in Nusa Lembongan unternehmen kannst

✔  schnorcheln oder tauchen am Crystal Bay und Manta Point (Nusa Penida)

✔  den Devil’s Tear bestaunen und am Dream Beach baden gehen

✔  ins Inselkino gehen (Jungut Batu Theatre Restaurant)

✔  den lieben langen von Strand zu Strand cruisen

✔  die Blue Lagoon und den Secret Beach (Nusa Ceningan)

ALLE NUSA LEMBONGAN TIPPS

Anreise nach Nusa Lembongan 

Nach Nusa Lembongan geht es mit der schnellen Fähre von Sanur aus. Die Fahrt dauert ca. eine Stunde. Die günstigsten Tickets gibt es im „Public Boat Office“. Der Ticketschalter befindet sich am Ende der Verkaufsstände vor den Roller-Parkplätzen. Wenn du von der Hauptstraße kommst, findest den das Büro am Ende der “Jalan Hang Tuah Pantai Sanur”. Ein One-Way-Ticket kostet ca. 175.000 Rupiah. Der Transport vom “Hafen” auf Nusa Lembongan zu deiner Unterkunft ist im Preis inbegriffen.

Du kannst die Inseln natürlich auch auf einem Tagesausflug entdecken. Wir empfehlen jedoch vor Ort zu übernachten.

Vor Ort leihst du dir am besten einen Roller oder ein Fahrrad und erkundigst die Insel auf zwei Rädern.

nusa-lembongan-nusa-ceningan-panorama-point

Aussicht vom Panorama Point auf Nusa Lembongan

Geführte Touren auf die Inseln bei Get Your Guide

Unterkünfte auf Nusa Lembongan 

1) A One House: Das Gästehaus liegt direkt am Jungutbatu Beach mit schönem Pool und Bamboo Häusern mit Hängematte und Bean Bags → HSH Stay / booking.com

2) Smooth Garden Lembongan: Von dem gemütlichen Homestay brauchst du nur wenige Minuten zum Dream Beach und Devil’s Tears. Die Zimmer sind sauber und das Frühstück super lecker → booking.com

3) W Guest House: Hier bekommst du das beste Preis-Leistungs-Verhältnis auf der kleinen Insel Nusa Ceningan! Die Zimmer verfügen über eine moderne Ausstattung. Restaurants erreichst du von hier wunderbar zu Fuß. Nettes Personal! Es gibt jedoch nur eine Salzwasserdusche → booking.com

Noch mehr Unterkunftstipps für Nusa Lembongan gibt es hier.

Hinweis: Plane genügend Zeit für deine Rückreise ein. In der Regenzeit kommt es ab und an vor, dass Boote nicht losfahren dürfen. Du kannst beispielsweise noch wunderbar eine oder zwei Nächte in Sanur in deine Reiseroute einbauen. Tipps für einen Aufenthalt in Sanur gibt es hier.
jungut-batu-beach-nusa-lembongan

Jungut Batu Beach auf Nusa Lembongan

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Wenn dir der Beitrag gefallen hat und du mehr über Indonesien erfahren möchtest, folge uns auch auf Facebook oder abonniere unseren Newsletter. Alle wichtigen Infos für deine Reise in Indonesien findest du in dem Beitrag „Alle Tipps für deine Reise nach Indonesien„.

Offenlegung: Dieser Beitrag kann Affiliate-Links und Werbung enthalten. Es entstehen dir keine zusätzlichen Kosten. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selber nutzen, von denen wir 100% überzeugt sind oder die uns von einer fachkundigen Person empfohlen wurden. Durch Werbung und Affiliate-Links können wir die Zeit aufbringen diesen Blog zu gestalten und mit Liebe und Inhalten zu füllen. Peace, Love & Banana Pancake. Euer Indojunkie Team.

48 Kommentare

Ähnliche Artikel:

48 Kommentare

Vinc 8. April 2015 - 7:01

Hi Melissa,
danke für diese Tipps. Dein Blog ist echt super informativ und hilfreich.
Bin im Juni dieses Jahr auch 3 Wochen auf Bali – Zum ersten Mal überhaupt.
Daher schließe ich mich Kathi und Pierre-Marcel an. Ein „Bali für Einsteiger“ Post wäre genial, wo dann die absoluten Must-See Highlights gelistet wären. Zu viel Planung und Hetzen von A nach B möchte ich eigentlich vermeiden und die Sache ruhig angehen und mich etwas treiben lassen.

Weiter so, gute Arbeit!
Vinc

Antworte Vinc
Melissa 11. April 2015 - 9:59

Hey Vinc,
Must-See Highlights sind schwer zu definieren, weil jeder Reisende andere Bedürfnisse hat. Da kommt es auf Alterklasse, Budget und Interessen an 🙂
Aber ich überleg mir mal was 🙂

Und danke für die lieben Worte!

Antworte Melissa
Pierre-Marcel 31. März 2015 - 13:36

Hallo Melissa, echt super Seite die du da aufziehst 🙂 Bin im Juni 2 Wochen auf Bali und würde mich auch sehr über einen „Bali für Einsteiger“ freuen. Ich glaube am wichtigsten wäre einen Rundumblick zu verschaffen was man sich alles anschauen sollte bzw. Restaurant oder Warungstipps. Vielleicht noch ein paar Geheimtipps usw. Danke im Voraus. lg

Antworte Pierre-Marcel
Kathi 24. März 2015 - 10:24

Hi Melissa!
Danke für deine tollen Tipps! Da bekommt man richtig Fernweh! 🙂
Da ich im August auf meiner Indonesien-Rundreise auch ungefähr 2 Wochen für Bali eingeplant habe, würde ich mich auch sehr über ein „Bali für Einsteiger“ freuen, Bali als Gesamtes in 2 Wochen gepackt, mit allen Highlights der Insel, falls sowas möglich wäre. Am besten ohne Lombok und Gilis, die stehen auf meiner Reiseroute extra 😉

Liebe Grüße,
Kathi

Antworte Kathi
Melissa 28. März 2015 - 18:39

Liebe Kathi,
welche Punkte wären dir im Beitrag wichtig? Dann könnte ich darauf eingehen!
Liebste Grüße, Melissa

Antworte Melissa
Sabrina 3. März 2015 - 14:03

Hallo liebe Melissa,

vorrangig durch euren Blog habe ich mich schon aus der Ferne total in Bali verliebt. Letztens der Beitrag über Uluwatu und jetzt dieser: Ich bin bin im Fernweh Himmel 🙂

Ab Herbst geht es für mich erstmal nach Bangkok und dann auch ab nach Bali. Ich danke euch also erneut für die tolle Inspiration. Ich habe gehört Canggu soll auch noch sehr schön sein. Auf Ubud freue ich mich aber auch schon wie Bolle 🙂

Liebste Grüße,
Sabrina

Antworte Sabrina
Wolfgang 3. März 2015 - 8:41

Hallo Anja,

also das finde ich jetzt ein bisschen widersprüchlich – eine Reiseroute die einen guten Gesamteindruck vermitteln soll führt schon mehr oder weniger zwangsweise an viele der Attraktionen die halt alle, oder jedenfalls sehr viele, Besucher besichtigen (alle die mehr wollen als einen reinen Strandurlaub, den man auf Bali natürlich auch haben kann).

Als „Bali-Veteran“ 🙂 kann ich Dir nur empfehlen auch die Gegenden weitab vom touristischen Süden zu besuchen und beim Fahren auf der Insel immer die Augen offen zu halten. Aber als Profi-Fotografin machst Du das sicher sowieso. Oftmals sieht man dabei ungewöhnliches wie Beerdigungszeremonien oder Hahnenkämpfe.

Wenn Du 2 Wochen oder noch mehr überwiegend mit Besichtigungen und Fotografieren verbringst wirst Du sicherlich sehr viele schöne Fotos mitbringen und auch das ein oder andere ungewöhnliche entdecken.

Sicher hast Du schon Reiseführer und einschlägige Bücher (Fotobände) gelesen?

Antworte Wolfgang
anja 2. März 2015 - 11:32

Hallo Melissa und Wolfgang,
ich wäre sehr an eine Erstbesucher Route interessiert, da ich tatsächlich auf einen guten Eindruck der gesamten Insel gespannt bin. Mir stehen leider nur 2 Wochen zur Verfügung, maximal 2,5 -3.
Da ich professionell fotografiere, liebe ich besonders die sogenannten wirklichen Insider Tips, die außerhalb des normalen Tourismus Angebots liegen. Freue mich von euch zu lesen, bis dahin, anja

Antworte anja
Giulia 1. März 2015 - 13:47

2 Tips für Sanur:

1. Am Pantai Sindu Tipat Santok essen (im Strandwarung), dazu passt ein Bintang hervorragend

2. Das Manik Organik an der Jl. Tamblingan besuchen. Da gibt’s regelmässig Live-Musik, tägliche Yoga-Klassen, gesundes zu essen und zu trinken – alles in entspannter Atmosphäre

Antworte Giulia
Wolfgang 1. März 2015 - 13:26

Hi Melissa,

für „Wiederholungstäter“ die schon mal in Bali waren und wiederkommen sind solche Schwerpunktrouten (ich nenn sie mal so) wie Du sie da anklingen lässt natürlich perfekt.

Meine Abwandlung von Deiner Route 1 war mehr für Erstbesucher gedacht die einfach nur einen runden Eindruck von der ganzen Insel kriegen wollen.

Trotzdem immer nett Deinen Blog zu lesen! Mach weiter so und fahr auch mal weiter weg von Bali!

Antworte Wolfgang
Melissa 1. März 2015 - 13:44

Hi Wolfgang,

ich danke dir aufjedenfall für dein Feedback. Du hast vermutlich Recht – eine Erstbesucher Route werde ich auch einmal zusammenstellen. „Bali für Einsteiger“ 🙂 Ich danke dir für deine Tipps!
Die liebsten Grüße,
Melissa

Antworte Melissa
Wolfgang 1. März 2015 - 12:50

Mit nur 2 Wochen Zeit würde ich die Gilis weglassen. Es gibt auch auf Bali Strände wo man ein paar Tage faulenzen kann.

Sanur würde ich auch weglassen, allerdings muss ich dazu schreiben dass mein letzter Urlaub auf Bali schon 9 Jahre her ist, da kann sich natürlich Vieles geändert haben. Aber Sanur ist im „Touri-Belt“, wenn man nicht-touristisches sucht wie von Dir teilweise für Sanur beschrieben würde ich eher mal in den Norden fahren.

Das wäre dann auch mein Vorschlag wie man die Route ergänzen könnte. Der Norden Balis unterscheidet sich ja schon sehr vom Süden, ich finde wenn man die Insel als ganzes kennenlernen will sollte man da auch mal für 2, 3 Tage hin.
In Buleleng (Sigaraja) z.B. hatte ich eins der besten Sates, schlicht an einem Straßenstand.

In der Gegend östlich von Amed kann man teilweise in sehr schöner Lage wohnen. Dort gibt es auch einige Strände, wenn auch meist steinig. Auch Tauchschulen gibt es dort etliche, und einige sehr gute Tauchplätze. In Tulamben sieht man als Taucher und sogar als Schnorchler nicht nur das Wrack der Liberty sondern auch die vielen zutraulichen (fast schon aufdringlichen) bunten Fische denen das Wrack als Heim dient, und die täglich auf Futter von den Tauchern warten.

Den Abstecher in den Norden kann man verbinden mit Besuchen am Bratansee mit dem toll gelegenen Tempel dort, und auf dem Rückweg vielleicht noch mit Tirtaganga und / oder dem Wasserpalast bei Karangasem. Auf dem Weg von Culik nach Tirtaganga liegen auch einige der schönsten Reisterassen.

P.S.: bist Du sicher dass man von Lembongan aus die Vulkane von Sumatra sehen kann? Ich hab‘ da so meine Zweifel… selbst die nächstgelegenen sind fast 1000km entfernt!

Antworte Wolfgang
Melissa 1. März 2015 - 12:56

Hi Wolfgang,

du hast vollkommen Recht. Der Norden hat einiges zu bieten. Deswegen ist dies ja nur die Route 1. In der nächsten Route kommt der Gunung Agung, aber auch Lovina, Singaraja & Co vor. Ich selber habe knapp 3 Monate in Lovina gelebt und mich in den Norden verliebt. Aber bei 14 Tagen Urlaub mit An- und Abreise, muss man leider Abstriche machen. Deswegen versuche ich für 2 Wochen Urlaub einige Spots rauszusuchen. Nächste Routen werden sich einmal auf den Norden, einmal auf den Süden mit Uluwatu & Co und einmal auf den Osten mit Amed, Tulamben & Co fokussieren!

Liebste Grüße,
Melissa

Antworte Melissa
Anna 1. März 2015 - 12:22

In Padangbai müsst ihr unbedingt zum Hidden Beach. Der ist zwar etwas weiter weg ( ca. 15 Minuten Fußmarsch vom Zentrum) aber mit Abstand der schönste Strand dort

Antworte Anna
Melissa 1. März 2015 - 12:57

Hi Anna,

ich glaube der Hidden Beach wird auch White Sand Beach genannt, oder? Den habe ich ja erwähnt 🙂 Da muss man erstmal quer über den Berg kratzeln, meinst du den?

Liebe Grüße,
Melissa

Antworte Melissa
W.W. 17. Juli 2015 - 16:51

Das White Beach (unbebaut bis 2008) soll inzwischen wohl den Namen Plastic Beach tragen aufgrund des Plastikmülls. Ich kenn es noch traumhaft bewaldet und total leer. Ich würde Padang Bai grundsätzlich weglassen. Das White Beach ist inzwischen zugebaut, es gibt eine geteerte Straße dorthin, nix mehr mit Kraxeln. Zuviel Transitverkehr und Kerosingestank ab 6 Uhr morgens (je nachdem wie der Wind steht). Ist halt ne Hafenstadt. Für Taucher top. Hab dort den ein oder anderen Hai sehen dürfen. aber für Backpacker wohl eher eine Durchgangsstation für die Fähren und Speedbooten.

Antworte W.W.
1 2 3 4

Schreibe einen Kommentar zu Bina Antwort abbrechen